Festliche Adventsmusik in der Kirche Dinhard

Konzerte am Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, und Sonntag, 8. Dezember 17.15 Uhr in der Kirche Dinhard

Geniessen Sie festliche Adventsmusik in stimmungsvoller Ambiance: Der Dinerter Chor lädt am Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 8. Dezember, 17.15 Uhr, zu zwei Konzertabenden in der Kirche Dinhard ein. Zwei grössere geistliche Chorwerke bilden Anfang und Abschluss des Programms, nämlich Georg Philipp Telemanns Adventskantate «Machet die Tore weit» sowie Wolfgang Amadeus Mozarts «Missa brevis» in D-Dur, KV 194. Dazwischen erklingen von Baldassare Galuppi «Arietta pastorale», Michael Haydns Weihnachtsmotette «Duetto Pastorum» sowie Adagio und Presto aus Mozarts Streichquartett in G-Dur, KV 156.

Die als krönender Abschluss des Konzerts zur Aufführung gelangende «Missa brevis» stammt aus Mozarts lebensfroher Salzburger Zeit als erzbischöflicher Compositeur und erfreut sich heute allgemeiner Beliebtheit. Mozart schrieb sie 1774 als 18-Jähriger in einer festlichen, lebensfreudigen und doch ernsthaft konzentrierten Art und fügte später Bläserstimmen dazu, um die nach bischöflicher Regel kurz zu haltende Messe für den normalen Gottesdienst auch für festliche Einsätze «aufzuwerten» (Missa brevis et solemnis). Die Adventskantate «Machet die Tore weit», das Eingangswerk des Konzertes, gehört ihrerseits zu den am häufigsten aufgeführten Werken Telemanns. Sie stammt aus seiner Frankfurter Zeit, wo Telemann weit herum bekannter Musikdirektor war. Das Werk entstand 1719 zum 1. Advent als Eröffnungsstück eines für den Eisenacher Hof bestimmten Kantatenzyklus. In grosser Wertschätzung seines Zeitgenossen hat sie Johann Sebastian Bach für eine eigene Aufführung in Leibzig abgeschrieben. Einer seiner Söhne, Carl Philipp Emanuel Bach, hat sie später für eine Hamburger Aufführung mit anmutigen Verzierungen weiter ausgearbeitet – heute eine beliebte Fassung, die der Dinerter Chor in seinem Konzert verwendet.

Das Konzert steht unter der Leitung von Georg Pfister. Solisten sind Annette Grieder, Sopran, und Willi Kleeb, Bariton. Im Instrumental-Ensemble wirken Susanne Sloof, Violine, Christoph Munzinger, Violine, Wilfried Lempp, Viola, Rosmarie Graf, Cello, Michael Kessler, Kontrabass, Heinz Aeschimann, Oboe, Ueli Weilenmann, Oboe, und Margrit Uhlmann, Orgel, mit.

Der Dinerter Chor wird unterstützt von Projektsängerinnen und -sängern.

Eine Kollekte trägt zur Deckung der Konzertkosten bei.

eingesandt von Ruedi Elmer, Dinhard

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.