Dorfposcht braucht neue Leute!

Liebe Leserinnen und Leser

Die Dorfposcht ist nun bereits neunzig – das grosse Jubiläum liegt noch anderthalb Jahre vor uns, doch sollten wir uns wieder einmal Gedanken machen, wie und wer die Dorfposcht in Zukunft gestalten und herausgeben wird.

Das Team arbeitet schon sehr lange – die einen bereits seit der Gründung – zusammen und wenn es nicht untereinander funktionieren würde, dann wäre die Dorfposcht nicht das was sie heute ist.

Sicher werden sich die einen oder anderen schon einmal mit dem Gedanken «wann höre ich auf» beschäftigt haben und der Tag wird kommen, an dem dieser Entscheid gefällt und auch umgesetzt wird.

Wenn wir möchten, dass die Dorfposcht auch nach «unserer Zeit» weiterlebt, so wäre es schön, wenn sich neue Leute für die Redaktionsarbeit interessieren würden.

Die Arbeit ist vielfältig. Man schreibt Berichte oder organisiert sie. Viele Berichte kommen auch von den Vereinen oder Institutionen per Mail. Das Layout der Dorfposcht kann (neu-)gestaltet werden und so weiter. Natürlich gibt es eine kleine Entschädigung von der Gemeinde, aber das Zusammensein und zusammen etwas kreieren, an dem die Leute – fast immer – Freude haben, das macht es aus.

Um das Layout zu gestalten braucht es ein wenig Flair und PC-Kenntnisse sind sicherlich sehr hilfreich. Man braucht nicht unbedingt spezielle Programme, wie wir sie verwenden. Man kann die Zeitung auch mit Microsoft Produkten, wie z.B. Word oder Publisher erstellen. Selbstverständlich geht es auch mit OpenOffice oder ähnlichen Produkten.

Machen Sie sich heute schon Gedanken. Steigen sie ein, wir werden sie gerne begleiten und in unsere «Geheimnisse» einführen.

Für die Redaktion
Erich Bucher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.