Berner Kantonalturnfest: Hochsprung gut; Schleuderball nicht so

Am Wochenende vom 18./19. Juni 2016 sind die Einzelturner vom TV Thalheim nach Thun gereist um einen Wettkampf in der Leichtathletik oder in der Gymnastik anzutreten. Die Männer Adrian Büchi und Ralf Greese absolvierten einen LA 4-Kampf, Stephanie und Lena Möckli starteten in der Gymnastik zu zweit. Der Wettkampf der Leichtathleten startete am Samstag um 15 Uhr. Das Wetter macht uns leider einen Strich durch die Rechnung – es begann sehr stark zu regnen und später schlug ein Blitz in das Wettkampfgelände ein, so dass der Wettkampf unterbrochen wurde. Zum Schluss konnten sie alle vier Disziplinen (80m, 800m, Hochsprung und Schleuderball) beenden und Ralf Greese erturnte den 204. Platz und Adrian Büchi wurde 121. von 225.

Lena und Stephanie Möckli mussten am Sonntag auch auf ihren Wettkampf warten, es war nicht sicher ob er wirklich durchgeführt werden konnte wegen den Wetterverhältnissen. Sie zeigten eine sichere Gymnastik-Kür und erreichten den 3. Rang.

Eine Woche später reisten wir mit dem ganzen Verein mit dem Zug nach Thun. Wir mussten den ersten um 5:31 Uhr nehmen, da wir um 9.45 Uhr mit der Gerätekombination starteten. Wir zeigten eine sichere und schöne Vorführung und erhielten die Note 8,78. Weiter ging es mit dem zweiten Wettkampfteil, welcher Hochsprung und Schleuderball beinhaltet. Beim Hochsprung zeigten wir gute Leistungen und erhielten die Endnote 8,25, beim Schleuderball lief es nicht wie gewünscht und wir erhielten die Endnote 6,95. Zum Schluss kam die Pendelstafette, bei welcher wir die Endnote 8,78 erhielten.

Da wir früh mit dem Wettkampf beginnen mussten, waren wir um 12.30 Uhr schon fertig. Als die Zelte bezogen waren, durchstreiften wir das Festgelände. Die einen schauten sich den Fussballmatch Schweiz-Polen an und die anderen verfolgten die weiteren Wettkämpfe.

Nach dem gemeinsamen Nachtessen waren wir in der Chilbihalle und genossen die gute Turnfeststimmung.

Am Sonntag war das Wetter viel besser als angesagt, wir packten unsere Zelte gemütlich zusammen und schauten uns die Schlussvorführungen an. Wir erhielten die Endnote 25.06 und somit den 87. Rang von 135 teilnehmenden Vereinen in der 4. Stärkeklasse. Kurz nach 14 Uhr machten wir uns dann gemeinsam auf den Heimweg und erreichten Thalheim glücklich und müde.

Vielen Dank unserem Technischen-Leiterteam, welches alles organisiert hat und uns zu unseren Leistungen motiviert hat.

Daniela Bär, Turnende des TV Thalheim

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.