Aus dem Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Bauvorhaben bewilligt:

Heinz Ettlin, Schleipfi, Thalheim: Wasseranschlussbewilligung für Neubau Rindviehmaststall (auf Gemeindegebiet Dinhard) bei Vers.-Nr. 3, Schleipfi

Finanzen und Steuern

Folgende Kreditanträge wurden bewilligt:

  • 12’000 Franken für die Flurwegsanierung der unteren Huebbachstrasse
  • 16’700 Franken für die Sanierung von verschiedenen Forst- resp. Waldstrassen
  • 6250 Franken für ein Rekultivierungskonzept für die Grube Guggenbühl
  • 2660 Franken für verschiedene Vereinsbeiträge der Dorfvereine
  • 1400 Franken Beiträge an diverse gemeinnützige Institutionen in der Region

Des Weiteren genehmigte der Gemeinderat folgendes:

  • Kreditabrechnung über 11’534.35 Franken für Risssanierung bei diversen Gemeindestrassen
  • Kreditabrechnung über 6’295.40 Franken für die Sanierung von diversen Strassenschächten
  • Kreditabrechnung über 3’945.45 Franken für den Ersatz der Monoblock-Batterie der Kehrsaugmaschine
  • Kreditabrechnung über 5’602.60 Franken für die Dachreparatur beim Geräteraum der Turnhalle
  • Kreditabrechnung über 6’693.30 Franken für die Aufhebung von Gräbern und zusätzlichen 23 neuen Urnengräber auf dem Friedhof Thalheim
  • Jahresrechnung 2012 des Alters- und Pflegeheim Stammertal
  • Jahresrechnung 2012 der Feuerwehr Andelfingen und Umgebung

Der Gemeinderat hat den internen Zinssatz auf für das Jahr 2014 auf 1.5 Prozent festgesetzt. Dieser Zinssatz wird für die interne Verzinsung von Guthaben resp. Schulden benutzt.

Die RPK Thalheim hat am 7. Juni 2013 bei der Finanzverwaltung der Gemeinde eine Kontrolle im Bereich der Grundsteuern vorgenommen. Der Bericht gibt zu keinen Bemerkungen Anlass.

Anschluss an Sozialkompetenzzentrum Seuzach

Die Gemeinde Seuzach bietet seit diesem Jahr den umliegenden Gemeinden an, sich ihrem Sozialkompetenzzentrum anzuschliessen. Die Gemeinden Altikon und Dinhard nehmen bereits diese Dienstleistung in Anspruch. Die Bearbeitung der Sozialhilfefälle und die Betreuung der Sozialhilfeempfänger wurde in den letzten Jahren immer komplexer und benötigt auch ein umfassendes Fachwissen. Es ist auch davon auszugehen, dass im neuen Sozialhilfegesetz eine Professionalisierung angestrebt wird. Der Regierungsrat empfiehlt bereits im Konzept zum neuen Sozialhilfegesetz die Zusammenschlüsse zu regionalen Sozialdiensten.

Der Gemeinderat ist zum Schluss gekommen, dass der Anschluss an das Sozialkompetenzzentrum Seuzach viele Vorteile bringt. Die Sozialhilfeempfänger erhalten eine professionelle Betreuung wobei diese auch auf Grund von Zielvereinbarungen zu entsprechenden Leistungen verpflichtet werden. Der Gemeinderat selber bleibt aber Entscheidungsträger. Die wichtigen Beschlüsse werden weiterhin durch den Gemeinderat Thalheim gefällt werden. Lediglich die Anlaufstelle und die monatlichen Gespräche finden nicht mehr bei der Gemeindeverwaltung in Thalheim sondern in Seuzach statt.

Die Gesamtkosten für die Gemeinde Thalheim für die Auslagerung von diesen Arbeiten sind schwierig abzuschätzen und hängen stark von den Anzahl Sozialhilfebezügern ab. Es wird von einem Aufwand von drei bis vier Stunden pro Fall und Monat ausgegangen. Bei zwei Sozialhilfefällen würden somit jährliche Kosten von rund 9’500 Franken entstehen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass neue Sozialhilfefälle per 1. Oktober 2013 bereits durch das Sozialkompetenzzentrum in Seuzach betreut werden. Bestehende Sozialhilfefälle werden dann per 1. Januar 2014 an Seuzach übertragen.

Neugestaltung Parkplatz Asperhof

Zusammen mit der Zürcher Planungsgruppe Weinland plant der Gemeinderat die Neugestaltung des regionalen Parkplatzes «Asperhof». Die Neugestaltung soll eine klare Parkplatzeinteilung (mit 79 Parkplätzen) und je einer Ein- und Ausfahrt beinhalten. Zudem wird der Parkplatz mit einer Hecke eine klare Abgrenzung erfahren. Die Kosten für die Neugestaltung werden vom Kantonalen Tiefbauamt übernommen, da es sich um einen Parkplatz von regionaler Bedeutung handelt.

Behördenwahlen 2014

Der Gemeinderat hat die Wahltermine für die Erneuerungswahlen 2014 festgelegt. Der erste Wahlgang für sämtliche Gemeindebehörden (Gemeinderat, Primarschulpflege, RPK, Reformierte Kirchenpflege, Sekundarschule) findet am Sonntag 30. März 2014 statt. Ein eventueller 2. Wahlgang wurde auf den 18. Mai 2014 festgesetzt.

Es ist bereits heute abzusehen, dass einige Ämter in den Behörden neu zu besetzen sind. Interessierte Personen können sich bei den entsprechenden Behördenmitgliedern oder bei der Gemeindeverwaltung über die Aufgaben in den Behörden erkundigen.

Am 14. Januar 2014 (19.30 Uhr, Aula Schulhaus) findet die Wählerversammlung statt.

Bau- und Zonenordnung

Der Gemeinderat hat die Bau- und Zonenordnung zu Handen der Vorprüfung an die Baudirektion verabschiedet. Nach der Prüfung durch die Baudirektion wird die revidierte Bau- und Zonenordnung öffentlich ausgeschrieben. Während dieser Ausschreibungsfrist können Begehren zu Handen des Gemeinderates eingereicht werden. Es wird damit gerechnet, dass diese öffentliche Auflage erst nach den Sommerferien erfolgt.

Geschwindigkeitskontrolle

Die Kantonspolizei Zürich führte am 3. und am 16. April sowie am 27. Mai 2013 drei Geschwindigkeitskontrollen an der Thurtalstrasse in Thalheim durch. Von den 757 gemessenen Fahrzeugen überschritten 42 Fahrzeuge die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 66 km/h.

Gemeindeversammlung

An der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 6. Juni 2013 wurden folgende Geschäfte behandelt und nachstehende Beschlüsse gefasst:

Politische Gemeinde

  • Genehmigung der Jahresrechnung 2012 der Politischen Gemeinde
  • Genehmigung der neuen Siedlungsentwässerungs-verordnung (SEVO)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.