Aus dem Gemeinderat

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Bauvorhaben bewilligt:

  • Getreidetrocknungs AG, Im Obmann, Thalheim: An-/Neubau Bahnverladezellen an der Westseite des bestehenden Betriebsgebäudes GVZ-Nr. 11, Kat.-Nr. 1065 und 482 (Gewerbezone)
  • Christa und Andreas Siegenthaler, Pflanzschulstrasse 22, Winterthur: Renovation ehem. Schulhaus Gütighausen und Erstellung Gartenausgang, Gebäude GVZ-Nr. 320, Kat.-Nr. 909 (Kernzone)

Im Anzeigeverfahren wurden folgende Bauprojekte genehmigt:

  • Rita und Andreas Isler Salomon, Ossingerstrasse 7, Gütighausen: Wärmedämmung Fassade und Fensterersatz Gebäude GVZ-Nr. 404, Kat.-Nr. 37 (Kernzone)
  • Yvonne und Max Meier, Luegi 12, Gütighausen: Wärmedämmung Nordfassade Gebäude GVZ-Nr. 390, Kat.-Nr. 869 (Zone W2)
  • Roger Gerl, Luegi 3, Gütighausen: Neubau Gartenhaus, bei Gebäude GVZ-Nr. 656, Kat.-Nr. 656 (Zone W2)
  • Politische Gemeinde Thalheim: Einbau Schnitzelfeuerung im Schulhaus Thalheim (Zone für öffentliche Bauten)
  • Getreidetrocknungs AG, Im Obmann, Thalheim: Einbau Türe OG und Heraufsetzen des Vordachs an der Nordfassade des bestehenden Betriebsgebäudes GVZ-Nr. 11, Kat.-Nr. 1065 (Gewerbezone)

Altersheim

Als Vertretung der Gemeinde Thalheim im Alters- und Pflegeheim Stammertal hat der Gemeinderat Caroline Hofer Basler und Marc Edelmann in die Altersheimkommission gewählt.

Wahlbüro

Der Gemeinderat hat gemäss der Gemeindeordnung die Mitglieder des Wahlbüro gewählt. Dies sind Anita Weiss, Marianne Ehrensberger, Christina Bär und neu Karin Pfeiffer.

Finanzen und Steuern

Folgende Kreditanträge wurden bewilligt:

  • 39’000 Franken für die Sanierung von zwei Regenwasserableitungen an der Oberdorfstrasse und an der Bergstrasse

Im weiteren genehmigte der Gemeinderat folgendes:

  • Genehmigung der Bauabrechnung über 2’632’550.55 Franken für die Erneuerung der Steuerungsanlage und die Sanierung der Aussenanlagen der Gruppenwasserversorgung Thurtal-Feldi
  • Genehmigung der Jahresrechnung 2009 der Feuerwehr Andelfingen und Umgebung und Alters- und Pflegeheim Stammertal
  • Kreditabrechnung über 65’628.75 Franken für Sanierungsarbeiten an diversen Kanalisationsleitungen

Betreibungsamt Andelfingen

Die Reorganisation des Betreibungswesens im Kanton Zürich macht auch vor dem Bezirk Andelfingen und in unserer Gemeinde nicht halt. Ab dem 19. August 2010 wird unser Betreibungsamt aufgehoben und auch nach Andelfingen verlegt werden. Das Betreibungsamt Andelfingen ist ab diesem Datum wie folgt erreichbar:

Betreibungsamt Andelfingen, Obermühlestrasse 11,
8450 Andelfingen, Tel. 052 317 07 71, Fax 052 317 07 73
info@betreibungskreis-andelfingen.ch
www.betreibungskreis-andelfingen.ch

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Donnerstag 8.–11.30 Uhr
Dienstag geschlossen
Freitag 6.30–11.30 Uhr

Wirtschaftspatent

Im April hat sich Albert und Cornelia Mohni, Neuhausen, beim Gemeinderat um ein Patent zur Führung einer Gastwirtschaft mit Alkoholausschank für das Restaurant «Schürli» im Asperhof beworben. Der Gemeinderat erteilte das gewünschte Patent. Die Behörde begrüsst Herr und Frau Mohni in der Gemeinde und wünscht ihnen und ihrem Team einen guten Start.

Amtliche Gebäude- und Wohnungsnummern ab 2011

Ab Ende 2010 gibt die Post den Vermietern, Liegenschaftenverwaltungen und Hauseigentümern die Eidgenössischen Gebäudeidentifikatoren (EGID) und amtlichten Wohnungsnummern (aWN) bekannt. Von diesem Zeitpunkt an sind EGID und aWN bei Mieterwechseln den Neumietern schriftlich bekannt zu geben. Dies erfolgt über einen Eintrag im Mietvertrag und in einem separaten Wohnungsausweis. Es handelt sich bei der amtlichen Wohnungsnummer also lediglich um einen administrativen Eintrag ohne die Verpflichtung, die Wohnungsnummer physisch an der Wohnungstüre oder auf dem Klingelschild anzubringen. Der Schriftliche Eintrag im Wohnungsausweis ermöglicht es der Einwohnerkontrolle, die Neumieter bei der Anmeldung mit Wohnadresse und Wohnungsnummer korrekt zu erfassen. Dies entlastet wiederum die Vermieterinnen und Vermieter, da aufwendig Nachforschungen bei unklaren Wohnverhältnissen wegfallen werden. Der Eintrag der amtlichen Gebäude- Wohnungsnummern in neue Mietverträge und Wohnungsausweise ist ab 2011 obligatorisch.

