Sackgeldjobbörse

Jäten, entrümpeln oder eine Bühne aufbauen: Die Arbeiten, für die sich SekschülerInnen über die Sackgeldjobbörse bewerben, sind vielfältig.

Motivierte Jugendliche erledigen einen Job und können dabei erste Arbeitserfahrungen sammeln. Im Gegenzug erhalten zum Beispiel ältere Mitmenschen im Alltag Unterstützung im Haushalt, im Garten, beim Einkaufen oder beim Erklären von technischen Geräten. Die Jugendlichen erledigen diese Tätigkeiten gerne und erfahrungsgemäss zur vollen Zufriedenheit der Job-Anbietenden.

Mit der Sackgeldjobbörse entsteht für diese Dienste ein rechtlich korrekt geregeltes Arbeitsverhältnis. Sobald die Auftragsvereinbarung gegenseitig unterzeichnet ist, sind die Jugendlichen, wie auch die Auftraggebenden abgesichert. Die Jugendlichen erhalten für ihren Einsatz ein Sackgeld, welches ihrem Alter entsprechend vergütet wird.

Wir sind überzeugt, dass dieser Austausch einen Mehrwert generiert und das gesellschaftliche Zusammenleben zwischen den Generationen bereichert.

Für Fragen zum Projekt dürfen Sie uns selbstverständlich gerne kontaktieren. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen und weiter Beziehungen zwischen «Jung und Alt» zu ermöglichen.

Für Job-Anbietende
Ihre Jobangebote nimmt Bettina Conrad gerne unter 043 258 46 42, am Mittwoch von 9 bis 12 Uhr, entgegen.

Für Jugendliche
Die Vermittlung von Jobangeboten findet am Freitagabend von 19 Uhr bis 21 Uhr (ausser in den Schulferien) im Jugendtreff statt. Die Treffleitung steht für Fragen und die Vermittlung von Jobs zur Verfügung.

Bettina Conrad, Jugendarbeiterin


Kanton Zürich, Bildungsdirektion, Zentrum Breitenstein, Jugendarbeit und Prävention
Bettina Conrad, Sozialarbeiterin FH, Landstrasse 36, 8450 Andelfingen, Telefon 043 258 46 42, betti-na.conrad@ajb.zh.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.