Kirche: Die bunte Jahreszeit steht bevor

Wenn die Abende im September wieder kühler und die Tage kürzer werden, dann steht uns der Herbst bevor – eine bunte Jahreszeit. Auch das Herbstprogramm unserer Kirchgemeinde ist bunt und vielfältig: Von mitreissender Gospel Church, über besinnliches Taizé-Singen hin zu chorgewaltigem Erntedank bieten wir einiges für Ohr, Herz und Seele. Daneben sind auch die Jüngsten herzlich zum Fiire mit de Chliine eingeladen. Und für die älteren Mitglieder stehen Mittagstisch, Seniorenzmorge, Seniorenzmittag, Jassen und Altersnachmittag auf dem Programm. Wir hoffen, es ist auch für Sie ein herbstliches Angebot dabei!


ATE-Kids Ferientage 2015: Nicht wie bei Räubers …

Montag 10 Uhr: letzte Ferienwoche – da kommen sie herbei die fünf- bis elfjährigen Kids, 33 an der Zahl. Wir sind gespannt, was uns alle wohl in den nächsten drei Tagen erwartet. Mit einem Team von neun Leitern und weiteren zwölf Helfern führen wir zum ersten Mal ATE-Kids-Ferientage durch.

Am ersten Tag verwandelt sich dieses Volk in eine Räuberbande: Mit farbigen Fussabdrücken wird eine Fahne gebastelt, man isst am Boden und mit den Händen, die Sitten sind grob und die Spiele rau.

Der zweite Tag führt uns in den Wald. Unterwegs basteln die Kinder aus verschiedensten Naturmaterialen wunderschöne Kreuze, bei der Waldhütte warten schon Helfer mit gebratenen Würsten zum Zmittag. Dann gibt’s ein spannendes Geländespiel: Wo ist das verlorene Gold auf dem moosigen Waldboden? Die Finder bringen’s im Wettlauf an einen sicheren Ort. Anschliessend fertigen die Kinder prächtige Königsschlösser aus Ton und Waldmaterial an.

Am dritten Tag werden nun alle zu Königskindern. Denn die Geschichte, die uns durch die ganze Zeit begleitet, heisst «Nicht wie bei Räubers» und handelt vom Räuberbuben Tom, der nicht schlecht staunt, als er im Königsschloss erwacht, wohin ihn der König gebracht hat. Dieser hat ihn aus der Räuberhöhle, wo er gefangen lag, losgekauft und befreit. Da entdeckt Tom wie unvergleichlich viel schöner das Leben im Königsschloss in der Gegenwart des fürsorglichen und liebevollen Königs ist. Der König macht ihn auch zu einem Königssohn. Heute bekommt jeder eine wunderschöne Schärpe, eine Krone und ein edles Namenstäfeli, wir essen an einer festlich gedeckten Tafel ein gediegenes Menu, es entsteht eine prächtige Fahne mit goldigen Händeabdrucken, welche mit Namen beschriftet sind. Immer wieder ist Zeit zum Spielen und Basteln und das Liedersingen gehört fest zum fröhlichen Programm.

Wir freuen uns sehr über gelungene Tage, die im Sonntagsgottesdienst ihren festlichen Abschluss fanden. Die Daten fürs nächste Jahr stehen mittlerweile auch schon fest: 15.-17. August 2016. Wer auf den Geschmack gekommen ist, merkt sie sich natürlich vor …


Start vom Kolibri

Am 29. August 2015 ist der Kolibri wieder gestartet – mit einer neuen spannenden Geschichte. Kolibri ist ein Angebot unserer Kirchgemeinde für Kinder von 5 – 9 Jahren und findet einmal im Monat jeweils am Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr in der Oase (gegenüber Werkgebäude Ellikon) statt. Die Kinder hören tolle Bibelgeschichten, basteln, singen, spielen und lachen miteinander. Eine Anmeldung ist jederzeit möglich, Manuela Antoniadis, 052 366 55 15 oder sunneliecht@gmx.net.

Die nächsten Treffen finden am 26.9. und am 24.10. statt. Auch Altiker und Thalheimer Kinder sind ganz herzlich eingeladen. Alle Daten werden immer auch in unserer Gemeindebeilage der Zeitung «reformiert» und auf unserer Webseite www.kirche-ate.ch publiziert.


Hühnerhaut-Momente beim Hühnerstall – Gospel-Church am Bettag in Altikon

Sonntag, 20. Sept., 9.30 Uhr, Weiler Schneit Altikon

Unser ehemaliger Pfarrer Daniel Morand hat in Altikon vor mehr als 20 Jahren ein Gospelfeuer entfacht und eine Gospel Church organsiert – seither fand sie jedes Jahr statt. Am 20. September 2015 führen wir die Gospel Church zum dritten Mal in Folge mit dem Rainbow-Chor aus Buchberg-Rüdlingen durch. Allerdings findet der spezielle Gottesdienst für einmal nicht in der Kirche Altikon sondern in einer Scheune im Weiler Schneit in Altikon, beim Betrieb der Familie Christoph Bachmann und Elisabeth Rosa statt.

