Aus dem Gemeinderat

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • diverse Steuerabrechnungen
  • Kredit über 20’000 Franken für den Ersatz der Lamellenstoren zum Parkplatz des Schulhauses
  • Kreditabrechnung über 134’392.85 Franken betreffend Sanierung der Wasserleitung und Ringleitung Mühlestrasse

Jahresrechnung 2019 und 2020

Wegen der Korrektur des Bilanzanpassungsberichts (siehe Dorfposcht September 2020) hat der Gemeinderat erneut die Jahresrechnung 2019 zuhanden der Gemeindeversammlung genehmigt. Im Vergleich zur ersten Fassung sind höhere Abschreibungen angefallen (21’400 Franken), sodass sich der Ertragsüberschuss um diesen Betrag reduziert und jetzt noch 125’180.42 Franken beträgt.

Ebenso hat der Gemeinderat die Jahresrechnung 2020 genehmigt. Die Jahresrechnung 2020 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 385’359.35 Franken ab. Im Budget 2020 wurde mit einem Ertragsüberschuss von 5500 Franken gerechnet. Die Jahresrechnung schliesst somit um rund 380’000 Franken besser ab als erwartet. Es wurden Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen von 88’300 Franken vorgenommen. Es wurden Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen von 471’548.90 Franken getätigt. Im Finanzvermögen wurden keine Investitionen getätigt. Sowohl die Wasser-, Abfall- als auch die Abwasserversorgung arbeiten kostendeckend. Das Eigenkapital der Politischen Gemeinde erhöht sich durch den Ertragsüberschuss auf 8’438’658.43 Franken.

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurde folgender baurechtlicher Entscheid bewilligt:

  • Erwin Widmer, Siegelwiesstrasse 18, Kleinandelfingen: Neubau Einfamilienhaus an der Mühlestrasse (im Boll), Kat.-Nr. 1162 (Kernzone A)
  • Andrea Wieland und Thilo Haupt, Dorfstrasse 97, Wiesendangen: Umbau MFH Vers.-Nr. 84, Neubau Fahrradunterstand, Oberdorfstrasse 15, Kat.-Nr. 987 (Kernzone A)

Begehren für Einführung von Tempo 30

Am 30. November 2020 reichte eine Gruppe von Einwohnerinnen und Einwohnern beim Gemeinderat ein Begehren (Petition) für die Einführung einer 30er-Zone im Ortsteil Thalheim an der Thur ein. Insgesamt wurde das Anliegen von über 100 Personen unterstützt.

Bereits im Jahr 2003 wurde die flächendeckende Einführung von Tempo 30 in der Gemeinde geprüft. Damals wurde das Projekt schlussendlich nicht weiterverfolgt, da zu viele Unsicherheiten bestanden, sodass sich eine grössere Gegnerschaft formierte.

Der Gemeinderat hat sich unterdessen dafür ausgesprochen, dass bei der Erstellung eines Vorgutachtens, auch der Ortsteil Gütighausen miteinbezogen werden soll. Der Auftrag für die Erstellung dieses Vorgutachtens wurde an die Firma Gossweiler Ingenieure AG, Effretikon, erteilt. Ein Projektierungskredit über 17’000 Franken wurde genehmigt. Nach Fertigstellung des Gutachtens ist vorgesehen, das Anliegen der Gemeindeversammlung zu unterbreiten.

Wasserversorgung

Unser Brunnenmeister, Hugo Ehrensberger hat beim Gemeinderat den Jahresbericht 2020 der Wasserversorgung Thalheim an der Thur eingereicht. Hauptproblem im vergangenen Jahr war die Ableitung des Quellwassers in Gütighausen bzw. die zu hohe Belastung mit Chlorothalonil – Metaboliten. Der gesamte Jahresbericht der Wasserversorgung ist auf unserer Webseite abrufbar.

