Aus dem Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kreditabrechnung über 8381.90 Franken für die Sanierung der Mühlestrasse
  • Kredit über 4500 Franken für die Einrichtung einer Bushaltestelle mit Sitzbank in Gütighausen
  • Kredit über 3200 Franken für die Anschaffung eines neuen Personal-Computers mit entsprechender Bürosoftware
  • Kredit über 12’000 Franken für die Sanierung von diversen Drainagen in der Gemeinde
  • Kredit über 11’000 Franken für eine Strassenzustandserhebung, der Auftrag wurde der Firma Stradatech GmbH in Thalheim erteilt
  • Erhöhung der Entschädigung an das Redaktionsteam der Dorfposcht von bisher 600 Franken auf 700 Franken pro Ausgabe

Baubewilligungen

Unter Bedingungen und Auflagen erteilte der Gemeinderat folgende Baubewilligungen:

  • Getreidetrocknung AG, Im Obmann 1, Thalheim: An-/Neubau von Bahnverladezellen an der Westseite des bestehenden Betriebsgebäudes GVZ-Nr. 11, Kat.-Nrn. 482, 1131 und 1134 (Gewerbezone)
  • Getreidetrocknungs AG, Im Obmann 1, Thalheim: Sanierung des bestehenden Daches und neuer Dachaufbau von Gebäude GVZ-Nr. 11, Kat-Nr. 1131 (Gewerbezone)
  • Albert Nievergelt, Beim Schulhaus 10, Gütighausen: Einbau Pferdestall und neue Gestaltung der bestehenden Weide, Gebäude Thurtalstrasse 132, Kat.-Nr. 857 (Kernzone)

Sprechstunde Gemeindepräsidentin

Haben sie ein Anliegen oder ein Problem, das sie gerne mit der Gemeindepräsidentin oder mit einem Gemeinderat besprechen möchten? Sämtliche Gemeinderäte und die Gemeindepräsidentin stehen ihnen jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. Wenn sie ein Anliegen besprechen möchten, melden sie sich für eine Terminvereinbarung bei der Gemeindekanzlei (Tel. 052 320 82 82) oder direkt bei der zuständigen Gemeinderätin oder Gemeinderat.

Jahresrechnung 2011

Die Finanzverwaltung hat dem Gemeinderat die Jahresrechnung 2011 vorgelegt. Die Jahresrechnung 2011 schliesst mit einem knappen Ertragsüberschuss von 5195 Franken ab. Im Voranschlag 2011 wurde noch mit einem Rückschlag von 349’000 Franken gerechnet. Die Jahresrechnung schliesst somit um rund 354’000 Franken besser ab als erwartet. Es wurden Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen von 470’000 Franken vorgenommen. Insgesamt wurden Investitionen über 332’000 Franken getätigt. Das gute Resultat ist hauptsächlich auf höhere Steuererträge und tiefere Ausgaben im Bildungsbereich zurück zu führen. Die Steuererträge sind um rund 230’000 Franken höher ausgefallen als erwartet. Sowohl die Wasserversorgung und die Abfallbeseitigung arbeiten kostendeckend. Im Bereich Abwasser mussten erneut ein Defizit ausgewiesen werden. Die Reserven im Abwasserbereich sind aufgebraucht. Die Schuld gegenüber der Politischen Gemeinde ist von 40’064 Franken auf 77’397 Franken angestiegen. Diese Schuld ist in den nächsten Jahren an die Gemeinde zurück zu bezahlen. Der Gemeinderat hat deshalb die Grundgebühren im Abwasserbereich per 1. Oktober 2011 bereits erhöht.


Das Eigenkapital der Politischen Gemeinde erhöhte sich durch den Einnahmenüberschuss von 5’807’545.55 Franken auf 5’812’740.56 Franken

Veranstaltungskalender auf www.thalheim.ch

Auf der Internetseite der Gemeinde ist der Online-Veranstaltungskalender eingerichtet. Die Vereine und Behörden haben Zugriff auf diesen Kalender, so dass immer die aktuellsten Veranstaltungen der Gemeinde abrufbar sind. Den Veranstaltungskalender finden sie unter der Rubrik «Aktuell» – «Veranstaltungen».

Aufhebung von öffentlichen Sprechstellen

Wie die Swisscom dem Gemeinderat mitteilt, werden die beiden Publifone beim Bahnhof Thalheim-Altikon und in Gütighausen kaum mehr benutzt. Die Nachfrage ist wegen den Mobiltelefonen stark gesunken. Die Swisscom hat deshalb den Gemeinderat informiert, dass die beiden öffentlichen Sprechstellen geschlossen werden.

