Aus dem Gemeinderat

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurde folgendes Bauprojekt genehmigt:

  • Peter Blaudszun, Thurtalstrasse 83a, Thalheim: Anbau Wintergarten und Neubau von zwei Lukarnen bei Gebäude Vers.-Nr. 627, Kat.-Nr. 998 (Kernzone)

Im Anzeigeverfahren wurde folgendes Bauprojekte genehmigt:

  • Marcus Stutz, Huebbach- strasse 4, Thalheim: Bau eines versenkten Schwimmbeckens neben Wohnhaus Vers.-Nrn. 642 + 643, Kat.-Nr. 1081 (Kernzone)

Gemäss Art. 12 der Bau- und Zonenordnung sind Aussenrenovationen in der Kernzone bewilligungspflichtig. Wir bitten Hausbesitzer in der Kernzone vor den Bauarbeiten ein entsprechendes Baugesuch, das in der Regel im Anzeigeverfahren bewilligt wird, dem Bauamt einzureichen.

Finanzen und Steuer

Folgende Kreditanträge wurden bewilligt

  • Kredit über 13’000 Franken für den Ersatz des Korkboden im Kindergarten Thalheim

Weiter genehmigte der Gemeinderat:

  • Gemeindebeitrag über 1000 Franken an den Verein Thalheimer Dorfmärt
  • Vergabe der Bauleitung für die Sanierung der Bergstrasse an die Firma Stradatech GmbH
  • Genehmigung Voranschlag 2016 des Alters- und Pflegezentrums Stammertal

Die Vontobel Gemeindetreuhand GmbH führte am 11. und 12. November 2015 bei der Gemeindegutsverwaltung eine Revision der Kassen- und Buchführung sowie eine Sachbereichsprüfung im Bereich der Bau- und Anschlussgebühren durch. Der Bericht gibt zu keinen besonderen Bemerkungen Anlass und bescheinigt eine genaue und exakte Buchführung.

Die SVA Zürich hat für die Führung der AHV-Zweigstelle der Gemeinde einen Betrag von 1’260 Franken überwiesen.

Voranschlag 2016 und Steuerfuss

Der Gemeinderat hat den Voranschlag 2016 zuhanden der RPK verabschiedet. Der Gemeinderat beantragt den Steuerfuss auch im nächsten Jahr unverändert bei 85 Prozent zu belassen.

Laufende Rechnung

Bei einem Aufwand von 4’909’900 Franken und einem Ertrag von 4’906’300 Franken schliesst der Voranschlag 2016 mit einem Aufwandüberschuss von 3’600 Franken ab. Im Voranschlag 2015 wurde mit einem Aufwandüberschuss von 399’000 Franken gerechnet.

In den folgenden Bereichen werden die grössten Abweichungen zum Budget 2015 verzeichnet:

Mehraufwand/ Minderertrag Kostenstelle Abweichung
Gemeindeverwaltung 25’000 Franken
Anschaffung Mobilien Schulliegenschaft   27’000 Franken
Volksschule
Allgemeines
23’000 Franken
Sonderschulung 69’000 Franken
Pflegefinanzierung 20’000 Franken
Ergänzungs leistungen Invalide 25’000 Franken
Gesetzliche
Wirtschaftliche
Hilfe
57’000 Franken
Defizitbeitrag ZVV 25’000 Franken
Gewinnanteil ZKB 15’000 Franken
Aktive Steuerausscheidungen 55’000 Franken
Finanzausgleich
an Sekundarschule
90’000 Franken
Ordentliche
Abschreibungen
63’000 Franken
Aufteilung von
Abschreibungen
53’000 Franken

 

Mehraufwand /
Mehrbetrag
Kostenstelle
Abweichung
Steuern
Rechnungsjahr
170’000 Franken
Grundstückgewinnsteuern 70’000 Franken
Demografischer
Sonderlastenausgleich  
22’000 Franken
Steuerkraft- und
Ressourcenausgleich
383’000 Franken
Zusätzliche
Abschreibungen
99’000 Franken
Buchgewinn
aus APZ
Stammertal
147’900 Franken

