Der gemischte Chor löst sich auf

Es ist uns ein Anliegen, Euch über die Einstellung unserer Vereinstätigkeit und die Auflösung unseres Vereines «Gemischter Chor Thalheim» zu informieren. Diese bedauerliche Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber wir mussten nach der Entwicklung in den letzten Jahren einsehen, dass es uns nicht möglich ist, als Chor weiter aktiv zu bleiben und uns von innen heraus zu erneuern.… Weiterlesen

Die Abschiedsreise des Gemischten Chors ins Glarnerland

Erwartungsfroh stieg an diesem strahlend schönen Donnerstagmorgen, am , 25. August 2022, eine ansehnliche Gruppe von 32 Personen aus unseren beiden Dörfern in den ankommenden Reisebus der Firma Moser. Der Chauffeur M. Eschmann hiess uns humorvoll willkommen. Die Aktiv- und Passivmitglieder des Gemischten Chors, Ehemalige und weitere Befreundete wollten nochmals eine gemeinsame Reise wagen.… Weiterlesen

Keine Neuigkeiten vom gemischten Chor Thalheim

Noten ohne Klang,
ein Chor ohne Gesang.
Ein Verein ohne Leute,
so ist das leider heute. Verschiedenes ist untersagt,
S gibt vieles, das man nicht mehr wagt.
Corona haltet uns zurück.
Man sucht in der Natur sein Glück. Singen tut man jetzt im Bade,
nicht im Verein, das ist sehr schade.… Weiterlesen

In Kontakt bleiben trotz Corona

Wie schafft ein Chor dieses Kunststück, wenn über Monate keine Proben, keine Auftritte mehr möglich sind, man sich so gar nicht mehr treffen darf? Wir sind doch ein Verein mit einem Beziehungsnetz, das Pflege braucht, wenn es nicht nach und nach einschlafen soll! Seit einiger Zeit macht unter den Vereinsmitgliedern ein Chor-Tagebuch die Runde, Postkarten werden verschickt.… Weiterlesen

Der Chor im hügeligen Appenzellerland

Am Sonntagmorgen, den 25. August 2019, kurz vor acht Uhr versammelte sich eine buntgemischte Reisegruppe am Bahnhof Thalheim. Vom 13-jährigen Schüler bis zum 88-jährigen Senior waren alle Altersgruppen vertreten, insgesamt 26 Reiselustige bestiegen den Thurbo nach Stein am Rhein. Unser bestbewährter Reiseführer Heiri Friedrich hatte mit Barbara Keller zusammen eine abwechslungsreiche Reise ins nahe Appenzellerländli organisiert.… Weiterlesen

Gemischter Chor: Warum in die Ferne schweifen?

Gemütliche Chorreise ins Klettgau, 2. September 2018 Für diesen Sonntag war durchzogenes Wetter angesagt. Doch was kümmerte das die reiselustige Sängerschar, die am Morgen erwartungsfroh den Knöpfel-Car bestieg. Der Fahrer stellte sich als «Ovi» vor und verkündete gleich zu Beginn, dass er auf Wegen «über Stock und Stein» vielleicht auch auf unsere persönliche Navigationshilfe zurückgreifen werde.… Weiterlesen

Gemischter Chor: Gits de Chor eigentlich na?

Diese Frage hören wir in letzter Zeit ab und zu. Ja, wir sind noch da – jeden Dienstagabend trainieren wir zuerst die zum Singen benötigten Muskeln, unsere Stimmbänder und Atmungsorgane, vertiefen uns in die Noten, singen uns durch verschiedene Stilrichtungen. Die Geselligkeit kommt dabei nicht zu kurz, es gibt oft ordentlich was zu lachen… Unsere Dirigentin Barbara Keller fordert uns ganz schön, denn sie will uns möglichst oft zum auswendig Singen bringen.… Weiterlesen

Fröhlich, lustige und animierte Lieder

Anstelle eines Sommerhocks und sozusagen als Ersatz für die Abendunterhaltung hat der Gemischte Chor dieses Jahr erstmals die Mitglieder, befreundete Chöre aus der Umgebung und weitere Interessierte zu einem gemütlichen Sommerfest in der Aula des Schulhauses Thalheim eingeladen. Dass sogar eine Delegation aus dem Aargau unser kleines Sommerfest besuchen würde, hatten wir kaum erwartet.… Weiterlesen

Chor: Mit dem Schiff ins Papiliorama

Schöne und abwechslungsreiche Reise des Gemischten Chors Thalheim am 4. September 2016 Frühmorgens bestieg eine gutgelaunte Schar den Knöpfel-Car. Nachdem noch 5 Personen des befreundeten Männerchors Marthalen abgeholt waren, fuhren wir zielstrebig den Solothurner Schiffssteg, mitten in der schönen Stadt an. Das Wetter zeigte sich von der guten Seite; die paar Schleierwolken trübten den Reisegenuss nicht.… Weiterlesen

Schweizer Gesangfest in Meiringen

Ein Doppelstock-Car mit 80 Plätzen wäre nicht unbedingt nötig gewesen, um unseren Chor nach Meiringen zu fahren! Wir warteten am Samstagmorgen um 8 Uhr vor dem Volg-Laden auf den «Knöpfel-Bus», als Amir von der Firma Comex aus Winterthur mit einem Riesenmonster angefahren kam. Da war wohl irgendwo irgendetwas Unvorhergesehenes vorgefallen. Im Reisebus sassen bereits die Marthaler, die Dätwiler und die Gütighauser.… Weiterlesen