Wieso vergeht die Zeit so schnell?

Die Sommerferien und damit auch das Ende des Schuljahres stehen vor der Türe. Wieso vergeht eigentlich die Zeit so schnell? Ich habe vor kurzem gelesen, dass es damit zu tun hat, dass wir zu sehr auf Ergebnisse getrimmt sind, zu wenig wahrnehmen und Neues wagen und wir uns kurz gesagt, selten im Hier und Jetzt befinden. Als Kinder waren wir ganz anders, neugierig, wissbegierig. Jetzt laufen wir schon während wir noch liegen, wir frühstücken, während wir eigentlich unter der Dusche stehen, wir sind schon auf der Arbeit, wenn wir eigentlich noch Wochenende haben. Der Schlüssel dazu, die Zeit anzuhalten, ist Musse und Geniessen. Das haben wir an der letzten Familie-Chile getan: Wir haben geruht, zurückgeblickt, Neues ausprobiert und genossen. Da hatte ich das Gefühl, die Zeit kurz angehalten zu haben. Vielleicht können Sie das auch an einem unserer Anlässe im Herbst erleben? Versuchen Sie es doch aus!


Der siebte Tag mit Ruhe, Spaghetti und Sushi

Am siebten Tag war die Erde endlich fertig: Im Meer schwammen die Fische, am Himmel flogen die Vögel und die Menschen und viele Tiere waren an Land. In der Familie-Chile vom 16. Juni in der Kirche Altikon haben wir auf die ersten sechs Tage zurückgeblickt und nochmals zusammengefasst, was Gott alles erschaffen hatte, und was wir darüber in den vergangenen Familiechile-Anlässen erfahren haben.

Dann haben wir uns wie Gott auch ausgeruht und zwar im wunderschönen Garten von Pfarrer Christoph Waldmeier und seiner Frau Carrie. Und auch an diesem warmen Juni-Sonntag war der gemeinsame Znacht Teil des Familienanlasses. Während die Kinder ihren grössten Hunger erstmals mit Spaghetti stillen konnten, erhielten die Erwachsenen ein «Versüecherli» von Carries chinesischer Kochkunst. Danach waren wir Erwachsene aber nochmals herausgefordert. Unter Carries fachkundiger Hilfe versuchten wir mit mehr oder weniger Geschick unsere eigenen Sushis zu machen. Geschmeckt haben sie auf jeden Fall, auch wenn das Rollen der Sushis bei der Einen oder dem Anderen noch perfektioniert werden könnte. Herzlichen Dank dem Familiechile-Team und dem Pfarrehepaar Waldmeier für den schönen Abend!

Nächste «Familie-Chile»

  • Sonntag, 16. August, 16.30 Uhr, Kirche Ellikon
  • Sonntag, 27. Oktober, 9.30 Uhr, Kirche Thalheim mit Erntedankfeier

Verabschiedung des Fiichli-Teams

Am Mittwoch, 19. Juni, fand das letzte Fiire mit de Chliine mit dem bewährten Fiichli-Team mit Salome Brander, Karin Ebinger, Rahel Onneken und Annelies Venter statt. Die Frauen haben sich in den letzten sechs Jahren mit viel Engagement, Kreativität und Herz für die Jüngsten in unserer Kirchgemeinde eingesetzt. Nun löst sich das Team auf und wir bedanken uns bei den vier Frauen ganz herzlich für ihren grossen Einsatz!