Gemeinde

Kostenstelle Betrag
Überarbeitung kommunales
Inventar
80’000 Franken
Multimedia /
Beamer
6 Schulzimmer
60’000 Franken
Ersatz Telefonanlage Schulhaus 50’000 Franken
Bühnenbeleuchtung Mehrzweckhalle 50’000 Franken
Sanierung Bergstrasse 250’000 Franken
Sanierung div.
Entwässerungsleitungen  
110’000 Franken

Investitionsrechnung

Im Voranschlag 2016 sind Investitionsausgaben im Verwaltungsvermögen von 1’897’900 Franken sowie Investitionseinnahmen von 941’000 Franken vorgesehen. Die Nettoinvestitionen belaufen sich somit auf 956’900. Franken Im Finanzvermögen sind Ausgaben von 1’055’900 Franken und Einnahmen von 1’025’900 Franken budgetiert, womit sich die Nettoinvestitionen auf 30’000 Franken belaufen.

Die grössten Investitionen bestehen aus folgenden Ausgaben:

Die Gemeinde Thalheim verfügt über genügend flüssige Mittel, um sämtliche Investitionen ohne die Aufnahme von Fremdkapital finanzieren zu können. Für das Alters- und Pflegezentrum Stammertal wurden wegen den neuen Statuten keine Investitionen im Voranschlag 2016 eingestellt. Der Betrag von 250’000 Franken für die Sanierung der Bergstrasse bedarf ebenso eines separaten Gemeindeversammlungsbeschlusses.

Steuerfuss

Die Politische Gemeinde rechnet im Voranschlag 2016 erneut mit einem Steuerfuss von 85 Prozent der einfachen Staatssteuer. Die Sekundarschulgemeinde Andelfingen wird gemäss ersten Angaben den Steuerfuss um ein Prozent auf 22 Prozent senken, womit der Gesamtsteuerfuss der Gemeinde Thalheim 107 Prozent beträgt.

Finanzausgleich

Die Gemeinde Thalheim erhält im Jahr 2016 einen Steuerkraft- bzw. Ressourcenausgleich von 1’241’900. Franken Dies entspricht einer Zunahme im Vergleich zum Budget 2015 von rund 383’000. Franken Hauptsächlich lässt sich diese massive Steigerung mit den tieferen Steuereinnahmen des Jahres 2014 begründen. Der demografische Sonderlastenausgleichsbeitrag bewegt sich mit 70’100 Franken rund 22’000 Franken höher als 2015. Der geografisch-topografische Sonderlastenausgleichsbeitrag liegt mit 139’300 Franken im Rahmen der Vorjahre.

Eigenwirtschaftliche Betriebe

Im Voranschlag 2016 sind für den Bereich Wasserversorgung Einnahmen von 25’000 Franken vorgesehen. Den Einnahmen stehen keine Ausgaben gegenüber. In der Abwasserbeseitigung (inkl. Kläranlage) werden Investitionen von 135’000 Franken getätigt. Diesen Ausgaben stehen Einnahmen von 38’000 Franken gegenüber, wovon 9’000 Franken von Anschlussgemeinden stammen. Im Bereich Abfallbeseitigungen sind Investitionen von 40’000 Franken vorgesehen.

Aufgrund des vorliegenden Budgets 2016 ist mit einer Einlage von 84’800 Franken in die Spezialfinanzierung Wasserversorgung sowie mit einer Einlage von 37’800 Franken im Bereich Abwasserbeseitigung zu rechnen. Für die Abfallbeseitigung sind weder Einlagen noch Entnahmen in bzw. aus der Spezialfinanzierung vorgesehen.

Gemeindeversammlung vom 5. November 2015

Die ausserordentliche Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde fasste am 5. November 2015 folgende Beschlüsse:

  • Genehmigung der neuen Zweckverbandsstatuten des Alters- und Pflegezentrums Stammertal
  • Genehmigung der Revision der Nutzungsplanung Thalheim an der Thur

Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2015

Am Montag, 7. Dezember 2015 (19.30 Uhr) begrüssen die Gemeindebehörden möglichst viele Stimmberechtigte zur ordentlichen Budget-Gemeindeversammlung in der Aula unter anderem zu folgendem Traktandum:

  • Genehmigung des Voranschlages für das Jahr 2016 und Festsetzung des Steuerfusses

Um 19.00 Uhr findet zudem die Gemeindeversammlung der reformierten Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon statt.

