TV: Gute Klassierung

Am Samstag, den 24. Juni startete der Verein wiederum mit 14. Turnern und Turnerinnen in den Sektionswettkampf. In der Stärkeklasse 6 erreichten wir mit der Endnote 30.89 den 9. Platz von 21 klassierten Sektionen.

Der Wettkampf begann leicht enttäuscht mit dem Barren mit der Note 7.99. Diesen kleinen Ausrutscher erlitten wir, da der Barren für das Handstandlaufen zu wenig lang und irgendwann der Holmen zu Ende ist.

Bei der Pendelstafette stimmte die Leistung. Gegenüber Wülflingen konnten wir eine schnellerer Zeit und somit eine höhere Note erzielen. Mit der Note 8.35 ging‘s dann wieder aufwärts.

Im Weitsprung ist in dieser Saison der Wurm drin und wir erreichten die gleiche Note wie in Wülflingen. Mit der Note 7.08 können wahrlich keine Freudensprünge gemacht werden, obwohl diese im Weitsprung möglichst lang sein sollten. Hier zeigte der «alte Mann» im Verein – Jack Schmid, Jg. 51 – den «Jungen» nochmals, wie Weitsprung geht und sprang eine Weite von 5.27m.

Im vierten Wettkampfteil unterteilten wir die Riege in eine Sektion, welche Schleuderball warf und eine andere, die das Kugelstossen absolvierte. Beim Schleuderball machte der Gegenwind sowie der leichte Regen den Akteuren zu schaffen und es durchbrach keiner die Weite von 40m. Hier schaute lediglich die Note von 6.39 raus. Nun galt es im gleichen Zeitpunkt, mit den Kugelstössern diese Note wieder auf eine anständige Höhe zu heben. Mit einem Durchschnitt von 13.42m ergab sich eine Supernote von 9.10. Dies ergab in der Schlussabrechnung im 4. Wettkampfteil eine Note von 7.47.

Den Leitern Thomas Morf und Ueli Roggensinger gebührt ein grosser Dank für das Training in den vielen interessanten Turnstunden. Nebst dem «klassischen Turnen» wie Gerätturnen und Leichtathletik, wird in unserem Verein auch vielen Spielen nachgegangen. Im Winter nehmen wir an diversen Unihockey Turnieren teil. Alle zwei Jahre findet jeweils das Thalheimer Fussballturnier statt. Bei diesem Turnier treffen sich rund 14 diverse Thalheimermannschaften von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der nächste Match ist im Juni 2001 angesagt. Wir hoffen, in einigen das Interesse am Turnen geweckt zu haben und würden uns auf einen Besuch in unserer Turnstunde freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.