Regionalmeisterschaften in Andelfingen

Nun war es soweit. Die vielen Turnstunden, in welchen wir Leichtathletik, Barren und Aerobic (Frauen) trainierten, sollten sich jetzt auszahlen. Die Regionalmeisterschaften in Andelfingen (5./6. Juni) standen vor der Tür. Erfolgreich starteten wir am Morgen früh in den Wettkampf. Im Hochsprung erreichten wir den 16. Rang und im Kugelstossen Rang 34. Nach einer kurzen Pause folgte unsere Barrenkombination. Leider zeigte das Notenblatt nur 7,98. Da hatten wir auf eine bessere Note gehofft. Doch der Wettkampf war ja noch nicht vorbei. Währenddem unsere Männer die Stafette liefen, führten wir Frauen die Teamaerobic auf. Die hohe Note 8,45 freute uns riesig! Das Wetter war den ganzen Tag einfach perfekt! Am Sonntag waren dann noch die Rangverkündigungen und anschliessend führte uns der Weg zurück nach Thalheim.

Traditionsgemäss stand das erste Festwochenende am Bündner/ Glarner Kantonalturnfest in Maienfeld (26./27. Juni) im Zeichen des Einzelturnens. Die Hinreise sowie der Bezug unseres «Basislagers» funktionierte einwandfrei. Unseren drei Turnern: Beni, Remo und Maik stand ein Fünfkampf mit den Disziplinen 100m, Hochsprung, Kugelstossen, Weitsprung und dem 1000-Meter-Lauf bevor. Mit beachtlichen Leistungen beendeten die drei Turner ihren Wettkampf. Maik erreichte von 217 Turnern den 26. Rang. Im Weitsprung glänzte er mit 6.19 Metern. Remo rangierte sich auf dem 43. Rang ein. Er brillierte im Hochsprung mit 1,80 Meter. Beni erzielte den ebenfalls guten 189. Rang. Nadine und ich absolvierten einen Vierkampf (100 Meter, Hochsprung, Kugelstossen, 800-Meter-Lauf). Auch wir Turnerinnen konnten uns mit unseren Leistungen sehr zufrieden geben. Nadine erreichte in der U20 Kategorie den guten achten Rang. Für mich gab es sogar die Silbermedaille in der Kategorie U18, was mich überaus freute. Am Sonntag starteten Joy, Anna und Manuela im Turnerwettkampf. Stufenbarren, Unihockeyslalom und eine Leichtathletikdisziplin wurden von unseren Turnerinnen suverän durchgeführt. Alle drei starteten in der Aktivgruppe mit insgesamt 74 Turnerinnen. Joy erzielte den hervorragenden elften Rang, Anna den guten 15. Rang und Manuela den vierzigsten Rang.

Eine Woche später besammelte sich der TV Thalheim dann am Bahnhof, um in Maienfeld den Vereinswettkampf zu absolvieren. Nach einem kurzen Warm-up starteten wir mit unserer Barrenvorführung unter freiem Himmel. Die Hitze schlug uns wortwörtlich ins Gesicht. Doch wenn man mit einer Note von 8.60 belohnt wird, ist auch die Hitze ok. Die Leichtathletikdisziplinen Hochsprung und Kugelstossen verliefen nicht ganz wie gewünscht. Dafür erreichten wir in der Stafette eine Note von 8,74.

Der Wettkampf war also schon vorbei… doch der Tag noch ne ganze Weile nicht. Nach dem Znacht war die Festlaune sehr gross und wir feierten die ganze Nacht durch. Am Sonntag machten wir uns nach der Rangverkündigung auf den Weg zurück ins Zürcher Weinland. Der TV Thalheim erreichte von 87 Vereinen, mit einer Gesamtpunktzahl von 25.46 den sehr guten zwanzigsten Rang. Es war ein super Turnfest!


Für den Turnverein,
Michèle Wägeli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.