Neue Serie: Kunsthandwerk

von Elsi Loner, ist das Kunsthandwerk mit dem wir unsere Serie beginnen.

Elsi Loner arbeitet seit 1994 mit dieser Technik, das Material Glas hat sie fasziniert. Sie kaufte sich dann einmal ein Buch, merkte aber bald, dass die schriftlichen Anleitungen nicht ausreichten, um mit der anspruchsvollen Technik zu arbeiten. Sie besuchte dann einen Kurs in der Migros und hat nachher selbständig weiter gearbeitet und dazugelernt. Tiffany ist ein anspruchsvolles Kunsthandwerk, sowohl vom Material her, das recht teuer ist, als auch von der zeitlichen Beanspruchung bis ein Gegenstand fertig ist. Wichtig sind vor allem auch handwerkliches Geschick, die Idee, der Entwurf sind eher künstlerisch, die Ausführung erfordert dann vor allem handwerkliche Fähigkeiten, Geduld und Genauigkeit sind wichtig.


Gearbeitet wird zum Teil im Atelier, für das Löten ist eine Werkstatt erforderlich, da das Blei und auch die Chemikalien beim Lötwasser nicht ungiftig sind.


Um ein einfacheres Werk wie einen Schmetterling zu gestalten, braucht Elsi Loner ca. vier bis sechs Stunden. Zuerst wird der Entwurf aufgezeichnet, dieser wird auf Transparentpapier übertragen, nachher werden die einzelnen Teile auf Azetatfolie aufgezeichnet, diese dann mit Filzstift aufs Glas übertragen. Das ausschneiden mit dem Glasschneider und brechen mit der Zange oder auch von Hand erfordert viel Geschick und Fingerspitzengefühl, sonst ist rasch ein Glasteilchen zerbrochen.


Die Teile werden dann auf der Unterlage zurechtgelegt (auf Transparentpapier). Dann muss geschliffen werden, die Teile werden mit Kupferfolie eingefasst damit der Lötzinn hält, am Glas würde er nicht haften. Nach dem Löten muss alles gefegt werden, dann noch poliert oder patiniert und poliert.


Das Glas, das verwendet wird ist meist handgegossen, es kann auch farbiges Industrie-Glas verarbeitet werden, die Wirkung ist aber mit dem handgegossenen Glas viel lebendiger und faszinierender.


Elsi Loner verkauft ihre Arbeiten, sie zeigt sie an Ausstellungen, sie macht auch Auftragsarbeiten. Bis jeweils die richtigen Materialien alle gefunden sind, das Glas in der richtigen Farbe und Dicke, Steine und Kristalle die ebenfalls mit verwendet werden, oder zum Beispiel für eine Lampe die richtige Steinplatte als Fuss, braucht es Zeit und Geduld.


Wir danken Elsi Loner für ihre Bereitschaft als erste bei unserer neuen Rubrik mitzumachen. Für ihr künstlerisch handwerkliches Schaffen wünschen wir viel Erfolg und hoffen, dass dieses faszinierende Gestalten auch unsere Leserinnen und Leser interessiert.


Christine-Jordi-Morf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.