Die neuen Lehrerinnen stellen sich vor

Mein Name ist Morgane Küng. Seit diesem Schuljahr bin ich an der Schule Thalheim als Stellenteilerin mit Dagmar Küng im Kindergarten tätig. Ich bin 25 Jahre alt und komme aus dem Kanton Schaffhausen.

Meine erste Ausbildung war die Lehre in einer Kinderkrippe.

Während dem ersten Jahr meiner Berufstätigkeit entschied ich mich, zur Kindergarten- und Unterstufenlehrperson ausbilden zu lassen. So startete ich dann die einjährige Berufsmaturität und bereitete mich im allgemeinbildenden Studienjahr in Kreuzlingen auf die Aufnahmeprüfungen für das Studium vor. Gegenwärtig besuche ich das dritte Studienjahr an der Pädagogischen Hochschule in Schaffhausen.

In meiner Freizeit treibe ich verschiedentlich Sport, backe gerne und pflege meine sozialen Kontakte.

Ich freue mich sehr, in diesem Jahr viele Erfahrungen zu sammeln, die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und fördern zu können, mit ihnen an einem Thema zu arbeiten und nicht zuletzt mit ihnen Spass zu haben. Ausserdem ist dies eine gute Gelegenheit, die gelernte Theorie aktiv in der Praxis umzusetzen.

Ebenso freut mich, dem Lehrerteam der Schule Thalheim anzugehören und bin gespannt und motiviert auf die kommende Zeit im Zürcher Wyland.

Morgane Küng


Gemeinsam mit den Schüler*innen der 1. und 2. Klasse durfte ich nach den Sommerferien in ein neues Schuljahr an der Primarschule Thalheim starten. Ich schätze die Arbeit mit den Kindern enorm und erlebe sie als sehr bereichernd. Jedes Kind hat eigene Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnisse, als Lehrperson ist es mir ein Anliegen darauf einzugehen und diese wahrzunehmen. Dadurch bleibt mein Alltag in diesem Beruf stets abwechslungsreich und interessant.

Während der letzten drei Jahre unterrichtete ich auf der Kindergartenstufe. Jetzt reizte es mich, den Wechsel in die Unterstufe anzutreten. An der PH Zürich erwarb ich mein Lehrdiplom im Jahr 2017 auf diesen beiden Stufen (Kindergarten/Unterstufe). Davor habe ich eine Lehre als Bäckerin/Konditorin absolviert und einige Jahre in der Konditorei gearbeitet.

In meiner Freizeit bewege ich mich sehr gerne. Neben Joggen, Wandern, Squash und Biken bin ich im Turnverein aktiv. Sehr gerne lese ich auch ein Buch oder geniesse es im Sommer, einen Tag am See zu verbringen.

Da ich selbst im Zürcher Weinland aufgewachsen bin, freut es mich besonders, hier mitten im Grünen arbeiten zu dürfen. Ich bin gespannt und voller Vorfreude auf die Zeit an der Primarschule Thalheim.

Natalie Menzer


Nachdem ich von 2009 bis 2013 meine ersten Jahre als Klassenlehrerin an der Primarschule Thalheim absolvieren konnte, freue ich mich nun sehr, mit einem Teilpensum wieder zurück im Team zu sein. Seit diesem Schuljahr unterrichte ich als Fachlehrerin an der dritten und vierten Klasse.

Nach vier Jahren an der fünften und sechsten Klasse in Thalheim, suchte ich damals die Herausforderung an einer städtischen Schule in Winterthur, wo ich bis zur Geburt meiner ersten Tochter arbeitete. Anschliessend folgte eine einjährige Pause, um mich ganz auf meine Familie zu konzentrieren. Bald stieg ich jedoch wieder als Vikarin an diversen Schulen ein und konnte so viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach einiger Zeit fehlte mir aber eine gewisse Beständigkeit und das Gefühl, Teil eines Teams zu sein. Umso mehr freue ich mich nun, wieder einen Platz im Lehrerteam Thalheim zu haben, wo ich mich schon immer sehr wohl gefühlt habe.

Zusammen mit meinem Mann und unseren zwei Töchtern wohne ich in Unterstammheim. In meiner Freizeit tobe ich mich gerne im gestalterischen Bereich aus: Zeichnen, Malen, Modellieren oder Motivtorten kreieren, zählen zu meinen liebsten Hobbys. Aber auch Basketball und die Bewegung im Freien sind mir sehr wichtig. Ich freue mich auf ein spannendes Schuljahr.

Simone Gonzalez

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.