Spitex Ossingen-Thalheim

Der Gemeinderat hat die Vereinbarung mit der Gemeinde Ossingen aus dem Jahr 2005 betreffend der Bildung einer gemeinsamen Spitex per Ende 2016 gekündigt.

Das Gesundheitswesen befindet sich im Umbruch. Davon sind auch die Spitex Organisationen betroffen. Die kleine Spitex-Organisation Ossingen-Thalheim leistete bisher sehr gute Dienste für die Bevölkerung. Seit einigen Jahren können auch private Unternehmen Dienstleistungen im Spitexbereich anbieten und konkurrenzieren somit die öffentlichen Spitex-Organisationen. Um weiterhin eine umfassende Dienstleistung gewähren zu können, sind Zusammenschlüsse mit weiteren Gemeinden unumgänglich.

Der Gemeinderat Thalheim an der Thur bedankt sich vor allem beim Personal der Spitex Ossingen-Thalheim für ihren unermüdlichen Einsatz für die Bevölkerung der beiden Dörfer und beim Gemeinderat Ossingen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Im Moment werden neue Lösungen gesucht, um der Bevölkerung ab dem Jahr 2017 weiterhin gute Dienstleistungen im Spitexbereich anbieten zu können.

Rücktritte aus der Primarschulpflege und dem Gemeinderat

Nadine Lendi hat ihren Rücktritt aus der Primarschulpflege bekannt gegeben. Frau Lendi wurde vom Bezirksrat per sofort aus ihrem Amt entlassen. Ebenfalls hat Rico Broder seinen Rücktritt aus dem Gemeinderat und als Präsident des Gemeinderates bekannt gegeben. Er verbleibt aber bis zur Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers im Amt.

Sofern für die vakanten Sitze nur ein Kandidat / eine Kandidatin vorgeschlagen wird, findet eine stille Wahl statt. Sollte dies nicht möglich sein, erfolgt die Wahl an der Urne am 28. Februar 2016.

Verbrennungsverbot November – Februar

Wir erinnern Sie daran, dass Wald-, Feld- und Gartenabfälle in den Monaten November bis Februar nicht im Freien verbrannt werden dürfen. Ausgenommen sind gemäss der Verordnung zum Massnahmenplan Luftreinhaltung Brauchtumsfeuer und Grillfeuer.

Gemeindeversammlungstermine 2016

Der Gemeinderat hat die Gemeindeversammlungstermine für 2016 festgelegt. Die Rechnungsgemeindeversammlung wurde auf Donnerstag, 9. Juni 2016 und die Budgetgemeindeversammlung auf Montag, 5. Dezember 2016 festgesetzt.

Strassenwesen

Die Strassenlampen auf unserem Gemeindegebiet werden von der EKZ unterhalten. Defekte Strassenlampen können unter Mitteilung der Mastnummer direkt bei der EKZ (Tel. 052 320 41 11) oder im Internet unter www.ekz.ch gemeldet werden.

Entschädigungen für Gemeindetätigkeit

Personen, die eine Entschädigung für eine Gemeindetätigkeit erhalten, werden gebeten, ihre Abrechnung zusammen mit einem Einzahlungsschein bis zum 1. Dezember 2015 auf der Kanzlei abzugeben. Aufwendungen vom Dezember können im Folgejahr geltend gemacht werden.

Öffnungszeiten Gemeindekanzlei über Feiertage

Wie die kantonale Verwaltung bleibt auch die Gemeindeverwaltung in Thalheim zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. In der Zeit vom 23. Dezember 2015 bis und mit 3. Januar 2016 wird jedoch für dringende Zivilstandsfälle ein Pikettdienst angeboten. Wie üblich gilt aber auch über die Feiertage: Sollte die Türe der Gemeindeverwaltung offen sein, bedienen wir Sie gerne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.