Adventskranz – die Vorfreude auf Weihnachten

Der Adventskranz – jeder kennt ihn, aber wieso ist es ein Kranz und nicht ein Rechteck oder gar ein Dreieck? Wieso zündet man an jedem Sonntag im Dezember eine weitere Kerze an?

Wieso heisst der Adventskranz überhaupt Adventskranz?

Es scheint auf den Ersten Blick, dass uns allen klar ist worum es sich bei dem Adventskranz handelt, bei genauerer Betrachtung stellen wir jedoch fest, dass wir nur glauben alles über ihn zu wissen, da er uns sehr vertraut ist. Er hat uns unsere ganze Kindheit über begleitet und die meisten werden ihn genauso wie das Weihnachtsfest mit einer Zeit der Geborgenheit verbinden.

Doch wie ist er entstanden unser vertrauter Adventskranz?

Das Wort Advent stammt von dem lateinischen Wort adventus ab und bedeutet «Ankunft».

Dies deutet auf das Eintreffen des Weihnachtsabends hin und somit auf die Geburt Jesu.

Jedermann würde glauben, dass der Adventskranz aus biblischen Hintergründen entstanden ist, jedoch liegt der Ursprung in der Lösungsfindung für ein einfaches

Problem:

Im Jahr 1839 wurde der Adventskranz von dem evangelisch-lutherischen Theologen und Erzieher Wiechern in Norddeutschland eingeführt. Auf diese Idee kam er Erzählungen zu Folge durch eine einfache Problemstellung.

Der Hamburger Theologe nahm sich einiger Kinder an, welche in grosser Armut lebten und wohnte mit ihnen in einem alten Bauernhaus (dem sog. Rauhen Haus). In der Adventszeit fragten die Kinder immerzu wann endlich Weihnachten sei.

Wiechern baute aus diesem Grunde aus einem alten Wagenrad einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und 4 grossen weissen Kerzen darauf als Kalender. An jedem Tag der Adventszeit wurde eine weitere Kerze angezündet, an jedem Adventssonntag wurde eine grosse weisse Kerze mehr angezündet. Auf diese Weise konnten die Kinder die verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsabend an den Kerzen abzählen. Diese grosse Ausführung des Adventskranzes kann man noch heute in Hamburg in der Sankt-Michaelis-Kirche und im Rauhen Haus vorfinden. Erst später hat sich aus dem traditionellen Wiechernschen Adventskranz unser heutiger Adventskranz mit 4 grossen Kerzen entwickelt.

Die Symbolik des heutigen Adventskranzes

Es gibt vielerlei verschiedene symbolische Deutungen des Adventskranzes. In der Deutung des Christentums steht der Adventskranz als Ganzes ursprünglich für die Zunahme des Lichts als Ausdruck der steigenden Erwartung der Geburt Jesu Christi, der im christlichen Glauben als «Licht der Welt» bezeichnet wird. Hinzu kommt, dass der Kranz als Kreis die mit der Auferstehung gegebene Ewigkeit des Lebens, das Grün der Tannenzweige, die Farbe der Hoffnung und des Lebens und die Kerzen das kommende Licht, das in der Weihnachtszeit die Welt heller erscheinen lässt, symbolisiert.

rs

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.