Aus dem Gemeinderat

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Bauprojekte genehmigt:

  • BlatterWOHN AG, c/o Heinrich Blatter, Zürcherstrasse 310, Frauenfeld: Neubau mit acht Doppeleinfamilienhäuser, zwei Einfamilienhäuser sowie einer gemeinsamen Tiefgarage, Kat.-Nr. 1018, im Hasensprung (Zone W1)
  • Corinne Ulrich und Alem Kurtisi, Alte Rudolfingerstrasse 8, Oerlingen: Einbau Fassadenfenster und 5 Dachflächenfenster sowie Erstellung von zwei Parkplätzen, Kat.-Nr. 678, Mühlestrasse 26, Vers.-Nr. 463 (Kernzone B)
  • Simon Brandenberger, Endlikerstrasse 4, Winterthur: Einbau Heizungsraum, Ersatz Scheitholzkessel und Erstellung neue Kaminanlage des Wohnhauses Vers.-Nr. 352, Mühlestrasse 7, Kat.-Nr. 1206 (Kernzone A)

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kreditabrechnung Sanierung Lamellenstoren beim Schulhaus Thalheim über 15’680.65 Franken.
  • Kreditabrechnung Sanierung Eingangstüre Turnhalle über 12’036.55 Franken
  • Kredit über 8000 Franken für die Sanierung der Brunnenleitung beim Gemeindehaus Thalheim
  • Kredit über 10’000 Franken für den Ersatz einer Regenwasserleitung beim alten Reservoir Thalheim
  • Kredit über 13’000 Franken für neue Kindergarteneingangstüre
  • Budget 2022 der Gruppenwasserversorgung Thurtal-Feldi
  • Zusammenarbeitsvereinbarung «Blue Deal» betreffend E-Government mit dem Kanton Zürich

Budget 2022 und Steuerfuss

Der Gemeinderat hat das Budget 2022 zuhanden der RPK verabschiedet. Der Gemeinderat beantragt den Steuerfuss im nächsten Jahr unverändert bei 82 Prozent zu belassen.

Bei einem Aufwand von 6’388’680 Franken und einem Ertrag von 5’740’360 Franken schliesst das Budget 2022 mit einem Aufwandüberschuss von 648’320 Franken ab. Im Budget 2020 wurde mit einem Aufwandüberschuss von 538’800 Franken gerechnet.

In den folgenden Bereichen werden die grössten Abweich­ungen zum Budget 2021 verzeichnet:

Mehraufwand / Minderertrag

  • Pflegefinanzierung ambulante Krankenpflege 30’000 Franken
  • Beiträge an öffentliche Unternehmungen 48’900 Franken (Regional- und Agglomerationsverkehr)
  • Beiträge an Jungendhilfestellen 77’400 Franken
  • Grundstückgewinnsteuern 220’000 Franken
  • Ressourcenausgleichsbeträge 228’900 Franken
  • Demografischer Sonderlastenausgleich 22’800 Franken

Minderaufwand / Mehrertrag

  • Unterhalt Schulanlage (Gebäude) 80’500 Franken
  • Pflegefinanzierung Alters-Pflegeheime 118’000 Franken
  • Beiträge Private (Jugendschutz) 89’700 Franken
  • Gesetzliche wirtschaftliche Hilfe 49’000 Franken
  • Dienstleistungen Dritter (Forst) 30’000 Franken

Investitionsrechnung

Im Budget 2022 sind Investitionsausgaben im Verwaltungsvermögen von 2’260’500 Franken und Investitionseinnahmen von 734’100 Franken vorgesehen. Die Nettoinvestitionen belaufen sich somit auf 1’526’400 Franken. Im Finanzvermögen sind Ausgaben von 910’800 Franken und Einnahmen von 730’800 Franken vorgesehen. Die Nettoinvestitionen im Finanzvermögen betragen 180’000 Franken.

