Neuwahl Friedensrichter: Elisabeth Rietmann

August Morf hat seinen Rücktritt als Friedensrichter bekannt gegeben. Als seine Stellvertreterin kandidiere ich für die Nachfolge.

Wenn Streitende in Rechtsfragen keine Lösung finden, unternimmt der Friedensrichter/die Friedensrichterin als staatliche Schlichtungsstelle einen ersten Versuch, die Parteien auszusöhnen. Das gelingt oft und allen ist damit nerven- und kostenschonend gedient. Manchmal sind Fälle auf dieser Stufe nicht lösbar. Die Friedensrichterperson erlässt dann vielleicht ein Urteil, unterbreitet einen Urteilsvorschlag oder stellt eine Klagebewilligung für die weiteren rechtlichen Schritte aus. Die Aufgabe erfordert fachliches Wissen in den Bereichen Gesprächsführung, Mediation und Recht. – Damit kenne ich mich aus.

Zu meiner Person:

Elisabeth Rietmann Schneider, geb. 1959, Kauffrau / dipl. Sozialarbeiterin FH / Mediatorin SDM-FSM. Verheiratet, erwachsene Kinder, wohnhaft in Ossingen, Friedensrichterin dort seit 2009.

Hauptberuflich bin ich Geschäftsleiterin der Benefo-Stiftung, Beratungsstellen mit gesetzlichem Auftrag im Thurgau. Nebenberuflich biete ich Konfliktklärungen/Mediationen in unserer Region an. Wie Menschen zusammen leben, arbeiten, streiten und zu Lösungen finden, ist für mich immer wieder spannend.

Die Anzahl Schlichtungsverhandlungen in Thalheim wie in Ossingen lassen sich jährlich meist an einer Hand abzählen. Es macht für mich deshalb Sinn, Synergien zu nutzen und meine fachlichen und persönlichen Kenntnisse auch in Thalheim einsetzen zu können.

Ich freue mich, wenn Sie mich wählen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.