Aus dem Gemeindehaus

Bauwesen

Im Anzeigeverfahren wurden zwei Bauprojekte genehmigt.

In der Berichtsperiode musste der Gemeinderat eine Bauverweigerung aussprechen.

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kredit für Sanierungsarbeiten an Drainageleitungen über 6000 Franken.
  • Kredit für die Erstellung eines Zustandsberichtes der Kläranlage Gütighausen über 10’760 Franken.
  • Kreditabrechnung über 3250.95 Franken für die Sanierung der Uhrturmläden vom ehemaligen Schulhaus in Gütighausen

Seit der letzten Berichterstattung wurden Kanalisationsanschlussgebühren im Gesamtbetrag von 3464.35 Franken veranlagt.

Am 12. Dezember 2001 hat die Visura Treuhandgesellschaft Zürich bei der Gemeindegutsverwaltung eine Revision der Kassen- und Buchführung vorgenommen. Der Revisionsbericht gibt zu keinen besonderen Bemerkungen Anlass und wird vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.

Der Regierungsrat hat am 12. Dezember 2001 beschlossen, die Teuerungszulage für das Jahr 2002 auf 0,5 Prozent festzulegen. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat die Löhne und Entschädigungen der hauptberuflichen Angestellten, der Funktionäre und die Gemeindestundenlöhne ebenfalls per 1. Januar 2002 an die Teuerung (0,5 %) des Staates angepasst. Damit wird die Teuerung voll ausgeglichen.

Gemeinderat

Durch die Wahl von Claudia Fürer in den Gemeinderat hat der Gemeinderat für den Rest der Amtsperiode 1998–2002 sich neu konstituiert. Dabei übernimmt Claudia Fürer die Ressorts von Brigitte Müller. Somit ist Frau Fürer für die Gesundheitsabteilung und die Kulturabteilung zuständig.

Einwohnerkontrolle

Die Einwohnerkontrolle teilt mit, dass per Ende 2001 649 Einwohner (2000: 641) in unserer Gemeinde wohnhaft sind. 383 Einwohner sind im Ortsteil Thalheim wohnhaft, 261 im Ortsteil Gütighausen. 10 Einwohner halten sich ausserhalb der Gemeinde auf (Altersheim, Wohnheim etc.). 146 Einwohner unserer Gemeinde sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. 455 Einwohner gehören der evangelisch-reformierten Kirche und 69 der römisch-katholischen Kirche an. 593 Einwohner sind Schweizerbürger. 56 Einwohner sind ausländische Staatsangehörige. Unsere Gemeinde zählt 322 weibliche und 327 männliche Einwohner. Im Jahre 2001 wurden insgesamt 41 Neuzuzüger und 32 Wegzüge registriert.

Polizeiwesen

Der Gemeinderat musste eine Strafverfügung erlassen.

Asylwesen

Wie bereits an der Gemeindeversammlung mitgeteilt, sind nun in der Wohnung «West» des alten Gemeindehauses Asylbewerber eingetroffen. Eine Familie aus Palästina mit vier schulpflichtigen Kindern ist uns zugeteilt worden.

Offenbar hat nun die Vermietung der Wohnung an die Asylkoordination Andelfingen etwas Wirbel ausgelöst. Darum soll hier die Situation für die Gemeinde Thalheim erläutert werden.

Die Gemeinde hat sich einer durch den Gemeindepräsidentenverband des Bezirk Andelfingen organisierten «Asylkoordination» angeschlossen. Ziel dieses Verbandes ist es, die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern möglichst einfach und effizient zu organisieren und so auch die Verwaltungen zu entlasten. Auch werden alle Kosten über diese Organisation abgewickelt. Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass diese Organisation für alle Gemeinden eine Entlastung bringt.

Die Zuweisungen lassen den Gemeinden keinen grossen Spielraum, es sind alle gehalten, solidarisch die Aufgabe zu lösen. Auch unsere Gemeinde. Dass wir bisher «nichts zu lösen» hatten, ist dem Umstand zuzuschreiben, dass andere Gemeinden mehr Leute aufgenommen haben, als das Kontingent, im Moment 0.8% der Wohnbevölkerung, für sie vorgesehen hätte. Andere Gemeinden haben somit unsere Aufgaben ohne Murren übernommen, mangels Möglichkeiten unsererseits.

Gemeindeversammlungvom 14. Dezember 2001

Am 14. Dezember 2001 hat die Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde folgende Beschlüsse erlassen:

  • Wahl von Ursula Brugger zur kantonalen Geschworenen
  • Genehmigung des Voranschlages für das Jahr 2002 und Festsetzung des Steuerfusses für das Politische Gut (39%)

Es wurden keine Anfragen gemäss § 51 des Gemeindegesetzes dem Gemeinderat eingereicht.

Gemeindeversammlungstermine 2002

Der Gemeinderat hat die Gemeindeversammlungstermine für 2002 festgelegt. Diese finden am Freitag, 14. Juni 2002 und Freitag, 13. Dezember 2002 statt.

Vormundschaftswesen

In der Berichtsperiode genehmigte der Gemeinderat in seiner Eigenschaft als Vormundschaftsbehörde eine Vormundschaftsrechnung.


Die Einschreibung der Hunde findet am: Montag, 4. März 2002 in der Gemeindeverwaltung Thalheim an der Thur statt.

Öffnungszeiten: 8.30–11.45 Uhr / 13.30–18.30 Uhr

Alle Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer werden eingeladen, die neue Kontrollmarke am Schalter der Gemeindeverwaltung abzuholen. Das neue Kontrollzeichen wird gegen die gesetzliche Hundeabgabe von 100 Franken ausgehändigt.

Der Bund hat das Impfobligatorium für Hunde gegen Tollwut auf den 1. April 1999 als aufgehoben erklärt. Wir bitten Sie, das Impfzeugnis dennoch am Schalter vorzuweisen.

Eine Ermässigung von fünfzig Prozent der Hundesteuer wird gewährt, wenn der Hund im Jahre 2001 eine Prüfung, die im Leistungsheft der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft vermerkt ist, abgelegt hat. Die Ermässigung kann für maximal drei Jahre geltend gemacht werden.

Gemäss § 7 der Verordnung zum Gesetz über das Halten von Hunden beträgt die Einschreibegebühr für verspätete Anmeldung 20 Franken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.