Aus der Schulpflege

Heuferien versus Frühlingsferien

Heuferien oder Frühlingsferien? Eine immer wieder aufkommende Diskussion in der Schulpflege, in letzter Zeit aber aufgrund der Fusionsverhandlungen auch hinausgeschobene Auseinandersetzung. Aktuell hat der Elternrat nachgefragt, warum Thalheim Heuferien hat, die Sekundarschule aber Frühlingsferien. Anlass genug für die Schulpflege, sich an der Klausur vom 5.2.2022 wieder einmal vertiefter mit dem Thema zu befassen.

Die meisten Schulgemeinden im Kanton Zürich haben Frühlingsferien, noch genau 17 Schulgemeinden haben Heuferien, im Bezirk Andelfingen sind es noch vier Gemeinden: Sek Ossingen, PS Ossingen, PS Truttikon und die PS Thalheim an der Thur. Ausserdem sind wir die einzige Primarschule in der die Heuferien/Frühlingsferien nicht mit der Sekundarschule übereinstimmen.

Die Schulpflege ist für die Festlegung der Schulferien zuständig, sie macht dies aufgrund der Vorgaben und Empfehlungen des Bildungsrates. Die Festlegung der Ferien erfolgt jeweils im Mai, drei Schuljahre im Voraus. Im nächsten Mai muss die Schulpflege also die Feriendaten für das Schuljahr 24/25 beschliessen und dem Volksschulamt einreichen.

Die Schulpflege ist sich bewusst, dass es sich beim Thema Heuferien oder Frühlingsferien um ein sehr emotionales Thema handelt. Unsere Aufgabe ist es, möglichst ohne Emotionen – die Pro und Kontras in Bezug auf das schulische Umfeld, die Schulorganisation abzuwägen.

Folgende Überlegungen hat die Schulpflege an der Klausur zusammengetragen:

  • Eine Übereinstimmung der Schulferien im entsprechenden Sekundarschulkreis ist grundsätzlich logisch. Alle schulpflichtigen Kinder aus dem Sekundarschulkreis haben damit gleichzeitig Ferien. Dies stimmt bis anhin für die Primarschulgemeinden Henggart, Humlikon, Adlikon und Andelfingen. Sie alle haben Frühlingsferien gemeinsam mit der Sek, nur Thalheim hat Heuferien.
  • der Kanton Zürich legt aufgrund des Bildungsgesetzes über die Ferienfestlegung in ihrer Empfehlung an die Gemeinden nur Frühlingsferien fest, nur Gemeinden mit der Tradition Heuferien dürfen diese noch weiterführen. Ein definitiver Wechsel weg von den Heuferien auf die Frühlingsferien kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.
  • Sobald ein Kind in der Sekundarschule angekommen ist, Geschwister jedoch noch in der Primarschule sind, wird klar, dass gemeinsame Familienferien in der Zeit zwischen Sport- und Sommerferien nicht mehr möglich sind und/oder dass unter Umständen nicht nur für zwei sondern gar für vier Wochen eine Betreuungslösung gefunden werden muss, wenn die Eltern berufstätig sind. Unsere Tagesstrukturangebote beinhalten keine Ferienbetreuung – diese muss privat getragen werden. Häufig tauchen da dann auch erst Unzufriedenheit seitens Familien auf.
  • Ferienplausch/Ferienangebote und viele Sportlager werden jeweils für die Frühlingsferien angeboten – unsere Primarschulkinder können von diesen Angeboten kein Gebrauch machen. (Breitenstein, Sportamt Kanton Zürich, Ferienprogramm Winterthur und Schaffhausen etc.)
  • Termine und Absprachen innerhalb der Schulorganisation sind nicht auf die Heuferien abgestimmt – Elterninformationen, Schulleitungstreffen, Sitzungen und Arbeitsgruppen überregionaler Gruppierungen/Schulpflegen fallen immer wieder auf die Heuferien.
  • Unsere Organisation des Schwimmunterrichts in Form von Projekten während der Frühlingsferien der anderen Gemeinden läuft rund, müsste bei einer Verschiebung auf Frühlingsferien neu angedacht werden. Das Suchen nach einer geeigneten Schwimmfläche könnte schwierig sein, aber wohl grundsätzlich möglich.
  • Pro Heuferien sprechen vonseiten Schule die Verteilung der Ferien auf die Quintale – es entsteht so ein kurzes letztes Quartal mit 6 Wochen zu einem Zeitpunkt Ende Schuljahr, in welchem es meist schon heiss ist und eine gewisse Schulmüdigkeit spürbar ist.

