Kirche

Sonntag, 10. Februar, 10.30 Uhr, Kirche

Wir laden zum ökumenischen Familiengottesdienst ein, der von den Pfarrern Felix Reutemann, Seuzach, Daniel Morand, Altikon und vom neunköpfigen Gospel-Männerchor Lobiko aus Afrika gestaltet wird.

Anschliessend an den Gottesdienst gibt es im Gemeindesaal einen feinen Zmittag, den uns freundlicherweise der Kochclub Altikon kocht.

Auch die Kaffeestube wartet wieder mit einem reichhaltigen Dessertbuffet auf und am Drittweltstand können Sie sich mit entsprechenden Produkten eindecken.

Der Erlös des Tages geht wie jedes Jahr an «unser» Strassenkinder-Projekt in Jinoteppe, Nicaragua.

Wir hoffen auf guten Besuch und auf ein grosses Sammelergebnis für die Strassenkinder.

Kuchenspenden für das Dessertbuffet werden am Samstagnachmittag oder Sonntagmorgen sehr gerne im Gemeindesaal entgegengenommen. Wir sind darauf angewiesen.

Die neun Sänger des Gospel-Männerchors «Lobiko» aus Afrika zeigen auf eindrückliche Weise die Lebendigkeit, Andacht und Freude, welche die Lieder eines afrikanischen Gottesdienstes ausdrücken können. Meist singen sie in verschiedenen Stimmlagen «a capella» in Französisch und Lingala. Einige Stücke werden auch mit Congas begleitet.

Beachten Sie bitte die Brot für alle / Fastenopfer-Post mit dem Infobrief und der Agenda, die Sie erhalten haben.


Ein Forum im Begegnungsraum Altikon

«Im Gespräch mit der Bibel»

Jeweils um 20 Uhr: Donnerstag, 14. Februar Freitag, 15. März Freitag, 12. April

Die Bibel ist für Christen Grundlage des Glaubens und des Lebens. Sie tritt aber in unserer «christlichen» Gesellschaft immer mehr in den Hintergrund. Kaum noch kennt man ihre Entstehung, ihren Inhalt und die Absicht ihrer Autoren. Dabei ist sie ein sehr faszinierendes und für Leben und Glauben auch hilfreiches Buch. Abgesehen davon ist sie ein Dokument religiöser Weltliteratur.

Ich lade zu Abenden ein, an denen wir uns mit den Inhalten dieses Buches auseinandersetzen möchten. Wir wollen die Bibel sprechen lassen, sie aber auch ehrlich und durchaus kritisch befragen. Ein freier und entspannter Umgang mit ihr soll die Atmosphäre prägen. Die Abende bieten Gelegenheit, ein Stück Gemeinschaft und eine lebendige Gemeinde zu erleben und sich am Gespräch mit der Bibel zu beteiligen. Es wird Diskussionen auf Grund von Texten und Themen geben, aber z.B. auch Filmabende, Lesungen oder Gastreferenten.

Selbstverständlich sind auch die Bewohnerinnen und Bewohner von Thalheim-Gütighausen willkommen!


Eine Vortragsreihe in Thalheim

Geld – zwischen Macht und Ethik

mit Pfr. Christoph Weber, Fachstelle «Kirche und Wirtschaft»

Man sagt oft, dass das Geld die Welt regiere. Ganz sicher ist aber, dass es wesentlich unser Leben mitbestimmt. An drei Abenden wird Christoph Weber über dieses grosse Thema referieren und zur Diskussion anregen.

Montag, 4. März: «Geld – zwischen Besitz und Besessenheit»

Entwicklungsgeschichte (vom Knochenstücklein zum Papiergeld) und Auswirkungen positiver und negativer Art des Geldes auf uns Menschen, auf das Zusammenleben und auf die Wirtschaft. Der Abend lädt ein, bezüglich des «lieben Geldes» über unsere Gegenwart und Zukunft zu diskutieren. Wobei in komplexen Zusammenhängen immer zu berücksichtigen ist, dass gute Fragen besser als fertige Antworten sind. Neue Fragen bringen uns immer in kleinen Schritten weiter.

Montag, 11. März: «Geld regiert die Welt»

Wächst uns die Wirtschaft über den Kopf?–Es geht um den Zusammenhang von Wirtschaftswachstum und soziale Sicherheit, um internationale Finanzströme und die Mechanismen der Märkte, um Machtfragen zwischen Politik und Wirtschaft, um die Frage, ob der Mensch der Wirtschaft dient oder die Wirtschaft dem Menschen.

Montag, 25. März: «Geld und Ethik aktuell»

Es geht um die Ethik im Umgang und Einsatz des Geldes, um Ethik in der Wirtschaft, um Ethik im Unternehmen, um die Ethik des Geldanlegens. Man hat allgemein erkannt, dass Wirtschaftsethik keine blosse Modeerscheinung mehr ist. Eine zunehmende Anzahl von bedeutenden Unternehmen nimmt soziale und ökologische Verantwortung aktiv wahr.

An diesem Abend kommt zur Sprache, was in Unternehmen konkret getan oder diesbezüglich unterlassen wird und was wir privaten Sparer und Anleger bedenken sollten.

Die Abende finden um 20 Uhr in der Aula des neuen Schulhauses in Thalheim statt.


Samstagspilgern

Samstag, 23. März

13. Etappe auf dem schweizer Jakobsweg:
Burgistein–Rüeggisberg–Schwarzenburg

Eine fünfstündige Pilgerwanderung durch eine wunderschöne Landschaft zur interessanten und geschichtsträchtigen Klosterruine Rüeggisberg und weiter zum Städtchen Schwarzenburg.

Thalheim ab 6.29 Uhr, Rückkehr in Seuzach um 19.21 Uhr.

Man kann bei mir datierte Tageskarten à 29 bis 34 Franken bestellen, bis spätestens 3. Februar.

Auskünfte und Bestellungen bei Daniel Morand, Tel/Fax 336 12 25, E-Mail: danielmorand@bluewin.ch.


Mittagstische für SeniorInnen

Jeweils am letzten Freitag des Monats.

Die Wirtsleute bitten um frühzeitige Anmeldung und danken.

22. Februar: Rest. Thurtal, Altikon,Tel. 052 336 11 72

22. März: Rest. BrückenwaageAnmeldung bei B. Wettstein, Tel. 052 338 10 20 oder F. Mathis, Tel. 052 336 12 07


Palmsonntag mit Ponyreiten

Sonntag, 24. März, Kirche Thalheim

In Erinnerung an Jesu Einzug in Jerusalem mit dem Esel gibt es ein Ponyreiten für Kinder. Besammlung um 9.50 Uhr beim oberen Brunnen im Oberdorf. Wir ziehen dann miteinander zur Kirche zum Familiengottesdienst, der um 10.15 Uhr beginnt.

Kommen Sie mit Ihren Kindern und feiern Sie mit uns diesen Tag! Auch die älteren Leute sind willkommen.

Mit freundlichen Grüssen,
Pfr. Daniel Morand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.