Sperrung Thurtalstrasse

Mit der Sperrung der Thurtalstrasse vom 2. bis 15. August 2010 hat der Gemeinderat diverse Verkehrsanordnungen erlassen. Dies ist notwendig, damit die Anstösser die Möglichkeit erhalten über die Flurwege zu ihren Liegenschaften zu gelangen und damit der Bus via Bergstrasse ungehindert verkehren kann. Die Verkehrsanordnungen werden zusammen mit denjenigen vom Kantonalen Tiefbauamt publiziert werden. Die Einwohner werden noch mit einem separaten Flugblatt informiert werden.

Schnitzelfeuerung Schulhaus

Die Planungsarbeiten für die Schnitzelfeuerungsanlage wurden bereits aufgenommen. Da jedoch mit der neuen Amtsperiode das Ressort Liegenschaften gewechselt hat, sind Verzögerungen eingetreten. Der Einbau der Schnitzelfeuerung kann deshalb nicht wie geplant in den Sommerferien 2010 erfolgen. Der Gemeinderat hat in Absprache mit der Schulpflege die Arbeiten auf die Sommerferien 2011 verschoben.

Aufhebung des Wahllokals Gütighausen per 31.12.2010

Das Feuerwehrgebäude in Gütighausen wird in Kürze an Albert Nievergelt verkauft werden. Der Gemeinderat musste sich deshalb die Frage stellen, wohin das Wahllokal in Gütighausen verlegt werden könnte oder ob das Wahllokal in Gütighausen sogar aufgehoben werden könnte. Ausser der Kläranlage, die sich aber ausserhalb des Dorfteils Gütighausen befindet, besitzt die Gemeinde keine Liegenschaft mehr in Gütighausen. Das Wahllokal bei einer Privatperson einzurichten, erachtete der Gemeinderat als keine ideale Lösung. Das Wahllokal Gütighausen wurde bei den letzten Abstimmungen von sechs bis 28 Stimmberechtigten benutzt. In der Regel gibt ein Stimmberechtigter mehr als ein Stimmzettel an der Urne ab, so dass zirka drei bis 14 Personen an einem Wahlsonntag im Wahllokal Gütighausen erscheinen. Der Gemeinderat entschied sich somit, das Wahllokal in Gütighausen per 31. Dezember 2010 aufzuheben. Gleichzeitig mit der Aufhebung, passte der Gemeinderat die Urnenöffnungszeiten beim Gemeindehaus Thalheim an. Das Wahllokal im Gemeindehaus ist neu an den Abstimmungssonntagen von 09.30 Uhr – 10.30 Uhr geöffnet.

Schliessung Gemeindekanzlei zwischen Weihnachten und Neujahr

Wie die Kantonale Verwaltung wird auch die Gemeindeverwaltung Thalheim in der Zeit vom 24. Dezember 2010 bis 2. Januar 2011 geschlossen bleiben. Der Gemeinderat übernimmt zudem den Beschluss des Regierungsrates und gewährt den Angestellten der Politischen Gemeinde 2 zusätzliche Freitage über die Weihnachtsfeiertage. Der Gemeinderat übernimmt grundsätzlich die Beschlüsse des Kantons in Sachen Personal. Die Freitage werden gewährt, wegen den geplanten Kosteneinsparungen, die den Personalbereich auch betreffen werden.

Beitritt zum VereinPro Weinland

Ende 2009 hat der Gemeinderat den Beitritt zum Verein «Pro Weinland» abgelehnt. Dies mit der Begründung, dass die Unterstützung seitens der anderen Gemeinden fehle. Bei der dazumaligen Umfrage des Gemeindepräsidentenverbandes haben sich nur sechs Gemeinden positiv zu einem Beitritt zu Pro Weinland geäussert. Wie sich jetzt aber heraus gestellt hat, sind von den 24 Gemeinden im Bezirk Andelfingen 19 Gemeinden dem Verein «Pro Weinland» beigetreten. Die Unterstützung der Gemeinden ist somit ausgewiesen. Aus diesem Grund ist der Gemeinderat auf seinen ablehnenden Entscheid zurück gekommen und tritt dem Verein «Pro Weinland» per 1. Januar 2011 bei. Der Mitgliederbeitrag beträgt 500 Franken pro Jahr.

Gemeindeversammlung

An der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 3. Juni 2010 wurden folgende Geschäfte behandelt und nachstehende Beschlüsse gefasst:

Politische Gemeinde

  • Genehmigung der Jahresrechnung 2009 der Politischen Gemeinde
  • Genehmigung der Bauabrechnung Neubau Entsorgungs- und Schnitzelhalle Püntenrain
  • Genehmigung Bauabrechnung Neubau Mehrzweck-Aula beim Schulhaus
  • Genehmigung Verordnung über die Entschädigung der Behörden, Kommissionen und Funktionäre im Nebenamt

Forstwesen

Der Gemeinderat genehmigte das vom Förster Peter Bänteli vorgelegte Waldstrassenunterhalt-Konzept. Das Konzept sieht vor, die ca. 18,4 km Waldstrassen regelmässig zu unterhalten. Zu diesem Zweck hat der Gemeinderat das Mehrjahres-Konzept mit jährlichen Kosten von 8000 Franken genehmigt.

Personalverordnung

Der Gemeinderat hat die Personalverordnung überarbeitet. Diese Überarbeitung musste auf Grund der neuen Gemeindeordnung vorgenommen werden. Die neue Personalverordnung soll der Gemeindeversammlung vom 9. Dezember 2010 zur Genehmigung vorgelegt werden.

Immobilieninserate auf www.thalheim.ch

Auf der Internetseite der Gemeinde können neu auch Immobilien zur Vermietung oder zum Verkauf angeboten werden. Das entsprechende Antragsformular kann unter www.thalheim.ch bezogen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.