Kürbisfest: Kleinere Kürbisse, neuer Sieger…

Das fünfte Kürbisfest wurde erstmals in der Scheune von Vikto Sauter durchgeführt.

Die Autos mussten den Festbänken und der Dekoration weichen, so dass etwas mehr als 50 Leute gleichzeitig Platz hatten. Dieses Platzangebot wurde ab ca. 18.00 Uhr sehr intensiv genutzt, so intensiv, dass man zeitweise etwas enger zusammen rutschen musste, damit man sein Glas Wein nicht im Stehen zu sich nehmen musste.

Die Stimmung in der kleinen aber heimeligen Scheune war hervorragend und die Leute genossen das kulinarische Angebot intensiv, so dass immer wieder Nachschub organisiert werden musste.

Zugegeben, eine Kürbissuppe hätte sicherlich auch sehr gut zum Anlass gepasst, aber das feurige Halloween-Chilli von Claudia Fürer erwärmte auch sehr gut, und die leeren Töpfe haben gezeigt, dass es von allen sehr genossen wurde.

Ab 19 Uhr wurden dann die Kürbisse prämiert, nachdem die beiden unbestechlichen Thomas Walthard und Erich Bucher die Messung (1 x längs und 1 x breit) vorgenommen hatten.

Die Vorjahressieger nahmen diesesmal nicht teil, so dass es einen neuen Sieger geben musste. Die grössten Kürbisse kamen ganz am Schluss und wurden von der Familie Büchi geliefert. Der Kürbis von Adrian (350 cm) gewann vor demjenigen von Ramona (327 cm). Die nachfolgenden Plätze belegten Brigitte Epprecht (319 cm), Marianne Ehrensberger (317 cm) und Familie Wolfer (309 cm). Der Kürbis der Familie Wolfer überraschte insofern, dass er nicht rund war, sondern an eine mega lange Gurke erinnerte. Die Länge betrug ca. 145 cm!! und der Umfang dafür nur einen Siebtel davon.

Nachdem die Teilnehmerzahl mit 19 Kürbissen zugenommen hat, hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr am selben heimeligen Ort nochmals eine Steigerung erleben können

Erich Bucher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.