Gedankenflug: Nicht jede Mode

«Pascal beneidete sie um ihr Glück, das Leben vor sich zu haben und nicht hinter sich.» Das steht in den Erinnerungen eines alten Bahnwärters, der in Südfrankreich lebt. Allein geblieben – seine Frau ist gestorben – denkt er über sein Leben nach. Über sein Alter und über die heutige Jugend. Mit dem Neid auf die jungen Menschen ist es so eine Sache.… Weiterlesen

Termine von März bis Mai

März 2007 Fr 30.   Erscheinungsdatum der Dorfposcht Nr. 92 Fr 30. Mittagstisch im Restaurant Brückenwaage in Thalheim Sa 31. Anmeldeschluss für die Seniorenferien in Andeer April 2007 So 01.   Palmsonntag, Familiengottesdienst um 10 Uhr in der Kirche Altikon, mit vorgängigem Ponyreiten So 01. Platzkonzerte der Grenadier-Musik Zürich, 11.15 Uhr bei der Brückenwaage, 11.45 Uhr beim Restaurant Winkelstube, um 12.45 Uhr sowie 15 Uhr beim Asperhof, Schürlibeiz Mo 02.… Weiterlesen

Welches Gemüse steckt im Papier?

In der letzten Dorfposcht schrieben wir über die Kartoffel. Im Tagesanzeiger habe ich letzthin folgende Notiz gefunden. Papier besteht aus Zellstoff, der wird hauptsächlich aus Holz gewonnen. Damit die Zeitung nicht reisst, braucht es aber mehr als gefällte Bäume. Nötig ist ein Material, das Halt gibt – Stärke. Und nun kommen wir zur Frage: Zu einem Drittel stammt dieser Rohstoff aus Kartoffeln.… Weiterlesen

Zum Titelbild: Spargel

Die Spargelpflanze (Asparagus officinalis) gehört zu den Liliengewächsen, wie auch Zwiebel, Schnittlauch, Knoblauch und Lauch. Grün und Bleichspargel sind an sich gleich. Der Bleichspargel wächst unterirdisch, und bleibt daher weiss, der Grünspargel wächst über der Erdoberfläche, und bekommt dadurch Sonnenlicht und durch das Chlorophyll wird die grüne Farbe gebildet. Grünspargel ist im Geschmack kräftiger und enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe.… Weiterlesen

Reittherapie Charly

«Lukas am Zug» so heisst die Diplomarbeit von Vukosava Milatovic. Sie wohnt im Schulhaus Gütighausen und hat vor kurzem Ihre Ausbildung als Reittherapeutin abgeschlossen. Sie arbeitet jetzt in einer Klinik in Zürich als Pflegefachfrau. Ihre grosse Erfahrung und die sehr gute Ausbildung im medizinischen Bereich kommen ihr natürlich auch als Reittherapeutin zugute.… Weiterlesen

Eingesandt: Zeitmangel

Die alte Sophie wohnte schon seit Jahrzehnten oben auf dem Berg und war durch nichts zu bewegen, ins gesellige Dorf hinab zu ziehen. Auch galt sie, milde ausgedrückt, als etwas schrullig. Wahrscheinlich wäre sie vor zwei- drei Jahrhunderten auf dem Scheiterhaufen gelandet. Dennoch, man mochte sie, und manch einer, der eines guten Rates bedurfte, nahm den steilen Weg unter die Füsse, «um mal zu sehen was unsere Alte da oben macht, man weiss ja nie, ob es ihr noch gut geht, so ohne Telefon in der heutigen Zeit…» Es war zwar allgemein bekannt, dass es meist demjenigen, der die alte Sophie besuchen wollte, nicht so gut ging.… Weiterlesen

Eingesandt: OL-Schnupperkurs

Möchtet ihr einmal wie die mehrfache OL-Weltmeisterin Simone Niggli Luder in Wäldern mit Karte und Kompass auf Postenjagd gehen? Hier könnt ihr erste OL-Luft schnuppern! Unter dem Patronat von Jugend+Sport (J+S) führt die OLG Welsikon diesen Frühling nämlich erneut einen OL-Schnupperkurs durch. Der Kurs richtet sich an Viert- bis SechstklässlerInnen der Region (Eltern sind auch willkommen) sowie an Familien mit kleineren Kindern.… Weiterlesen

Cantus Sanctus: Programm

Getragen vom Nachhall unseres Jubiläumsjahres 2006 sind wir ins neue Jahr gestartet. Den ersten Gottesdienst durften wir bereits musikalisch begleiten: Der traditionelle ökumenische Gottesdienst in Elsau. Wir sangen die Deutsche Messe von Franz Schubert, welche wir als Konzert im Dezember in Oberwinterthur aufführten (siehe Bericht auf unserer Homepage). Die Besucher in Elsau waren alle angetan vom Klangbild in dieser lieblichen Kirche.… Weiterlesen

Eingesandt: Spielgruppenverein

Neu wird es ab dem Schuljahr 2007/2008 auch eine Waldspielgruppe in Dinhard geben. Der Verein «Spielgruppen Altikon-Dinhard» wurde im 2001 gegründet mit dem Ziel ein kontinuierliches Angebot an Spielgruppen zu gewährleisten. Der Verein ist Mitglied der Spielgruppenkontaktstelle Winterthur und Umgebung und damit einer gewissen Qualität, Kontinuität und Sicherheit verpflichtet. In den letzten Jahren wurden regelmässig zwei bis drei Gruppen für Kinder ab drei Jahren angeboten, die sich im Pulverturm in Chile-Dinhard trafen.… Weiterlesen

Konzert der Grenadiermusik Zürich

Platzkonzerte am 1. April Brückenwaage, 11.15 Uhr, Mittagsmenüs
Winkelstube 11.45 Uhr, ab 10.30 Uhr gbt es feines Allerlei
Schürli-Beiz, 12.45 Uhr, Pause, Mittagessen, Grillspezialitäten
Schürli-Beiz, 15 Uhr, Dauer ca. 45 Minunten Am 1. April (kein Aprilscherz) hält die Grenadiermusik Zürich im Zürcher Weinland eine Probe ab. Anschliessend wird sie an verschiedenen Standorten konzertieren und das Publikum mit ihrer traditionellen Marschmusik erfreuen.… Weiterlesen