Bericht aus der Schulpflege

Evaluation und Konzeptanpassung Plus-Projekte

Die Schule Thalheim hat im Schuljahr 2015/2016 die interne Begabtenförderung in Form der Plus-Projekte eingeführt. Im August 2018 hat die Schule die interne Begabtenförderung evaluiert. Umfragen bei Kindern und Eltern haben gezeigt, dass sich die Plus-Projekte gut etabliert haben und als Angebot geschätzt werden. Die Schulpflege ist überzeugt, dass mit dem kommunalen Förderangebot die angestrebten Ziele insgesamt sehr gut erreicht werden.

Aufgrund der Evaluationsergebnisse wurde das Konzept Begabtenförderung durch die Schulleitung überarbeitet. Es erfolgten Anpassungen der Alterszusammensetzung der Projektgruppen und Änderungen im Aufnahmeverfahren in die Plus-Projekte für jüngere Kinder. Zudem wurde die Bezeichnung der Fächer den neuen Bezeichnungen des Lehrplans 21 angepasst. Das aktualisierte, von der Schulpflege verabschiedete Konzept «Begabtenförderung Version 2.0» ist auf der Homepage aufgeschaltet.

Neue Mitarbeiterinnen

Nach öffentlicher Ausschreibung hat die Schulpflege aus zahlreichen Bewerbern Frau Jeannette Javet als neue Reinigungskraft zur Unterstützung des Hausdienstes angestellt. Die Einstellung erfolgte per 11.01.2019. Des Weiteren wurde Frau Claudia Ulrich als Springerin für das Mittagstisch-Team angestellt. Frau Ulrich wird mindestens einmal pro Quintal einen Mittagstisch-Einsatz leisten, um mit den Aufgaben und der Organisation vertraut zu werden. Sie wird als Springerin für geplante oder kurzfristige Einsätze zur Verfügung stehen.

Nutzungsreglement Schulliegenschaft Version 1.0

Wie in der Dorfposcht im November 2018 erwähnt, hat die Schulbehörde als Bewirtschafterin der Schulliegenschaften ein neues Nutzungsreglement erarbeitet. Dieses «Nutzungsreglement Schulliegenschaft Version 1.0» wurde nun verabschiedet und ist auf der Homepage der Schule Thalheim aufgeschaltet. Ebenfalls aufgeschaltet sind Merkblätter und Formulare für Mietinteressenten, wie auch der Link zum gültigen Gebührentarif der politischen Gemeinde Thalheim.

Gewährung des Teuerungsausgleichs per 1.1.2019

Der Kanton Zürich gewährt dem kantonalen Personal ab 01.01.2019 einen Teuerungsausgleich von einem Prozent. Infolgedessen hat auch der Gemeinderat am 8.1.2019 die Gewährung des Teuerungsausgleichs auf die kommunalen Löhne beschlossen. Die Schulpflege folgt diesem Entscheid ebenfalls und passt per 1.1.2019 die Monats- und Stunden- löhne sämtlicher kommunalen Angestellten der Schule Thalheim sowie die Stundenansätze für Arbeiten in Kommissionen und Projektgruppen der Teuerung von 1% an.

Verzicht auf Nutzung von WhatsApp an der Schule Thalheim

Die Schulen sind verpflichtet, einen rechtmässigen Umgang mit Daten zu garantieren. Mit der Nutzung von WhatsApp ist ein solcher nicht gewährleistet. Sowohl der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich wie auch der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz sprechen sich klar gegen den Gebrauch von WhatsApp an Schulen aus. Schulpflege und Schulleitung haben das Thema auch aufgrund der aktuellen medialen Präsenz diskutiert und beschlossen, dass an der Primarschule Thalheim auf die Nutzung von WhatsApp für den Austausch und die Kommunikation zwischen Schule und Eltern per sofort zu verzichten ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.