Bring- und Hol-Tag

Auf den 13. April 2013 freuten sich nicht nur Erwachsene, welche ihren Hausrat während des Frühjahrs(-putzes) auf ausgediente Sachen durchkämmt hatten, vor allem Kinder waren schon tagelang im Voraus «kribblig».

Wer am Morgen zum Platz hinter dem Gemeindehaus kam, musste sich die Winterjacke schon zuknöpfen, oder/und sich etwas Wärmendes vom Imbissstand des Dorfvereins gönnen, denn die Temperaturen waren noch sehr kühl.

Nichts desto trotz gab es ein emsiges, buntes Treiben um die hergebrachten Gegenstände aus den Haushalten der Gemeinde. Von Büchern über Kindervelositze bis Vasen und Gartenstühlen, es hatte für alle etwas. Beeindruckend ist ja, dass es während des Anlasses überall fröhliche Gesichter gab. Die einen waren froh, sich etwas leichter von liebgewonnenen Dingen trennen zu können, indem sie zum Teil beobachten konnten, wie eine andere Person also bald beglückt ihren «Glücksbringer» nach Hause trug. Des einen Freud des andern Freud, macht doch mehr Spass?

Sogar die Sonne zeigte sich im Laufe des Tages, zwar nur zaghaft, aber dennoch ihre Frühlingsstrahlen und erwärmte so den gefreuten Anlass. Manche nahmen den Besuch zur Gelegenheit, sich bei Speis und Trank, über Neuigkeiten aller Art auszutauschen. Eine gelungene Sache, herzlichen Dank an die Gemeinde und den Dorfverein.

E. Kübler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.