Mädchenriegen-Tag in Altikon

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und der Mädchenriegentag in Altikon stand am 25. Mai 1997 bereits wieder vor der Tür. Um 8.30 Uhr starteten wir in Gütighausen, um unsere Kolleginnen in Thalheim abzuholen – natürlich mit dem Fahrrad. Petrus war uns hold und bescherte uns einen wunderschönen, sonnenreichen Tag. Zwölf unserer sechzehn Mitglieder nahmen an den Wettkämpfen teil.

Im Geräteturnen belegte Manuela Bär den ersten Rang, direkt gefolgt von Debby Brügger. Daniela Bär verpasste in ihrer Kategorie knapp die Medaillenränge, da den zweiten Rang zwei Wettkämpferinnen belegten. Von den zwölf Mitstreiterinnen konnten acht eine Medaille entgegennehmen. Bravo!

In der Pendelstafette konnten wir ebenfalls ein gutes Resultat, den 17. Rang von 49, verzeichnen.

Ball über die Schnur: Um ein Haar Platz 1

Grosse Freude bereitete uns das Mannschaftsspiel, Ball über die Schnur, wo wir sogar ins Halbfinale kamen. Doch leider war unser Gegner dann zu stark und vor lauter Enttäuschung flossen zum Abschluss auch noch Tränen.

Sponsoren stiften neues Tenue

Dank einigen privaten Sponsoren sowie der Männerriege, dem Turnverein und unserem Patronat, der Damenriege, konnten wir ein neues Tenue kaufen und feierten in Altikon Premiere – herzlichen Dank!

Um 18.30 Uhr trafen wir wieder zu Hause ein und blicken insgesamt auf einen gelungenen, lustigen und unfallfreien Tag zurück.

Wir hoffen, dass unsere neuen Gwändli uns noch viele erfolgreiche Tage bereiten und freuen uns auf unseren nächsten Auftritt.

DR Thalheim, S. Erni-Odermatt

KategorienJugiSchlagwörter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.