Anschliessend an den Gottesdienst startet der Grossanlass «vo Puur zu Puur» des Zürcher Bauernverbandes. Familie Bachmann gibt Auskunft über die Landwirtschaft im Allgemeinen und die Betriebszweige der Familie, Geflügelmast, Ackerbau und Photovoltaik im Speziellen. Für die jüngeren Gäste gibt es Ponyreiten, Blick zu den süssen Küken in den Stall, verschiedene Kleintiere und verschiedene Kinder-Spiele. Und in der Festwirtschaft bekommen die Gäste Poulet vom Grill und viele anderen Köstlichkeiten.

Mit herzlichen Grüssen
Christoph Bachmann, Altikon
Kirchenpflegemitglied ATE


Fiire mit de Chliine zum Herbst

22. Sept. 2015, 16.15 Uhr, Altikon
24. Sept. 2015, 16 Uhr, Ellikon

Zum Herbst sind unsere Kleinsten (ab ca. 3 Jahren) zusammen mit ihren Eltern, Grosseltern und Bekannten zum Fiire mit de Chliine in Altikon und Ellikon eingeladen. Gemeinsam werden wir singen und eine zur Jahreszeit passende Geschichte hören.

Bildlegende: Im Herbst sagen wir Danke für all die feinen Früchte vom Feld – auch im Fiire mit de Chliine.


Taizéfeier in der Kirche Ellikon

Sonntag, 27. September 2015, 19.30 Uhr, Kirche Ellikon

Zusammen mit Dinhard lädt die Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon zu einer Taizéfeier in der Kirche Ellikon ein. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern und singen.


Erntedank-Gottesdienst

Sonntag, 25. Oktober 2015, 9.30 Uhr, Kirche Altikon

Am diesjährigen Erntedank-Gottesdienst wirken gleich drei Chöre mit: Frauenchor Altikon, Gemischte Chor Thalheim und die Gesangvereine Ellikon. Auch dieses Jahr freuen wir uns über Ihre Gaben, die Sie bis am Samstag, 24. Oktober, 12 Uhr mittags in die Kirche in Altikon bringen dürfen. Gemeinsam feiern wir einen Dankgottesdienst und segnen die Gaben.


Projekttage 5.-9. Klasse Altikon und Thalheim

Neben den wöchentlichen Unterrichtslektionen der 2.-4. Klässler stehen folgende Projekttage der 5.-9. Klasse von Altikon und Thalheim an:

  • 2. Projekttag Konf-Klasse Altikon-Thalheim vom 12.9.
  • 1. Projekttag 5.-6. Klasse Altikon-Thalheim vom 26.9.
  • 3. Projekttag Konf-Klasse Altikon-Thalheim vom 24.10.
  • 1. Projekttag 7.-8. Klasse Altikon-Thalheim vom 31.10.
  • 2. Projekttag 5.-6. Klasse Altikon-Thalheim vom 21.11.
  • 4. Projekttag Konf-Klasse Altikon-Thalheim vom 28.11.

Mittagstische für Seniorinnen und Senioren

Wir freuen uns, Ihnen nach der Sommerpause wiederum am letzten Freitag des Monats ein gemeinsames Mittagessen ermöglichen zu können. Nächste Gelegenheiten:

  • 25. September, Altersheim Stammheim, 11.30 Uhr
  • 30. Oktober, Restaurant Winkelstube Thalheim, 12 Uhr
  • 27. November, Restaurant Kreuzstrasse Altikon, 12 Uhr

Weitere Angebote für Seniorinnen und Senioren, zu denen wir Sie gerne einladen:

  • Senioren-Zmorge in Ellikon jeden zweiten Dienstag im Monat. Pfarrer Philipp von Orelli nimmt daran teil und hält eine Kurzandacht, nächste Daten: 13.10., 10.11., 8.12.
  • Seniorenzmittag, immer am letzten Donnerstag im Monat in der Gemeindestube Ellikon, nächste Daten: 24.9., 29.10., 26.11.
  • Regionales Seniorenjassen am 21. Oktober in Dinhard.
  • Altersnachmittag am 6. November, Geschichten mit Sanzibar, Aula Thalheim, 14 – ca.17 Uhr, mit Essen, Anmeldung bitte bis 2.11. bei Rebecca Schleuss (Ortsvertretung Thalheim), 052 338 12 07, oder Elisabeth Rosa Bachmann (Ortsvertretung Altikon), 052 338 17 00

Konzert im November mit romantischen Klängen

Sonntag, 15. November 2015, 17 Uhr, Kirche Ellikon

Maria Bischof (Violine), Susanne Widmer (Violoncello) und Margrit Wetter (Orgel, Klavier) spielen Stücke von Julius Klengel, Joseph Haydn, Enrico Toselli, Carl Arnold,

Joseph Joachim Raff, Schubert/Liszt und Johannes Brahms. Wir wünschen Ihnen einen unterhaltsamen musikalischen Abend!


www.kirche-ate.ch

Sie finden auch auf unserer Homepage alles über unsere aktuellen kirchlichen Veranstaltungen in Altikon, Ellikon und Thalheim. Ausserdem ist die Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon auch auf Facebook unterwegs.

Mit freundlichen Grüssen
Christoph T. Waldmeier, Pfarrer
Philipp von Orelli, Pfarrer
Iris Herrmann-Giovanelli, Kirchgemeindesekretariat

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.