Gedankenflug: Nickerchen?

Früher nannte man es Mittagsschläfchen. Die meisten berufstätigen Menschen hatten damals noch eine Mittagspause von zwei Stunden und gingen nach Hause. Auch mein Vater. Und immer nach dem Essen legte er sich eine halbe Stunde aufs Ohr – und wir tappten auf Zehenspitzen durch die Wohnung. Punkt halb zwei weckte ihn Mutter, er stand sichtlich erholt auf und nahm die zweite Tageshälfte in Angriff.… Weiterlesen

In eigener Sache

Es kann vorkommen, dass wir interessante Artikel für die Veröffentlichung in der Dorfposcht erhalten, welche, vielleicht zu Ihrer Enttäuschung nicht erscheinen. Dies kann diverse Gründe haben. Einerseits hat es einfach keinen Platz mehr und kann dann je nach Aktualität auch nicht mehr in der nächsten Ausgabe erscheinen, andererseits können dies auch Berichte sein, welche einfach zu lange sind.… Weiterlesen

Interview: Fabio di Casola, Musiker

Fabio Di Càsola wurde 1967 in Lugano geboren und studierte an der Genfer Musikhochschule bei Thomas Friedli. 1990 gewann er den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb CIEM in Genf sowie mehrere andere Preise («Prix Suisse», «Internationaler Wettbewerb zeitgenössischer Musik» (Stresa) u.a.). Diese Auszeichnungen wurden zum Anfang einer glänzenden Musikerkarriere. Als Solist wurde Fabio Di Càsola von Mstislav Rostropovic für die Festspiele von Evian entdeckt.… Weiterlesen

Aus der Natur: Roggen

Er stammt vermutlich aus Anatolien oder Kleinasien. Im Vergleich zu anderen Getreidearten wurde er relativ spät kultiviert. Man schätzt die Zeit auf etwa 400 Jahre v.Chr. Während er von den Griechen nicht besonders geschätzt und von den Römern als Arme-Leute-Essen angesehen wurde, gehörte er bei uns lange Zeit zu den Grundnahrungsmitteln.… Weiterlesen

Adventsfenster 2001

Noch ist es nicht richtig Herbst und doch denken wir schon an Weihnachten… Hoffentlich finden sich auch dieses Jahr 24 Leute bereit in unserem Dorf mit hellerleuchteten Fenstern Advents- und Weihnachtsstimmung hervorzurufen. Gesucht sind 24 Leute (Einzelpersonen, Schule, Kindergarten, Vereine, Gruppen, Familien, etc.), alle, die sich vorstellen können im Dezember ein Adventsfenster zu gestalten, sollen sich möglichst bald melden.… Weiterlesen

Blutdruck-Messen

Auch dieses Winterhalbjahr möchte die Spitex Ossingen-Thalheim das monatliche Blutdruck-Messen an einem Nachmittag anbieten.Bei einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen möchten wir die Gelegenheit geben, einen direkten Kontakt mit der zuständigen Krankenschwester zu haben.
Es können Fragen gestellt, Unklarheiten in Bezug Spitexeinsätze, Pflege/Betreuung usw., besprochen werden.
Es soll auch einfach eine Gelegengeit sein für ein gemütliches Beisammensein, in den düsteren Wintermonaten.… Weiterlesen

Erst-Augustfeier

«Alles wie gehabt» könnte man über die Feier zum 1. August sagen. Die Männerriege organisierte den Anlass im üblichen Rahmen. Offizielle Rede gab es keine, dafür ein Apéro und ein tolles Feuerwerk. Viele sind sich einig. «Die Feier gefällt den Meisten» schlicht und einfach, eher im familiären Kreis. Man kennt einander, oder sonst lernt man sich hier kennen.… Weiterlesen

Dorfverein: Kürbisfest

Samstag, 27. Oktober 2001,Breitistrasse 2, Gütighausen Kürbisschnitzen Wettbewerb Gabentisch für alle, die mitmachen Maskieren Kürbissuppe & Hexen-Chilli Live-Band Halloween-Bar!!!! Bereits zum siebten mal findet das Kürbisfest statt. Haltet Eure Kürbisse, Schminkstifte und gute Laune bereit, denn unser diesjähriges Kürbisfest hält wieder einige Attraktionen für Sie bereit. Die gute Erfahrung in den vergangenen zwei Jahren hat gezeigt, dass der Standort bei Viktor Sauter in der Scheune, an der Breitistrasse 2 ideal für diesen Anlass ist.… Weiterlesen

Vom Münster zum Kaiserdom

Eine Exkursion dem Rhein entlang, von Freiburg über Colmar, Strasbourg nach Speyer und Heidelberg zu Höhepunkten der romanischen und gotischen Kirchenbaukunst.Unter diesem Thema haben wir uns, 25 Personen, unter der Leitung von Daniel Morand mit unserem Chauffeur Ernst Müller vom 16. bis 20. Juli auf die Reise begeben.
Es waren ausgefüllte Tage, soviel haben wir gesehen, gehört, geschmeckt, gestaunt auch, dass von allem hier nur ein «Brösmeli» Platz findet.… Weiterlesen