Die Schulpflege ist sich bewusst, dass die Heuferien zu einer Spezialität unserer Gemeinde zählen – es ist eine Tradition, aber eben nur für die Primarschule. Traditionen lassen sich nur schwierig mit neuen logischen Entscheiden durchbrechen, ein Gedanke muss wachsen, gelebt werden. Im Moment besteht für eine Neuorientierung wenig Handlungszwang. Die Schulpflege Thalheim an der Thur hat an der SP-Sitzung vom 23.3.2022 folgendes Vorgehen beschlossen:

Der strategische Entscheid für einen Wechsel zu Frühlingsferien ist für die Schulpflege unbestritten, jedoch wird dieser Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollzogen. Der Handlungsdruck im Moment ist noch zu gering. Die Schulpflege will die Situation mit allen Ansprechgruppen im Auge behalten und insbesondere auch verfolgen, inwiefern Dispensationsgesuche im Zeitraum Frühlingsferien oder schriftlichen Meldungen betreffend Betreuungsschwierigkeiten während der Heuferien zunehmen.

Spätestens in zwei Jahren wird eine Wiedererwägung für einen möglichen Wechsel im Schuljahr 26/27 vorgenommen. Damit erhalten die Eltern Zeit, sich mit diesem möglichen Wechsel auseinanderzusetzen, sich mit den Überlegungen der Schulpflege vertraut zu machen.

Die Schulpflege ist sich bewusst, dass in dieser Frage keine schnelle und vor allem für alle Beteiligten übereinstimmende Lösung gefunden werden kann. Daher wird das Augenmerk auf die strukturellen Gründe und Überlegungen fokussiert.

Somit bleibt im Moment alles beim Alten mit dem kleinen Hinweis, dass sich in näherer Zukunft eben allenfalls doch etwas ändern könnte und sich die Eltern mit diesem Gedanken vertraut machen können.

Cornelia Schumacher, Präsidium
Primarschulpflege Thalheim a. d. Thur


Schulagenda

12.04. und 13.04.2022
Schulentwicklungstage (schulfrei)

14.04. bis 18.04.2022
Ostertage (schulfrei)

19.04. bis 29.04.2022
Schwimmprojekt Schule

20.04.2022
Schulpflege-Sitzung

16.05.2022
Schulpflege-Sitzung

23.05. bis 06.06.2022
Heuferien


Mitteilungen aus den Sitzungen der Schulpflege Februar 2022

Vermietung Räumlichkeiten Schule 2022

Die Schulpflege erlässt der Theatergruppe auf Antrag die Mietgebühren für die Turnhallennutzung für die Aufführung ihres Theaterstücks, welches an der Abendunterhaltung nicht gezeigt werden konnte.

VZE-Planung (Vollzeiteinheiten-Planung)

Die Schulpflege verabschiedet die Klassenplanungen vom nächsten Schuljahr 22-23 zu Handen des Volksschulamtes. Dieses verfügt über den Stellenumfang zur Führung der gesamten Schule, die sogenannten Vollzeiteinheiten (Anstellungsprozente pro Klasse).

Jahresplanung Informatik und Liegenschaft

Die Schulpflege terminiert die budgetierten Anschaffungen und Unterhaltsarbeiten im Bereich Informatik. Sie bewilligt für das nächste Schuljahr die Kosten für den internen pädagogischen Informatik-Support, welcher für die digitale Weiterentwicklung der Schule notwendig ist.

Ebenso wurden die budgetieren Unterhalts- und Renovationsarbeiten im Schulhaus – welche fast ausschliesslich in Schulferien erfolgen müssen – terminlich festgelegt.

Schwimmunterricht

An der Schule Thalheim wird der obligatorische Schwimm­unterricht in Form von Projektwochen Intensivschwimmen durchgeführt Vom 19. bis 29. April 2022 findet das nächste Schwimmprojekt für alle Klassen im Hallenbad in Rheinau statt. Die Schulpflege stimmt den gesamten Kosten für die Durchführung im Umfang von 12’240 Franken zu.

Klausur

Die Schulpflege bearbeitete in einer ganztägigen Klausur am 5. Februar 2022 folgende Themen: Diskussion Frühlingsferien – Heuferien, Überarbeitung der wiederkehrenden Termine, interne Reorganisation der Ressorts und Aufgaben.

Karin Tobler
Schulpflege Thalheim, Ressort Öffentlichkeitsarbeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.