Tagesfamilie in unserer Gemeinde gesucht

Die Betreuung von Kindern in Tagesfamilien ist ein wichtiges Angebot in unserer Gemeinde. Susanne Ritzmann wird diesen November nach vielen Jahren ihre Arbeit als Tagesmutter beenden. Wir danken Susanne Ritzmann sowie allen anderen Personen, die über Jahre die Betreuung von Kindern in Tagesfamilien angeboten haben, ganz herzlich. Dies ist ein grosser und wertvoller Beitrag für viele Familien und Kinder und zudem auch für die Attraktivität unserer Gemeinde. In der Gemeinde Thalheim ist uns leider keine weitere Tagesfamilie bekannt, welche diese Betreuung für Kinder anbietet.

Die Betreuung in Tagesfamilien ist beliebt. Die Betreuungsperson sichert eine Kontinuität und das Kind hat eine verbindliche Tages­struktur. Die Kinder werden in der Nähe ihres Zuhauses betreut und die Betreuungszeiten können soweit möglich den individuellen Bedürfnissen entsprechend flexibel gestaltet werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Eltern ihre Kinder spontan bringen und holen können. In einem Betreuungsvertrag werden die Betreuungstage und -zeiten, der wöchentliche oder monatliche Betreuungsumfang, der Preis und weitere Regelungen verbindlich festgehalten.

Betreuungspersonen in Tagesfamilien betreuen eines oder mehrere Kinder im eigenen Haushalt regelmässig stundenweise, halb- oder ganztags. In der Tagesfamilie werden bis zu maximal 5 Kinder im eigenen Haushalt betreut, was ein klarer Unterschied zum Babysitter oder der Nanny darstellt.

Meldepflichtig ist die Tagesfamilie, wenn

  • die Tageskinder unter zwölf Jahre alt sind,
  • mindestens ein Tageskind zweieinhalb oder mehr Tage pro Woche in der Tagesfamilie betreut wird,
  • die Betreuung entgeltlich ist,
  • die Tageseltern nicht zum Verwandtenkreis der Tageskinder gehören,
  • bis maximal fünf Tageskinder gleichzeitig betreut werden.

Eines oder mehrere dieser Kriterien werden in der Regel zutreffen. Bei mehr als fünf Kindern ist zudem die Bewilligungspflicht als Kinderkrippe bzw. Kinderhort zu prüfen.

Vielleicht möchte jemand in der Gemeinde die Kinderbetreuung in der Tagesfamilie anbieten, jedoch erscheint die Administration als eine zu grosse Hürde. Sich um all die Versicherungen, AHV und IV kümmern zu müssen, sowie die Buchhaltung noch nebenbei zu erledigen, wird oft als zu aufwändig erlebt. Die Leistungsvereinbarung mit dem Tagesfamilienverein bietet hier eine Entlastung. Die Gemeinde Thalheim hat eine Leistungsvereinbarung mit «Tagesfamilien Winterthur Weinland» abgeschlossen.

Die «Tagesfamilien Winterthur Weinland»

  • regelt administrative, rechtliche und finanzielle Fragen,
  • erledigt das monatliche Inkasso und die Lohnzahlung,
  • pflegt die Zusammenarbeit von Familie und Tagesmutter,
  • hat ausgebildete Ver­mittlerinnen, welche auf die Bedürfnisse von Tagesmutter und Familie eingehen,
  • sichert die Grund- und Weiterbildung der Tageseltern.

Es gibt auch andere selbständige Tagesmuttervereine als Anlaufstelle für Tagesfamilien, welche nur die Übernahme der Administration einer Tagesfamilie übernehmen. Selbstverständlich kann man auch selbständig ohne Verein arbeiten.

Für unsere Gemeinde wäre es sehr erfreulich, wenn sich wieder Personen finden würden, die bereit wären, Kinder im eigenen Haushalt regelmässig stundenweise, halb- oder ganztags zu betreuen!

Für weitere Informationen können Sie sich gerne melden bei:

Caroline Hofer Basler, 052 336 20 54 oder c.hoferbasler@bluewin.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.