Vereinigung der Kirchgemeinden

Die Mitglieder der Kirchenpflegen und die Projektgruppe sind erfreut über die klare Zustimmung, die der Antrag zur Vereinigung in beiden Kirchgemeinden gefunden hat.

An den Kirchgemeindeversammlungen wurde das Vorhaben ohne Gegenstimme angenommen. Ebenso klar war die Zustimmung zur Namensgebung, zur Bezirkszugehörigkeit und zur neuen Gemeindeordnung.

Die wichtigsten Vorentscheide sind gefällt. Die vereinigte Kirchgemeinde wird Altikon-Thalheim heissen und dem Bezirk Andelfingen angehören. Die Kirchenpflege wird Gemäss der neuen Gemeindeordnung sieben Mitglieder zählen (Bisher waren es zwei Kirchenpflegen mit je fünf Mitgliedern). Die Wahl der sieben Mitglieder der Kirchenpflege wird im Frühjahr 2010 stattfinden.

Auch künftig, wird die Vereinigte Gemeinde mit einer vollen Pfarrstelle rechnen können, Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen und Angebote werden im selben Umfang angeboten wie zuvor.

Der Antrag zur Vereinigung wird nun an den Kirchenrat weitergeleitet. Dieser wird ihn, nach eingehender Prüfung, der obersten kantonalkirchlichen Instanz, der Kirchensynode, zum Beschluss vorlegen. Erst nach der Zustimmung durch die Kirchensynode, kann die Vereinigung umgesetzt, die sieben Mitglieder der Kirchenpflege gewählt und die neue Gemeindeordnung in Kraft gesetzt werden.

Die Projektgruppe welche die Rahmenbedingungen und Anträge zur Vereinigung vorbereitet hat, hat allerdings noch nicht ausgedient. So müssen zum Beispiel die Zusammenlegung der Finanzen geplant, die Anstellungsverträge der kirchlich Angestellten neu formuliert (Organistin, Sigristinnen, Katechetin, Kolibri-Mitarbeiterinnen etc.) und die Wahl der neuen, siebenköpfigen Kirchenpflege in die Wege geleitet werden.

Wir hoffen, es gelinge, die verschiedenen Aufgaben umsichtig zu planen und zu erledigen. Wir rechnen damit, dass die Vereinigung im Sommer 2010 vollzogen und gebührend gefeiert werden kann.

Walter Jordi, Aktuar der Projektgruppe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.