Der Gemeinderat hat den Brunnen- und den Hydrantenbeitrag per 1.1.2022 erhöht. Zudem werden weitere Kosten (Head-Kosten) per 1.1.2022 den Werken belastet.

Strassenwesen

Der Gemeinderat hat einen Kredit über 105’000 Franken für die Strassensanierung «im Ifang» bewilligt. Die Strasse befindet sich beim Bahnhof Thalheim-Altikon und wird von der Buslinie 612 benutzt. Der Gemeinderat hat die Sanierungskosten als gebunden bezeichnet und hat unterdessen auch die Arbeit der Firma Brossi AG, Winterthur vergeben.

Verschiebung Internationales T(h)alheimer-Treffen

Da die Pandemie uns und unsere Nachbarländer immer noch fest im Griff hat, haben unsere österreichischen Freunde entschieden, das diesjährige T(h)alheimer Treffen in den Herbst zu verschieben. Das Treffen soll neu vom 3. bis 5. September 2021 statt finden.

Eine kleine Delegation aus unserer Gemeinde wird zum Schloss Thalheim bei Kapelln in der Nähe von Wien reisen. Für alle, die sich anschliessen wollen oder mehr Informationen zum T(h)alheimer Treffen möchten, können sich bei der Gemeindeverwaltung melden oder bei:

Caroline Hofer Basler, 052 336 20 54 oder c.hoferbasler@bluewin.ch

Veranstaltungskalender auf www.thalheim.ch

Auf der Internetseite der Gemeinde ist der Online-Veranstaltungskalender eingerichtet. Die Vereine und Behörden haben Zugriff auf diesen Kalender, sodass immer die aktuellen Veranstaltungen der Gemeinde abrufbar sind. Den Veranstaltungskalender finden sie unter der Rubrik «Aktuell» – «Veranstaltungen».

Abstimmungszettel nicht reissen

Wenn sie die Abstimmungszettel nicht auseinanderreissen, kann das Wahlbüro seine Arbeit um einiges effizienter erledigen. Deshalb die Bitte an alle Stimmberechtigten: Lassen sie die Abstimmungszettel beieinander und überlassen das Trennen der Stimmzettel dem Wahlbüro. Besten Dank.

Bitte beachten Sie ausserdem, dass Sie immer Ihren Stimmrechtsausweis unterschreiben, egal ob Sie vorzeitig, schriftlich oder an der Urne abstimmen. Sollte der Stimmrechtsausweis nicht unterschrieben sein, ist Ihre Stimme ungültig.

Erinnerung für Pfingsten

Das Campieren an Pfingsten ist seit 2007 bewilligungspflichtig. Entsprechende Gesuche für das Campieren bieten wir auf unserer Webseite www.thalheim.ch an oder können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Die Erteilung der Bewilligung sind abhängig von der aktuellen Corona-Vorgaben und werden allenfalls kurzfristig erteilt. Es werden keine Bewilligungen vor Ort erteilt.

Einwohnerstatistik

Die Einwohnerkontrolle teilt mit, dass per Ende 2020 953 Einwohner (2019: 942) in unserer Gemeinde wohnhaft waren. Davon waren 229 Einwohner Kinder und Jugendliche unter zwanzig Jahren. 855 Einwohner waren Schweizerbürger und 98 Einwohner ausländische Staatsangehörige.

Unsere Gemeinde zählte 461 weibliche und 492 männliche Einwohner. 421 Einwohner gehörten der evangelisch-reformierten Kirche und 138 der römisch-katholischen Kirche an.

Im Jahre 2020 wurden insgesamt 69 Neuzuzüge und 58 Wegzüge, sechs Geburten und sechs Todesfälle registriert.

Per Mitte Januar 2021 wohnten 545 Personen im Ortsteil Thalheim, 397 im Ortsteil Gütighausen. Sechs Einwohner hielten sich ausserhalb der Gemeinde auf (Altersheim, Wohnheim etc.).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.