40 Jahre Männerverein St. Martin

Am letzten Sonntag im Mai feierte der Männerverein St. Martin sein 40-jähriges Bestehen. Dieser denkwürdige Anlass wurde in der kath. Kirche Seuzach mit einem festlichen Gottesdienst eingeleitet.

Zu dieser Feier wurde auch der ehemalige Pfarrer Alfred Suter eingeladen, der von 1986 – 1998 als Seelsorger und Präses des Männer- und Frauenvereins in der kath. Pfarrei Seuzach tätig war.

Zusammen mit Pfarrer Beat Auer konzelebrierte er den Gottesdienst. Für den musikalischen Rahmen sorgten mit wunderschönen festlichen Klängen die Organistin Regula Suter Ciampi und die Flötistin Claudia Marti.

Anschliessend an den Gottesdienst lud die Organistin die Festgemeinde zu einer Orgel Matinee ein.

Mit Werken von Emanuel Bach, Jürgen Borselmann, Anselm Schubiger und Anna Katharina Winteler

präsentierte Regula Suter einen bunten Mix von Melodien. Mit einer volkstümlicher Toggenburger

Polka, einer jazzigen Fantasie, einer klassischen Sonate und schliesslich einem rassigen, überschäumenden Marsch begeisterte sie die aufmerksamen Zuhörenden mit einem fulminanten Feuerwerk von Orgelmusik, wobei sie im wahrsten Sinne des Wortes alle Register zog.

«Alle Register» zog beim anschliessenden Jubiläums-Apéro auch der Koch-Klub des Männervereins.

Die neun Hobbyköche, die sich während der Wintermonate regelmässig zu gemeinsamen

Kochabenden treffen, haben unter der Ägide von Ruedi Niederer mit aufwändiger Vorbereitung ein vielseitiges Angebot von kalten und warmen Köstlichkeiten zubereitet. Dabei konnten sie auf seine über 20 Jahren Kochklub-Erfahrung und breiten kulinarischen Kenntnisse zählen. Mit seinem grossen Einfühlungsvermögen ist er immer eine sichere und verlässliche Stütze und oft der rettende Anker in der Küche.

Der Ansturm auf das Büffet war gross, die fast 200 anwesenden Gäste machten regen Gebrauch von dem leckeren Angebot und leerten die Tische leider nur allzu schnell.

Die Besucher konnten sich allerdings noch auf ein abwechslungsreiches, grandioses Kuchenbüffet freuen, welches der kath. Frauenverein vorbereitete. Früchtekuchen, Schokoladenkuchen, Kuchen mit und ohne Rahm… was das Herz begehrte, wurden von vielen freiwilligen Bäckerinnen des Frauenvereins angeboten. Auch hier musste man sich beeilen, ein Stück dieser köstlichen Auswahl zu erbeuten.

Während die Gäste sich im Saal an den mit Rosen stilvoll geschmückten Stehtischen verpflegten, begrüsste der Präsident des Männervereins, Fredy Marti, die Anwesenden mit einer Würdigung ehemaliger Mitglieder und einem Rückblick über den Werdegang und die Gründung des Vereins.

Dabei erinnerte er an den Sinn und Zweck des Vereins. Die Pflege der Freundschaft ist dem Verein wichtig. Das Jahresprogramm bietet ein attraktives Angebot von religiösen und kulturellen Anlässen wie Theater- und Museumsbesuche, Stadtbesichtigungen, Führungen, Wanderungen, Monatsstamm im Chrebsbach usw. Der Verein hat zurzeit über 60 Mitglieder. Zu fast allen Anlässen werden jeweils auch die Partnerinnen eingeladen, die rege daran teilnehmen. Mitglieder werden können alle in der Pfarrei wohnenden Männer, unabhängig ihrer Konfession.

Der Präsident der Kirchenpflege, Paul Ammann, benützte in seine Ansprache die Gelegenheit, in einer Rückschau einige interessante Ereignisse der letzten vier Jahrzehnten in Erinnerung zu rufen.

Auch Katharina Schneider, die Präsidentin des kath. Frauenvereins, der im letzten Jahr das 50jährige Vereinsjubiläum feiern konnte, liess es sich nicht nehmen, dem Männerverein zum 40-jährigen Bestehen zu gratulieren und würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Frauenverein und ihrem «kleiner Bruder». Als Dankeschön und Anerkennung wurde schliesslich noch jeder männliche Gast mit einer kleinen Tüte feiner Pralinen beschenkt.

Wer dann noch Lust und Zeit hatte, konnte dann während der abschliessenden Fotopräsentation noch einige Bilder vergangener Anlässe, Wanderungen in der Schweiz, Städtereisen in Flandern, Revue passieren und dabei eine würdige Feier und schönes Jubiläum ausklingen lassen.

Der Vorstand des Männervereins dankt allen Helferinnen und Helfern, die in irgendeiner Art mitgeholfen haben, dieses Jubiläum zu einem erfolgreichen Fest zu gestalten. Alle haben einen grossen Einsatz geleistet, Service, Küche, Dekoration, Kuchen backen, Essen kochen, Pralinen verpacken, Aufräumen usw. Vielen Dank allen!

Für den Vorstand des Männervereins St. Martin
Der Aktuar, Charlie Durscher; Bilder: Peter Böckmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.