Leider konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt keine neuen Leiterinnen für das Fiichli gefunden werden. Vorläufig findet deshalb kein Fiichli mehr statt. Oder haben Sie vielleicht Interesse, rund um eine Geschichte mit thematischem Bezug zur Bibel oder eine biblische Geschichte für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zu gestalten, mit ihnen zu singen, zu danken, zu beten und so Kirche spielerisch erlebbar zu machen? Seit Jahrzehnten ist es in der reformierten Kirche Brauch, dass Fiire mit de Chliine von freiwilligen Gemeindegliedern verantwortet wird. Es liegt auf der Hand, dass sich sehr oft Eltern – nicht nur Mütter, auch Väter dürften – mit Kindern im entsprechenden Alter fürs Fiichli engagieren. Es entsteht dabei eine Elterngruppe, die sich in der religiösen Erziehung ihrer Kinder gegenseitig austauschen und unterstützten kann. Hinsichtlich der Spiel- und Unterrichtsmaterialien oder auch der Konzipierung der Fiichli-Gottesdienste kann die Kirche Hilfestellung leisten. … Interessenten melden sich bitte im Pfarramt oder dem Kirchgemeindesekretariat; unseren Jüngsten zuliebe.


Konfirmations-Gottesdienst

Am 30. Juni wurden in der Kirche Ellikon 11 junge Menschen aus Altikon, Ellikon und Thalheim konfirmiert. Wir wünschen ihnen und ihren Familien einen schönen Tag und Gottes Segen auf dem weiteren Weg.


Aufruf für den kirchlichen Unterricht

Zweite bis neunte Klasse

Liebe Eltern, wir wollen bei den schriftlichen Einladungen zum kirchlichen Unterricht niemanden vergessen, der oder die sich in der 9. Klasse konfirmieren lassen will. Deshalb bitten wir Sie, sich möglichst umgehend in folgenden Fällen bei Iris Herrmann (052 336 24 31 oder iris.herrmann@zh.ref.ch) zu melden: Wenn Ihr Kind nicht die Volksschule besucht, oder wenn Sie ganz neu zugezogen sind. Für Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.


Kolibri (ehemalige Sonntagsschule)

Samstag, 31. August, 28. September und 2. November, 9.30 bis 11.30 Uhr, Oase Ellikon

Anmeldung bei Manuela Antoniadis 052 366 55 15.


Wanderungen 2019 der regionalen Erwachsenenbildung Seuzach-Thurtal

Noch zweimal haben Sie dieses Jahr die Gelegenheit, mit uns auf Wanderschaft zu gehen, begleitet durch die Gebetszeile «Unser tägliches Brot gib’ uns heute»:

Seuzach, 24. August 2019, 9.30 Uhr, reformierten Kirche Seuzach, Thema: Brot

Rickenbach, 21. September 2019, 9.30 Uhr, reformierten Kirche Rickenbach, Thema: Kartoffel.


Musikalische Kostbarkeiten für Trio

Samstag, 7. September, 19 Uhr, Kirche Altikon

Mit Margrit Wetter (Orgel/Klavier), Maria Bischof (Violine) und Susanne Widmer (Violoncello)


Proben für Gospel Church

Am Bettag vom 15. September 2019 führen wir wiederum gemeinsam mit dem Rainbow Chor aus Buchberg-Rüdlingen eine Gospel Church durch. Wenn Sie gerne als Ad hocSängerinnen und -Sänger an der Gospel Church mitsingen, reservieren Sie sich doch bereits heute schon die beiden Proben am 05.09. und 12.09., 19.45 Uhr in der Kirche Buchberg.

Informationen über den Rainbow Chor: www.rainbowchor.ch.


Punkthalbacht-Gottesdienst

Freitag, 27. September, 19.30 Uhr, Kirche Altikon

Mit der Suburban Jazzband


www.kirche-ate.ch

Achtung: Es handelt sich hier um eine Auswahl an kirchlichen Programmen und Informationen. Die Einzelheiten der hier veröffentlichten Programme und Veranstaltungen können sich jedoch nochmals ändern. Die vollständigen und aktuellen kirchlichen Veranstaltungen in Altikon, Ellikon und Thalheim finden Sie auf unserer Homepage sowie in den kirchlichen Printmedien. Ausserdem ist die Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon auch auf Facebook unterwegs.

Mit freundlichen Grüssen
Christoph T. Waldmeier, Pfarrer
Karin Marterer Palm, Pfarrerin
Iris Herrmann, Kirchgemeindesekretariat

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.