Die grössten Investitionen bestehen aus folgenden Positionen:

  • Aussenraum Pausenplatz 50’000 Franken
  • Bodenbelag 1 Schulzimmer 50’000 Franken
  • Wärmedämmung Aussenwand Schulzimmer 40’000 Franken
  • Anpassung Einmündung in Stationsstrasse 185’000 Franken
  • Neubau Fussgängerübergang Gütighausen 50’000 Franken
  • Einbau Feinbelag Püntenrain/Oberdorfstrasse 80’000 Franken
  • Neuer Unterstand Werkgebäude 35’000 Franken
  • Druckreduzierventile im Obmann (WV Dinhard) 260’000 Franken
  • Neubau Abfallsammelstelle Gütighausen 80’000 Franken
  • Bauprojekt altes Gemeindehaus/Brückenwaage 180’000 Franken

Die Gemeinde Thalheim an der Thur verfügt über genügend flüssige Mittel, um sämtliche Investitionen ohne die Aufnahme von Fremdkapital finanzieren zu können. Sobald die Detailplanungen bei den einzelnen Geschäften bekannt sind, wird der Gemeinderat aufgrund der Finanzkompetenzen entscheiden, ob ein Geschäft der Gemeindeversammlung oder der Urnenabstimmung vorgelegt wird.

Steuerfuss

Die Politische Gemeinde rechnet im Budget 2022 mit einem Steuerfuss von 82 % der einfachen Staatssteuer. Die Sekundarschulgemeinde Andelfingen rechnet mit einer Steuerfusser­höhung um zwei Prozent auf 22 Prozent (alt zwanzig Prozent), womit der Gesamtsteuer­fuss der Gemeinde Thalheim neu 104 Prozent beträgt.

Finanzausgleich

Der Gemeinde Thalheim steht im Jahr 2022 ein Steuerkraft- bzw. Ressourcenausgleichsbeitrag von 903’500 Franken zu. Dies entspricht einer Abnahme im Vergleich zum Budget 2021 von rund 229’000 Franken. Diese Abnahme lässt sich mit den im Jahr 2020 leicht gestiegenen ordentlichen Steuererträgen sowie der Senkung des kantonalen Mittels begründen. Im Jahr 2022 besteht aufgrund der Abnahme der Anzahl Personen unter 20 Jahren ein Anspruch auf demografische Sonderlastenausgleichsbeiträge in der Höhe von 21’800 Franken (im Jahr 2021 noch 44’600 Franken) zu.

Eigenwirtschaftliche Betriebe

Im Budget 2022 sind für den Bereich Wasserversorgung Investitionsausgaben von 1’582’600 Franken und Einnahmen von 699’100 Franken vorgesehen. In der Abwasserbeseitigung (inkl. Kläranlage) sind keine Investitionsausgaben vorgesehen, dafür rechnen wir mit Einnahmen von 35’000 Franken. Im Bereich Abfallbeseitigungen sind Investitionen von 80’000 Franken geplant.

Das Budget 2022 sieht in den Spezialfinanzierungen des Wassers und Abwassers Erträge vor, welche die jeweiligen Aufwendungen übersteigen. Es ist mit einer Einlage von 425’400 Franken in die Spezialfinanzierung Wasserversorgung sowie mit einer Einlage von 31’700 Franken im Bereich Abwasserbeseitigung zu rechnen.

In der Spezialfinanzierung Abfall sieht das Budget 2022 einen Aufwand vor, welcher die Einnahmen übersteigt. Es ist mit einer Entnahme von 1500 Franken aus der Spezialfinanzierung Abfall zu rechnen.

Geschwindigkeitskontrolle

Am 13. August 2021 führte die Kantonspolizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Thurtalstrasse im Ortsteil Thalheim durch. Von den 191 gemessenen Fahrzeugen hielten vier Fahrzeuge die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nicht ein und wurden verzeigt. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 72 km/h.

