Danke für Marcel Girods Einsatz!

Während fast drei Jahren führte Marcel Girods Weg beinahe täglich – bzw. oft auch mehrmals am gleichen Tag – zum Alters- und Pflegezentrum Stammertal. Grund dafür war sein Freiwilligendienst in Form der fotografischen Bau-Dokumentation. Alle Phasen hat er mit Begeisterung, Genauigkeit und mit einem Riesen-Einsatz (385 Stunden) verewigt. Bereits das Stellen der Visiere für den Pavillon im Frühling 2015 hat er eingefangen.

Er blieb immer mit grosser Freude bis zum Fertigstellen des Gartens und des sanierten Wohntrakts Ende 2018 dran. Es ist viel passiert in diesen Jahren: das Stellen der Holzelemente fürs Provisorium mit dem Riesenkran und den Lastwagen war ein erster Höhepunkt, der Abriss der Ecke mit Baggern in allen Grössen, auf engstem Raum am Werk, war ein weiterer. Der Aufbau der Ecke unter der Leitung der Polierin, all unsere Zügelaktionen intern, der Innenausbau mit den verschiedenen Handwerkern und und … Marcel war fasziniert und berichtete begeistert mit Wort und Bild vom Geschehen.

So hat er bei seinen unzähligen Besuchen auf der Baustelle die vielen Handwerker kennen gelernt und sich im Gespräch mit ihnen fachlich schlau gemacht. Er wusste Bescheid, wann ein interessanter Schritt anstand, den er fotografisch festhalten wollte. Dabei sind 3605 Fotos zusammengekommen, mit denen er 4 wertvolle, schöne Fotobücher gestaltet hat. Diese können im Kafi Lina (Cafeteria im APZ Stammertal) gerne studiert werden. Sie liegen beim Ofenbänkli auf. Auch die Foto-Präsentation, die er für das Einweihungsfest vom 10. November 2018 gestaltete und persönlich kommentierte, können Sie gerne (nochmals) bei uns anschauen. Marcel Girod hat dem APZ Stammertal die Daten und damit ein einmaliges Zeitzeugnis überlassen.

Mit einem Apéro und Geschenken haben wir kürzlich seinen einzigartigen Einsatz verdankt und den Abschluss der schönen Zusammenarbeit gefeiert. Ganz herzlichen Dank lieber Marcel, wir hoffen sehr, dein Weg führt dich auch weiterhin öfters ins APZ Stammertal, wo du stets willkommen bist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.