Gedankenflug: Intelligenzblatt der Stadt Basel

Kürzlich habe ich gründlich aufgeräumt – eine Riesenarbeit, aber auch eine wohltuende äussere und innere Entschlackungskur. Das Bücherregal musste geräumt werden. Mutig habe ich Karton um Karton gefüllt mit Bänden, die ich verschenken oder weggeben wollte ins Brockenhaus. Wohlweislich machte ich dann einen grossen Bogen um die gefüllten Schachteln. Sonst hätte ich – wie mir das bei früheren Aufräumaktionen regelmässig passiert ist – Buch um Buch wieder in die Hand genommen, drin geblättert – und es dann zurückgestellt ins Bücherregal.… Weiterlesen

Lesetipp: Gott hat 24 Zeitzonen geschaffen

Peter Decker ist Kommissar bei der Polizei von Los Angeles. Seine Ermittlungen führen ihn zu den unterschiedlichsten Leuten. So kreuzt er auch beim Vater eines Gesuchten auf, der seine Geschäfte von seinem King-Size-Bett aus dirigiert, umgeben von Papieren, zwei Laptops, mehreren Mobil- und einem Festnetztelefon sowie einem elektronischen Ticker; er begrüsst Decker mit dem Spruch: «Gott hat vierundzwanzig Zeitzonen geschaffen, damit es immer irgendwo eine Börse gibt, die es zu beobachten gilt».… Weiterlesen

Kunsthandwerk: Brückenmodellbau

In Gütighausen, im Dachstock des Hauses in dem Peter Gysi wohnt, hat er in einer hauseigenen Ausstellung ein gutes Duzend Brückenmodelle, Baupläne und Fotos ausgestellt. Die massstabgetreuen Modelle sind kleine Meisterwerke. Aus tausenden von selbst angefertigten Bauteilen sind die Modelle nach Originalbauplänen nachgebaut. Sie zeigen Holzgerüstbauten, die für den Bau der Eisenbahn- und Strassenbrücken erstellt wurden, Hilfsbauten, die jeweils nach der Fertigstellung der Brücken wieder abgebaut wurden.… Weiterlesen

Fahrturnier Wyland

Nachdem das erste Fahrturnier Wyland im Jahre 2000 ein Grosserfolg war, erhielt der Verein «Fahrturnier Wyland» die Zusage dieses Jahr (9. bis 11. August) in Niederwil die Schweizermeisterschaften auszutragen. Das diesjährige Fahrturnier stand ganz im Zeichen der Schweiz. Dies wurde durch die Marathonhindernisse deutlich zum Ausdruck gebracht. Sie widmeten sich dem 1.… Weiterlesen

Leserbrief: Der Mensch, das Gewohnheitstier

Dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, kann man wohl nicht abstreiten. Doch ist unsere ganze Gesellschaft einem ständigen Wandel unterzogen und jedermann/jedefrau ist bestrebt, sich so schnell als möglich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Leider mussten wir feststellen, dass dies in Bezug auf die Hundeerziehung nicht ganz klappt. Stehen doch seit nunmehr zwei Jahren neue Häuser in unserer Gemeinde wo Kinder spielen, gegrillt wird und neue Mitbürger Freude an ihren Gärten haben.… Weiterlesen

Leserbrief: Wohnen auf dem Lande

Schon bald ist der Sommer zu Ende. Für uns bedeutet dies, dass wir endlich wieder ein Stück Natur – den Thurabschnitt in Gütighausen – zurückerhalten. Zusammen mit dem warmen Wetter verschwinden nämlich auch wieder die zahlreichen Gäste von ausserhalb, die sich den Sommer hindurch bei uns an der Thur einige «schöne Momente» gönnen.… Weiterlesen

Leserbrief: Gemeindearbeiter und Schützenmurbevölkerung

Das Spielen der Kinder im Freien ist ein tägliches Muss, denn die kleinen Racker wollen nichts lieber als auf den Strassen mit ihren Velos, Kickboards oder «Boby cars» herum zu flitzen oder im Spielhaus ihre Vorstellungen einer Familie zu durchleben. Welch ein Spass! Doch natürlich sagt niemand der Kleinen nein; wenn sich mal was anderes anbietet.… Weiterlesen

Datenkalender

September 2002 Fr 27. Dorfposcht-Ausgabe Nr. 65 / 2002 Sa 28. Herbstfest in Kleinandelfingen So 29. Herbstfest in Kleinandelfingen So 29. Musikalisches Abendgebet, Kirche Altikon Oktober 2002 Sa 5. Beginn der Herbstferien, Schule Sa 5. Oekumen. Kleinkinder-Gottesdienst, Ref. Kirche Seuzach So 6. Endschiessen, Ossingen, Schützenverein So 7. Beginn: Herbstpilgerwoche in Frankreich und Spanien, Kirche Sa 19.… Weiterlesen

Blutdruck-Messen

Auch dieses Winterhalbjahr möchte die Spitex Ossingen-Thalheim das monatliche Blutdruck-Messen an einem Nachmittag anbieten. Bei einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen möchten wir die Gelegenheit geben, einen direkten Kontakt mit der zuständigen Krankenschwester zu haben. Es können Fragen gestellt, Unklarheiten inbezug Spitexeinsätze, Pflege/Betreuung usw., besprochen werden. Es soll auch einfach eine Gelegengeit sein für ein gemütliches Beisammensein, in den düsteren Wintermonaten.… Weiterlesen

Spiel- und Stafettentag

Spiel- und Stafettentag der Mädchen- und Jugendriege 31. August Dieses Jahr fand der Spiel und Stafettentag nicht wie jedes Jahr auf dem Deutweg in Winterthur, sondern auf der «Kleinen Allmend» in Frauenfeld statt. So machte sich eine Schar von Kinder aus Thalheim auf den Weg nach Frauenfeld um auf guten Anlagen einen Wettkampf zu bestreiten.… Weiterlesen