Liegenschaft Brückenwaage

Der Gemeinderat ist im Moment in Verhandlungen mit möglichen Interessenten für den Baurechtsvertrag der Liegenschaft Brückenwaage. In diesem Zusammenhang muss der Gemeinderat in den nächsten Monaten auch den Bedarf der Gemeinde für die Neuüberbauung definieren. Der Gemeinderat hat in diesem Zusammenhang die Bedürfnisse seitens der Gemeinde besprochen und ist zum Schluss gekommen, dass er nach der Neuüberbauung eine 3.5-Zimmerwohnung und eine 2.5-Zimmerwohnung die nebeneinander liegen sollen und bei Bedarf in eine 6-Zimmer-Wohnung vereinigt werden könnten, zurückmieten möchte. Zudem hat er den Bedarf für einen Gewerberaum von 120 m² Nutzfläche im Parterre angemeldet. Dieser Gewerberaum soll als Bistro genutzt werden können. Sollte jedoch kein Pächter für das Bistro gefunden werden können, kann der Gewerberaum auch für andere Zwecke genutzt werden.

Der Gemeinderat wird anlässlich der Gemeindeversammlung über den aktuellen Stand in dieser Sache informieren. Er bittet die Bevölkerung Vorschläge bzw. Wünsche für weitere ­Nutzungsmöglichkeiten seitens der Gemeinde zu melden. Diese könnten zurzeit noch in die Planung aufgenommen werden.

Jagdprojekt Freihaltefläche

Der Gemeinderat hat einer Vereinbarung mit der Jagdgesellschaft Thalheim an der Thur betreffend Freihaltefläche bei Kat.-Nr. 194 zugestimmt. Auf dieser Parzelle im Wald soll ein Biotop für das Wild entstehen, wo dieses eine Rückzugsmöglichkeit im Wald selber erhält. Das Ziel ist, dass das Wild in dieser Fläche einen Rückzugsort erhält und somit sich weniger an den Waldrändern aufhalten muss, um an Nahrung zu gelangen. Die Freihaltefläche wird von der Jagdgesellschaft Thalheim an der Thur betreut werden.

Liegenschaften

Der Auftrag für die Leerung der Abwassergrube beim alten Schützenhaus Thalheim wurde per 1. Januar 2022 an Stefan Alder, Thalheim an der Thur vergeben.

Gemeindepersonal

Nach beinahe zwanzigjähriger Tätigkeit für die Gemeinde Thalheim an der Thur ist unser Gemeindearbeiter Hugo Ehrensberger per Ende Oktober 2021 in seinen verdienten Ruhestand getreten. Hugo Ehrensberger hat in seiner Zeit die Gemeinde immer im Schuss gehalten und dafür gesorgt, dass wir auch bei schlechten Wetterverhältnissen unsere Strassen immer befahren konnten.

Der Gemeinderat und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Thalheim wünschen Hugo Ehrensberger alles Gute für die Zukunft, beste Gesundheit und dass er die neuen Freiheiten vollkommen geniessen kann.

Hugo nimmt die gereimten Dankesworte von Gemeinderat
Guido Roggensinger entgegen

Gemeindeversammlung vom 9. Dezember 2021

Am Donnerstag, 9. Dezember 2021 (19.30 Uhr) begrüssen die Gemeindebehörden möglichst viele Stimmberechtigte zur ordentlichen Budget-Gemeindeversammlung in der Turnhalle unter anderem zu folgenden Traktanden:

  • Genehmigung des Budgets für das Jahr 2022 und Festsetzung des Steuerfusses
  • Genehmigung Vorgutachten Tempo-30-Zonen und Rahmenkredit über 135’000 Franken
  • Anfragen gemäss § 17 des Gemeindegesetzes

Die Gemeindeversammlung wird unter Einhaltung der Vorgaben des Bundes und Kantons durchgeführt. Um die Anwesenden vor einer Ansteckung mit COVID-19 zu schützen, gilt eine Schutzmaskentragpflicht. Bringen Sie bitte Ihre eigene Schutzmaske an die Versammlung mit.

