Tiere im Winter – alles Siebenschläfer?

Wie verbringen die Tiere den Winter? Damit beschäftigen wir uns im Moment in der dritten Klasse. Regelmässig gehen wir in den Wald – auch im Winter.

So wie der Kuckuck seine Eier in andere Nester legt, haben auch wir in jedem Abschnitt eine falsche Behauptung versteckt. Wer findet alle Kuckuckseier? Nacheinander aufgeschrieben ergeben sie den Namen eines Tieres, das den Winter gerne im warmen Afrika verbringt. Viel Spass!

Martina Oettli, Klassenlehrerin und Schüler der 3. Klasse

S Ein Kaninchenweibchen kann fünf bis sieben Mal pro Jahr Junge bekommen. Und zwar bis zu sechs Junge pro Wurf!
K Bei Gefahr pfeifen die Kanincheneltern laut und klatschen mit den Vorderpfoten auf die Erde.
A Eine Kaninchenspur kann man im Schnee sehr gut finden.

C Ein männliches Reh, das etwa ein Jahr alt ist, nennt man Spiesser weil das Geweih dann wie ein Spiess aussieht.
T Das Fell ist im Sommer gelb-rot und im Winter grau-braun und dichter.
U Rehe machen auf der Flucht bis zu zwei Meter lange Sprünge.

O Ein Mäusebussardweibchen legt im Frühling zwei bis vier Eier.
C Die jungen Vögel werden bis im Winter von ihren Eltern gefüttert.
H Ein ausgewachsener Mäusebussard ist etwa ei nen halben Meter lang.

K Der Siebenschläfer wacht im Winter manch mal auf um etwas zu fressen.
W Der Siebenschläfer schläft in einer Baumhöhle.
R Der Siebenschläfer macht einen Winterschlaf.

C Die männlichen Wildschweine nennt man Keiler.
U Wildschweine fressen nur Mais und Äpfel.
A Im Frühling bringt die Bache sieben Junge zur Welt.

C Junge Biber verlassen die Familie wenn sie vier Jahre alt sind.
L Biberzähne wachsen regelmässig nach.
B Die Biber sind Pflanzenfresser.

E Im Winter schlägt das Herz des Grasfrosches langsamer. Er fällt in eine Winterstarre.
H Die Erdkröte verkriecht sich für den Winter in einem Erdloch.
K Die Erdkröte schläft im Winter unter Wasser.

Lösungswort: __ __ __ __ __ __ __


Lösung

Obwohl sie pfeifen, klatschen Kaninchen nicht.
Rehe können sogar vier Meter weit springen!
Die jungen Mäusebussarde werden nur bis zum Sommer gefüttert.
Siebenschläfer erwachen im Winter nicht.
Wildschweine fressen allerlei – auch Pilze, Würmer, Wurzeln, …
Junge Biber verlassen ihre Familie schon nach zwei Jahren.
Die Erdkröte verbringt den Winter unter der Erde.
Kuckuck! Ja, der Kuckuck verbringt den Winter gerne im warmen Afrika

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.