Wahlen 2022 – Primarschulpflege

Cornelia Schumacher (52)

parteilos, bisher, Präsidium
Familie: verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Hausfrau (HWLehrerin/Verwaltungangestellte)
Hobbies: reisen, lesen, Filme, kochen

«Bildung ist der Grundpfeiler einer sich selber organisierten Demokratischen Gesellschaft»

Seit zehn Jahren darf ich das Amt der Schulpflegepräsidentin und Gemeinderätin ausüben. Momente der Spannung, Herausforderung, Bereicherung habe ich erlebt. Zeiten des Grübelns und der Freude konnte ich erfahren. Neue und spannende Fragestellungen aus dem Bereich Bildung und Gesellschaft interessieren mich besonders. Dass wir in diesen Zeiten eine hervorragend organisierte Volksschule anbieten können, ist nicht selbstverständlich. Ich möchte Teil davon sein, unseren Kindern und den folgenden Generationen eine politische Struktur im Bereich der Bildungspolitik hinterlassen, die den demokratischen Grundgedanken unseres Landes entsprechen. Eine erneute Wahl würde mich in der Arbeit für unsere Gemeinde bestärken.


Suzana Freuler (30)

parteilos, bisher
Familie: verheiratet, eine Tochter
Beruf: Arztsekretärin
Hobbies: Familie, Reisen, Lesen

Ich bin in Thalheim aufgewachsen und seit mehr als 5 Jahren wieder mit meiner Familie hier wohnhaft. Beruflich bin ich als Arztsekretärin in der Radiologie tätig. Ich durfte mich bereits für eine Amtsperiode in der Schulpflege engagieren. In meinem Amt sah ich die Möglichkeit, einen wertvollen Beitrag für die Gemeinde zu leisten. Als Teil der Schulbehörde erlebte ich immer wieder neue, spannende und interessante Fragestellungen aus dem Bereich Bildung.

Das Dorf liegt mir sehr am Herzen. Deshalb stelle ich mich nochmals für die Wahl als Mitglied der Schulpflege zur Verfügung.


Christine Gysi (45)

parteilos, bisher
Familie: in Partnerschaft, zwei Kinder
Beruf: Floristin, Luftverkehrsangestellte
Hobbies: Reisen, Fotografie, Natur und Garten, Bogenschiessen

Ich bin in Gütighausen geboren, aufgewachsen und seit 2018 Mitglied der Schulpflege der Primarschule Thalheim. In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn war ich immer da, wo es «mänschelet». Gerade weil dies oft nicht einfach ist, ist und bleibt die Zusammenarbeit mit Menschen für mich inspirierend, lehrreich und spannend. Eine Schule ist ein lebendiges und sehr abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Speziell die Arbeit im Hintergrund eröffnet neue Perspektiven und bietet eine interessante und sinnvolle Möglichkeit, sich für seine Gemeinde zu engagieren.

In den vergangenen vier Jahren durfte ich in einem tollen Team Behörden-Erfahrung sammeln und viel Neues lernen. Ich habe mich in meinem Amt gut eingelebt und bin daher bereit, mich für eine zweite Legislaturperiode zur Verfügung zu stellen, um weiterhin aktiv in der Schulpflege der Primarschule Thalheim mitzuwirken.


Karin Tobler-Ruckstuhl (50)

parteilos, bisher
Familie: verheiratet (getrennt lebend), zwei Kinder
Beruf: Hauswirtschaftslehrerin)
Hobbies: Natur, Zeit am und auf dem Wasser, Kochkurse erteilen

Vor bald sechs Jahren bin ich mit meiner Familie in die Gemeinde gezogen, beide Kinder besuchen hier die Primarschule. Ursprünglich absolvierte ich die Ausbildung zur Hauswirtschaftslehrerin. Nach einigen Jahren im Schuldienst schloss ich die Handelsschule ab und arbeitete lange Zeit in unterschiedlichen, kaufmännischen sowie sozialen Bereichen. Mit den Kindern verbrachte ich anschliessend wertvolle Jahre, bevor ich wieder ins Berufsleben einstieg.

Nach der Weiterbildung zur Pflegehelferin arbeite ich nun in einem kleinen Pensum bei der Spitex, sowie unterrichte ich einige Lektionen an der Volksschule.

Letzten Frühling habe ich mein Amt in der Schulpflege übernommen und hoffe, die Schule weiterhin mit meiner Arbeit unterstützen zu können. Gerne engagiere ich mich für das Wohl der Kinder.


Matthias Weber (43)

parteilos, bisher
Familie: verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Prozessmanager, Post CH AG
Hobbies: Laufsport, Skifahren, Berge, kochen u.v.m.

Wir wohnen seit mittlerweile knapp elf Jahren in Thalheim. Ich arbeite bei der Post im Prozessmanagement im Bereich Logistik der Brief- und Paketzentren der Schweiz in der fachlichen Verantwortung der Steuerungssysteme.

In der Schulpflege durfte ich bereits die letzten vier Jahre mitwirken. Für die nächste Legislaturperiode stelle ich mich wieder zur Wahl. Es gibt viele gute Gründe dafür. In der Schweiz haben wir das Privileg ein sehr gut funktionierendes Bildungssystem zu haben, so sollen wir den Kindern auch eine gute und solide Basis auf diesem Weg mitgeben. Dafür will ich mich weiterhin in der Gemeinde einsetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.