Anordnung Ersatzwahlen für Doris Morf

Der Gemeinderat hat die Ersatzwahlen für die zurückgetretene Primarschulpflegepräsidentin Doris Morf angeordnet. Die Durchführung der Wahl erfolgt nach den Vorschriften des kantonalen Wahlgesetzes und der Gemeindeordnung. Geht nicht mehr als ein Wahlvorschlag ein, erfolgt die Wahl im Stillen Verfahren, andernfalls wird am 17. Juni 2012 eine Urnenwahl durchgeführt.

Geschwindigkeitskontrollen

In der Zeit vom 13. Januar 2012 bis 6. Februar 2012 führte die Kantonspolizei Zürich diverse Geschwindigkeitskontrollen in der Gemeinde durch. Während einer ganzen Woche kam auch eine stationäre Anlage zum Einsatz. Insgesamt wurde 6844 Fahrzeuge kontrolliert. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 75 km/h bei einer signalisierten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Nachrichten aus dem Gemeindehaus

In unregelmässigen Abständen versendet die Gemeindeverwaltung E-Mail-Nachrichten über Neuigkeiten aus dem Gemeindehaus. Sind Sie interessiert auch diese Nachrichten zu erhalten? Senden Sie uns einfach ein Mail an: gemeinde@thalheim.ch mit dem Vermerk «Gemeindenachrichten».

Stimmrechtsausweis immer unterschreiben

Bitte beachten Sie, dass ab sofort der Stimmrechtsausweis bei Wahlen und Abstimmungen immer unterschrieben werden muss. Egal ob Sie vorzeitig, schriftlich oder an der Urne abstimmen, müssen Sie Ihren Stimmrechtsausweis unterschreiben, ansonst ihre Stimme ungültig ist.

Erinnerung für Pfingsten

Das Campieren an Pfingsten ist seit 2007 bewilligungspflichtig. Entsprechende Gesuche für das Campieren bieten wir auf unserer Homepage www.thalheim.ch an oder können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Es können keine Bewilligungen mehr vor Ort erteilt werden.

Beschriftung Briefkästen

Bei der letzten Haushaltverteilung von Gemeindeunterlagen haben wir von unseren Dorfweibeln die Rückmeldung erhalten, dass die Briefkästen nicht ordnungsgemäss angeschrieben sind.


Damit die Post auch in Zukunft pünktlich zugestellt werden kann bitten wir alle Einwohnerinnen und Einwohner darauf zu achten, dass die Briefkästen ordnungsgemäss angeschrieben sind.


Auszug aus der Verordnung des UVEK zur Postverordnung


Art. 17 Anschrift des Briefkastens


1 Der Briefkasten ist mit vollständiger und gut lesbarer Anschrift zu versehen.


2 Briefkastenanlagen, die wegen ihrer Grösse bei der Zustellung zu Schwierigkeiten führen, sind mit den Stockwerk- oder Wohnungsnummern zu bezeichnen. Die Namen von Personen in Untermiete, der vertretenen Firmen usw. müssen ebenfalls vorgemerkt sein. Die Anschrift des Ablagefachs kann unterbleiben, wenn Verwechslungen ausgeschlossen sind.

Entsorgung Hundekot / Freilaufende Hunde

Leider haben sich in letzter Zeit die Reklamation bei der Gemeindeverwaltung, betreffend Hundekot sowie gefüllten Robidog-Säcken in Wiesen, auf Weiden und auf Flurstrassen, vermehrt.


Wir bitten daher die Hundehalterinnen und Hundehalter während des ganzen Jahres, auch bei schlechtem Wetter oder Schnee, die Robidog-Säcke zu benützen und diese dann nicht einfach auf dem Weg oder Feld zu entsorgen, sondern in den Robidog-Behältern oder im Kehricht zu entsorgen.


Ausserdem treffen auch immer wieder Reklamationen wegen freilaufender Hunde bei der Gemeindeverwaltung ein. Wir bitten sie daher, ihren Hund so zu beaufsichtigen, dass sich weder Menschen noch Tiere belästigt fühlen.


Auszug aus dem Hundegesetz


§ 9 Hundegesetz


1 Hunde sind so zu halten, zu führen und zu beaufsichtigen, dass sie


a) weder Mensch noch Tier gefährden, belästigen oder in der bestimmungsgemässen und sicheren Nutzung des frei zugänglichen Raumes beeinträchtigen,


b) die Umwelt nicht gefährden.


2 In Wäldern und an Waldrändern sowie bei Dunkelheit im Freien sind Hunde in Sichtweite auf kurzer Distanz zu halten.


Besten Dank für ihre Mithilfe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.