Strassenwesen

Der Gemeinderat hat einen Kredit für die Strassensanierung bei der Busschlaufe Gütighausen (Verbindungsstrasse zwischen Mitteldorfstrasse und beim Schulhaus) über 46’200 Franken genehmigt. Bei den Bauarbeiten wurde festgestellt, dass der Teer in der Verbindungstrasse bereits einige Haarrisse aufweist. Dem Gemeinderat wurde empfohlen, im Zusammenhang mit der Sanierung der übrigen Strassen auch diese Strasse zu sanieren, was ursprünglich nicht vorgesehen war. Die Untersuchungen der Wasser- und Kanalisationsleitungen haben ergeben, dass in diesem Zusammenhang keine Sanierungen notwendig ist und somit konnte der Zusatzkredit bewilligt werden.

Personalwesen

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 5. Oktober 2021 ein neues Pikettreglement, das den Einsatz des Pikettdienstes des Gemeindepersonals per 1. Januar 2022 neu regelt. Ab kommenden Jahr wird fix eine Person pro Woche für das Pikett im Gemeindewerk/Kläranlage/Wasserversorgung verantwortlich sein und für diesen Dienst entschädigt. Der Gemeinderat rechnet mit jährlichen Mehrkosten von 14’000 Franken. Diese Mehrkosten wurden im Budget 2022 eingestellt.

Gemeindeversammlungstermine 2022

Der Gemeinderat hat die Gemeindeversammlungstermine für 2022 festgelegt. Die Rechnungsgemeindeversammlung wurde auf Montag, 13. Juni 2022 und die Budgetgemeindeversammlung auf Donnerstag, 8. Dezember 2022 festgesetzt.

Verbrennungsverbot November – Februar

Wir erinnern Sie daran, dass Wald-, Feld- und Gartenabfälle in den Monaten November bis Februar nicht im Freien verbrannt werden dürfen. Ausgenommen sind gemäss der Verordnung zum Massnahmenplan Luftreinhaltung Brauchtumsfeuer und Grillfeuer.

Strassenwesen

Die Strassenlampen auf unserem Gemeindegebiet werden von der EKZ unterhalten. Defekte Strassenlampen können unter Mitteilung der Mastnummer direkt bei der EKZ gemeldet werden: 0800 359 359 oder unter www.ekz.ch

Tipp für Hauseigentümer

Kontrollieren Sie in regelmässigen Abständen den Wasserverbrauch, indem Sie die Wasseruhr ablesen. So können Sie rechtzeitig feststellen, ob ein ungewöhnlich hoher Verbrauch (z.B. durch eine defekte WC-Spülung) vorliegt.

Entschädigungen für Gemeindetätigkeit

Personen, die eine Entschädigung für eine Gemeindetätigkeit erhalten, werden gebeten, ihre Abrechnung zusammen mit einem Einzahlungsschein bis zum 1. Dezember 2021 auf der Kanzlei abzugeben. Aufwendungen vom Dezember können im Folgejahr geltend gemacht werden.

Öffnungszeiten Gemeindekanzlei über Feiertage

Wie die kantonale Verwaltung bleibt auch die Gemeindeverwaltung in Thalheim zwischen Weihnachten und Neujahr ganz geschlossen. In der Zeit vom Donnerstag, 23. Dezember 2021 bis und mit Sonntag, 2. Januar 2022 wird jedoch für Todesfälle und Werkleitungsstörungen ein Pikettdienst angeboten.

Abwartin oder Abwart für das alte Schützenhaus Thalheim gesucht

Per Anfangs Jahr 2022 suchen wir eine zuverlässige, flexible Person aus unserer Gemeinde, welche die Abwartung des alten Schützenhauses übernimmt. Dazu gehören die Übergabe und Abnahme bei Vermietungen, regelmässige Reinigungen, allgemeine kleine Unterhaltsarbeiten und Benzin etc. auffüllen.

Das Schützenhaus ist etwa dreissig Mal pro Jahr vermietet, primär am Wochenende. Die Administration und das Rechnungswesen werden neu durch die Gemeindeverwaltung geführt. Haben Sie Interesse, diese Aufgabe zu übernehmen? Dann freuen wir uns über Ihre Mitteilung bei der Gemeindeverwaltung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.