«Aus dem Gemeindehaus»

Finanzen und Steuern

In der Berichtsperiode hat der Gemeinderat Grundstückgewinnsteuern im Betrage von 335 Franken veranlagt.

Die Direktion des Innern hat am 10. März 1997 bei der Gemeindegutsverwaltung eine Revision der Kassen- und Buchführung vorgenommen. Der Bericht gibt zu keinen besonderen Bemerkungen Anlass.

Da der Hypothekarsatz auf den 1. Juni 1997 auf 4,5 Prozent sinkt, hat der Gemeinderat die Mietzinse der gemeindeeigenen Liegenschaften auf dieses Datum gesenkt.

Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung 1996 des Alters- und Pflegeheim Stammertal, der Gruppenwasserversorgung Thurtal-Feldi sowie die Abrechnung per 31.12.1996 der «Dorfposcht» genehmigt.

Die Gemeinde Ossingen hat die Abrechnung 1996 der Gemeindekrankenpflege Ossingen-Thalheim eingereicht. Gemäss dem Kostenverteiler entfallen auf unsere Gemeinde Betriebskosten im Betrage von 41568.95 Franken.

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden drei Bauvorhaben bewilligt.

Der Gemeinderat hat die Abrechnung über die Revision der Bau- und Zonenordnung genehmigt. Die Ausgaben für diese Revision inkl. Neudruck der Bau- und Zonenordnung belaufen sich auf 52671.45 Franken.

Lebensmittelkontrolle

Der Lebensmittel-Ortsexperte hat diverse Betriebe kontrolliert, wobei eine Beanstandungen erfolgte. Keine Beanstandung erfuhren die 21 Milchproben und auch unser Trinkwasser ist von guter Qualität.

Aufräumaktion von illegal deponierten Abfällen

An diversen Standorten in der Gemeinde befindet sich illegal abgelagerter Abfall. Zum Teil kann nicht genau gesagt werden, seit wann dieser Abfall dort deponiert wurde. Im Rahmen eines Arbeitslosenprojektes in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum Marthalen werden nun diese «Altlasten» beseitigt. Danach werden diese Plätze regelmässig kontrolliert werden. Abfallsünder müssen danach mit Bussen und Verzeigungen rechnen. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung, bei Beobachtungen diese der Gemeindeverwaltung zu melden. Übrigens sind die jeweiligen Grundbesitzer verantwortlich für illegal deponierten Abfälle auf ihren Grundstücken. Allfällige Strafanzeigen müssen durch die Grundbesitzer erfolgen.

Wasserversorgung

Im Moment wird der Zustand der Quellfassung in Gütighausen untersucht. Die Quelle in Gütighausen ist so ergiebig, dass beinahe der gesamte Wasserverbrauch unserer Gemeinde damit gedeckt werden kann. Für die Untersuchung werden TV-Aufnahmen der Fassung vorgenommen werden. Der Bericht wird dann dem Gemeinderat die Hinweise für eine allfällige Sanierung der Quellfassung liefern.

Kanalisation

Gemäss Auflagen des Regierungsrates im Generellen Entwässerungsprojekt müssen in unserer Gemeinde die Kanalisationsleitungen auf Fremdwassereintritt untersucht werden. Der Gemeinderat hat zu diesem Zweck einen Kredit über 18105 Franken bewilligt und die Arbeiten dem Ingenieurbüro Dillier, Seuzach vergeben.

Friedensrichter

Am 28. Mai 1997 wurde im Beisein von Gerichtspräsident Meyer die Amtsübergabe des Friedensrichteramtes Thalheim vorgenommen. Der bisherige Friedensrichter Andreas Dubs, der sein Amt seit 5. September 1979 inne hatte, wurde von August Morf-Hunziker abgelöst.

Vormundschaft

In seiner Eigenschaft als Vormundschaftsbehörde genehmigte der Gemeinderat einen Vormundschaftsbericht.

Gemeindeverwaltung

Gemeindeschreiber Cyrill Bühler hat seinen 13-monatigen Lehrgang zum Umweltberater erfolgreich abgeschlossen. Der Gemeinderat gratuliert recht herzlich. Er hat Cyrill Bühler als Anerkennung SBB-Gutscheine im Wert von 500 Franken überreicht. Ebenfalls wurde Cyrill Bühler als neuer Verwalter des Kehrichtzweckverbandes Wyland (KEWY) gewählt. Der Gemeinderat hat diese Wahl bestätigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.