Dorfverein: Weihnachts-Dorfmärt

Bilder vom Weihnachtsmarkt: www.thalheim.ch

Jedes Jahr wird «unser» vorweihnächtlicher Markt schöner und reichhaltiger, diese Meinung vertreten nicht nur Einheimische.

An über sechzig Ständen konnte man Selbstgemachtes, Gebasteltes, Kunsthandwerk, Gebrauchsgegenstände, originelle Geschenkideen, wunderschöne Weihnachtsgestecke und daneben auch Essbares bewundern und natürlich auch kaufen! Auch Stände, die ihre Einnahmen für einen guten Zweck spenden waren zu finden.

Für das leibliche Wohl sorgten diverse Verpflegungsstände und Festwirtschaften, der Dorfverein bot Glühwein und Schoggischnitten an. In der Kaffeestube konnte man sich bei Kuchen, Kaffee oder Tee aufwärmen. In der Stube von Familie Helfer wurde Hunger und Durst gestillt, die Älplermakeroni waren schon vor Marktende ausverkauft. Die Feuerwehr bediente ihre Gäste im «Schlachthüüsli» mit Raclette und feinen Meringues. Im Weinkeller von Familie Vogt wurde man wie letztes Jahr wieder von jungen Kellnerinnen und Kellnern verwöhnt. Schade, dass im Wienachts-Chäller von Familie Friedrich nicht mehr Gäste die feinen Tees, Punsch und die Feuerzangenbowle probierten, es war ausgezeichnet, daneben war auch dieser alte Keller sehr schön herausgeputzt worden. Die heissen Marroni und Wienerli, die der Chor anbot, fanden guten Absatz.

Eine besondere Marktstimmung verbreitete die Drehorgelmusik von Peter Schleuss.

Sehr gut meinte es auch das Wetter mit Besuchern und Marktfahrern, sogar die Sonne zeigte sich kurze Zeit.

Der Markt ist jedes Mal auch eine Begegnungsstätte, da trifft man Bekannte, Freunde und Nachbarn oder auch «Heimwehthalheimer», die man schon lange nicht mehr gesehen hat.

Dem Organisationsteam und den vielen Helfern die alles vorbereiteten, und schon lange vor diesem Tag viele Stunden arbeiteten, damit alles reibungslos und zur Zufriedenheit funktionierte, vielen Dank und hoffentlich auf Wiedersehen nächstes Jahr am Weihnachts-Dorfmärt.

pr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.