Rund um die Kirche

Seit der letzten Dorfposcht-Ausgabe haben wir mit Ostern und Auffahrt zwei weitere hohe Feiertage im reformierten Kirchenjahr gefeiert. Ausserdem haben sich unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden auf eine Konfreise nach Berlin begeben. Unten finden Sie dazu unseren bebilderten Rückblick. Das nächste Hochfest – Pfingsten – steht auch bereits vor der Türe. Dieses Jahr feiern wir den Pfingstgottesdienst gemeinsam mit unseren Nachbar-Kirchgemeinden Dinhard und Rickenbach in Rickenbach.

Dieser gemeinsame regionale Gottesdienst ist nur ein Element der verstärkten Zusammenarbeit zwischen der Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon mit Dinhard und Rickenbach. Auch an Auffahrt waren die drei Kirchgemeinden gemeinsam unterwegs nach Rheinau. Ausserdem haben sie zusammen mit Seuzach ein Konzept im Bereich der Erwachsenenbildung entwickelt. Eine Idee daraus – gemeinsame Wanderungen den Gemeindegrenzen entlang – wird bereits am 13. Juni zum ersten Mal umgesetzt.

Osterfeiern

Vom Dunkel ins Licht feierten wir am Ostersonntagmorgen um 5.30 Uhr in der Kirche Thalheim. Mit dabei war auch der Gemischte Chor Thalheim.

Im Familiengottesdienst um 9.30 Uhr in der Kirche Ellikon bastelten die Kinder mit viel Eifer einen «Osterwürfel», während die Grossen der Predigt folgten.


Impressionen einer Konfreise nach Berlin

Die Konfklasse Altikon-Thalheim ist am Wochenende nach Ostern vier Tage auf Entdeckungsreise nach Berlin gegangen. Grenzen und Mauern sind in vielfältiger Weise erfahren, verstanden und durchbrochen worden:

  • Vom idyllischen Thurtal in die unübersichtliche Millionenstadt. Sogar Selbstverständliches wie die deutsche Sprache oder das U-Bahnfahren ist ein wenig anders. Eine Schnitzeljagd half uns bei der Orientierung
  • Die Berliner Mauer erzählt von eingeschlossenen Menschen und ausgeschlossenen Ideen. Vom kalten Krieg und wie er überwunden werden konnte
  • Im interaktiven DDR-Museum erlebten wir eine erstickende und verlogene Epoche. Die Kirche half entscheidend mit, sie zu überwinden
  • Das ehemalige KZ Sachsenhausen bezeugt die Gräuel, zu denen der Mensch fähig ist, aber auch wie Menschlichkeit bewahrt, Widerstand geleistet, für das Gute gekämpft wird
  • In Kreuzberg finden wir viel Merkwürdiges und Anregendes, so etwa den Imbiss zum «Koreanischen sehr sehr wütenden Huhn» oder das «Café Jenseits», aber auch eine Denkfabrik, in der man an «unlösbaren Problemen» arbeitet. Die anstrengende Versöhnung der unterschiedlichsten Kulturen in diesem Quartier schafft viel Innovationskraft
  • Ideen, Haltungen, alte Kulturen und eine tote Religion können in etwas Neues verwandelt werden. Deshalb sind wir ins Kino gegangen, nicht um einen Film zu sehen, sondern um
    einen Gottesdienst zu feiern!
    Eine bebilderte Version dieses Berichts finden Sie auf unserer Website.

Auffahrtsgottesdienst

Wie sieht denn der Himmel aus, in den Jesus vierzig Tage nach Ostern auffährt? Diese Frage stand im Zentrum des Auffahrtsgottesdienstes am Furtweiher. Neben den Gesangvereinen Ellikon bereicherten die Kinder vom Kolibri und Hermi Baur (Akkordeon) den Gottesdienst musikalisch. Auch die Frösche im Teich trugen zur besonderen Atmosphäre bei. Die Kinder gestalteten dann einen Himmel nach ihren Vorstellungen und bastelten die goldene Stadt, den Baum des Lebens, den Thron von Jesus und die Stadtbewohner. Zum Abschluss gab es Würste vom Grill offeriert vom Einwohnerverein Ellikon.

Ein Teil der Kirchgemeindemitglieder aus Altikon-Thalheim-Ellikon besuchten zur gleichen Zeit, zusammen mit Dinhard und Rickenbach, einen Gottesdienst in Andelfingen und erlebten eine Führung in der Klosterkirche Rheinau.


Einladung zur Kirchgemeindeversammlung

Donnerstag, 11. Juni, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal Ellikon, Schulhaus Bürgli

Wir laden alle Mitglieder zur nächsten Versammlung der Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon am 11. Juni in den Gemeindesaal Ellikon, im Schulhaus Bürgli ein. Haupttraktandum ist die Abnahme der Jahresrechnung 2014.


