Adventsfenster & Christbäume

Jeden Abend, vom 1. bis am 24. Dezember, wird ein dekoriertes Fenster beleuchtet. Die erleuchteten Fenster laden uns an den langen, dunkeln Dezemberabenden zu einem Spaziergang durch die Dörfer ein. An vielen Orten wird an dem Abend, an dem das Fenster zum ersten Mal beleuchtet ist, eine «offene Tür» angeboten (wo nicht anders vermerkt ab ca. 19 Uhr).

Treten Sie ein, machen Sie dort, wo hinter dem Namen der Vermerk «mit Kafitasse» steht, einen Besuch – Sie sind herzlich eingeladen, auch wenn Sie selber kein Fenster gestaltet haben.

Eine Bitte an alle, die ein Fenster dekorieren: kennzeichnen Sie bitte vom ersten Dezember an das Fenster, die Türe, den Ort mit der Zahl des Tages, an dem es zum ersten Mal beleuchtet ist, damit alle wissen, hier geht am xxx das Fenster auf. Wenn möglich, sollten die Adventsfenster vom Eindunkeln an bis etwa 22 Uhr beleuchtet sein und dies bis am 24. Dezember. Wer will, kann sein Fenster natürlich auch länger leuchten lassen.

Wir freuen uns sehr, dass es auch dieses Jahr wieder möglich ist, diesen schönen Brauch weiterzuführen. Wir danken allen ganz herzlich die mit ihrem Adventsfenster zu einer besonderen Adventsstimmung in Thalheim und in Gütighausen beitragen.

Für den Dorfverein Thalheim-Gütighausen
Ingrid Lüthi Hasani

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.