Nachgedacht: «Nimm dir Zeit zum Lachen…»

Dass Lachen gesund sein soll, ist eigentlich nichts Neues. Auf Empfehlung von Ärzten und Psychologen sollten wir viel mehr lachen. Lachen bringt uns in Schwung, bringt unsere Energien zum fliessen. Es gibt allerdings verschiedene Arten von Lachen. Ein herzliches Lachen, wo wir mit Leib und Seele dabei sind. Irgendwo habe ich gelesen: «Nimm dir Zeit zum Lachen, lachen ist die Musik der Seele.»… Weiterlesen

Steter Tropfen höhlt den Stein

Ich habe es schon immer gewusst: Steter Tropfen höhlt den Stein. Schon oft haben wir einen Aufruf in der Dorfposcht getätigt. Das Echo war dürftig. Doch wenn man hartnäckig dran bleibt, fasst sich die eine oder andere Person ein Herz und will sich der Dorfposcht widmen. Am 5. April erhielt ich einen Anruf einer interessierten Bewohnerin aus Gütighausen.… Weiterlesen

In eigener Sache: Ein ungefeiertes Jubiläum

Liebe Leserin, Lieber Leser Die Dorfposcht ist nun bereits 51 Ausgaben alt und hat somit ein weiteres Jubiläum hinter sich. In der 50. Zeitung deutete nur gerade die Nummer auf dem Titelbild und die Einleitung im Editorial darauf hin. Wir gehen aber davon aus, dass unser runder Geburtstag Ihnen nicht entgangen ist.… Weiterlesen

Computerecke: Sie liebt mich!

Na was denn nun? Selten wurden so viele Leute weltweit mit der Liebeserklärung «ILOVEYOU» beglückt. Doch an dieser Liebesbezeugung hatten die meisten keine Freude. Die einen wurden noch rechtzeitig gewarnt, andere hatte der «Hafer gestochen», oder es war einfach Gewohnheit. E-Mail öffnen und los ging’s. Der Wurm wurde lebendig. Noch nie hatte ein Virus ein solches Ausmass rund um die Welt erreicht.… Weiterlesen

Interview: Martin Gross, Förster HFF aus Gütighausen

Steckbrief Name Martin Gross Wohnort  Gütighausen Beruf Förster HFF Alter 27 Hobbys Lauf- und Radsport, Holzarbeiten Nach der Volksschule absolvierte Martin Gross die Lehre als Forstwart. Später besuchte er den Lehrmeisterkurs und die Handelsschule. Nach fünf Jahren in seinem Beruf entschloss er sich, die Ausbildung zum Förster in Angriff zu nehmen.… Weiterlesen

Igel: Freund und Helfer im Garten

Wir kennen ihn alle, den drolligen, stachligen Igel. Er bereitet uns viel Freude und ist ein nützlicher Helfer im Garten. Leider bekommen wir ihn am häufigsten auf der Strasse zu sehen – überfahren von Autos. Er lebt gefährlich, unser kleiner Freund, denn er überquert die Strassen oft und leider unbekümmert. Das Igelleben spielt sich weitgehend im Verborgenen ab.… Weiterlesen

Aus der Natur: Giftfreie Schneckenbekämpfung

Hier ein paar Tipps zur giftfreien Schneckenbekämpfung damit der Igel nicht den giftigen Schneckenkörnern zum Opfer fällt. Es gibt verschiedene Pflanzen, die wegen ihres Duftes von den Schnecken gemieden werden. Wenn nun diese Pflanzen rund um die zu schützenden Beete gesetzt werden, so wird ein grosser Teil der gefrässigen Schnecken schon am Rand des Beetes halt machen und gar nicht erst über die Setzlinge herfallen.… Weiterlesen

Gefunden und gelesen: Schuldentilgung

Dieser Artikel stammt aus dem Jahresbericht 1999 der «Fachstelle für Schuldenfragen im Kanton Zürich» Herr Bickel ist 25 Jahre alt und voller Pläne. Er hat vor einem Jahr eine vielversprechende Stelle als Informatiker in der Abteilung Datenkontrolle einer grossen Gesellschaft gefunden. Seine neue Anstellung bringt es mit sich, dass er oft wochenweise Nachtschicht hat, was ihm nicht ungelegen kommt, da er das nächtliche Arbeiten liebt und dazu noch wesentlich besser verdient als früher.… Weiterlesen

Berg am Irchel: Weinländer Herbstfest

Das «Jahrhundert-Ereignis» von Berg am Irchel kommt mit grossen Schritten näher. Erste Spuren sind bereits für alle sichtbar: die speziell gefertigte Holz-Brücke wartet bereits darauf, die Besucherinnen und Besucher von Nah und Fern vom einen Dorfteil zum anderen zu bringen. Hinter den Kulissen hat das Organisationskomitee unter der Leitung des Gemeindepräsidenten Heinz Breiter die Arbeit seit einiger Zeit intensiv aufgenommen.… Weiterlesen

SVP: Besuch im Bundeshaus

Die Bevölkerung der Gemeinden Rickenbach, Dinhard und Thalheim wurden am vergangenen 14. März durch die SVP-Ortssektionen zu einem Besuch nach Bern eingeladen. Dank einer überregionalen Ausschreibung waren es schliesslich über vierzig Personen die mit dem Knöpfel-Car vor das Bundeshaus gefahren wurden. Die Besichtigung des 1902 fertiggestellten Parlamentgebäudes glich dem Treiben in einem Bienenhaus.… Weiterlesen