Gemeinsam auf den Weg

Samstag, 13. Juni 2015, 9.30 Uhr Bahnhof Dinhard

Die Kirchgemeinden ATE, Dinhard, Rickenbach und Seuzach machen sich gemeinsam auf den Weg im Bereich der Erwachsenenbildung. Die erste Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen besteht aus vier Wanderungen an je einem Samstagmorgen. Jede führt in eine der beteiligten Gemeinden oder an der Gemeindegrenze entlang. Wir wollen so unsere nahe Umgebung etwas besser kennenlernen, aber auch unsere Nachbarn. Was eignet sich da besser als ein Ausflug, wo man ins Gespräch kommt und wo auch Zeit bleibt, um interessante Dinge zu entdecken? Neben kurzen Informationen zu geschichtlichen, geografischen oder naturkundlichen Themen werden wir auch besinnliche Momente einbauen.

Die erste Wanderung entlang unserer Gemeindegrenze startet am 13. Juni 2015 am Bahnhof Dinhard um 9.30 Uhr. Wir sind rund zwei Stunden unterwegs. Alle sind herzlich eingeladen.

Merken Sie sich die Termine vor: 11. Juli Seuzach, 29. August Altikon-Thalheim-Ellikon, 26. September Rickenbach.


Konfirmationsfeiern 2015

Am 14. Juni werden in der Kirche Ellikon acht junge Menschen aus unserer Kirchgemeinde konfirmiert und feierlich in die Phase der Mündigkeit entlassen.

Auf dem Foto, von rechts nach links, Melissa Fischer, Samira Humair, Lorena Barbacetto, Cheryl Neuenschwander, Stefanie Kellermann, Jasmin Costa, Janick Oberholzer und Cedric Goppelt.

Eine Woche später, am 21. Juni findet dann die zweite Konfirmationsfeier in der Kirche Altikon statt. Hier werden folgende Jugendlichen konfirmiert: Linda Bachmann, Bryan Benz, Silvan Graber, Naomi Kreis, Claudio Maggio, Ivo Müller, Sabrina Nussbaum, Seline Reinli, Marc Schenk, Adrian Schneider und Daniela Schneider.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem besonderen Ereignis.


Proben für Gospel Church

Am Bettag vom 20. September 2015 führen wir in Altikon zum dritten Mal mit dem Rainbow-Chor aus Buchberg-Rüdlingen eine Gospel-Church durch. Dieses Mal findet der Gottesdienst im Rahmen der «vo puur zu puur»-Veranstaltung auf dem Bauernhof der Familie Christoph Bachmann und Elisabeth Rosa in Altikon statt. Wenn Sie gerne als Ad-hoc-Sängerinnen und -Sänger an der Gospel Church mitsingen, reservieren Sie sich doch die beiden Proben am Donnerstag, 03.09. und 17.09. von 19.45 bis 21.15 Uhr in der Kirche Buchberg.

Informationen über den Rainbow Chor: www.rainbowchor.ch.


Voranzeige: Kinderferientage in den Sommerferien!

Nicht wie bei Räubers …

Für unsere Kindertage vom 10. bis 12. August wurden die Einladungen an die Kinder vom 2. Kindergarten bis zur 6. Klasse (nach den Sommerferien 2015) über die Schulen verteilt, bzw. per Post verschickt. Sollte Ihr Kind bisher keine Einladung erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Sekretariat, iris.herrmann@zh.ref.ch oder 052 336 24 31, oder laden Sie sich das Formular von unserer Webseite herunter.

Anmeldeschluss ist der 14. Juni. Bei Fragen: Pfr. Philipp von Orelli, 052 375 12 28 oder Manuela Antoniadis, 052 366 55 15


www.kirche-ate.ch

Sie finden auch auf unserer Homepage alles über unsere aktuellen kirchlichen Veranstaltungen in Altikon, Ellikon und Thalheim. Ausserdem ist die Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon auch auf Facebook zu finden.

Mit freundlichen Grüssen
Christoph T. Waldmeier, Pfarrer
Philipp von Orelli, Pfarrer
Iris Herrmann-Giovanelli, Kirchgemeindesekretariat


Informationen Pfarrwahl ATE

Im Dezember 2014 hatte die Pfarrwahlkommission Altikon-Thalheim-Ellikon beschlossen für die Kirchgemeinde ATE die beiden Pfarrer Philipp von Orelli und Christoph Waldmeier ursprünglich im Juni 2015 zur Urnenwahl vorzuschlagen. Die vom Kirchenrat festgelegte 150% Pfarrstelle wird mit 70% durch Pfr. von Orelli und 80% durch Pfr. Waldmeier aufgeteilt. Beide Pfarrer möchten unsere junge Kirchgemeinde weiter begleiten. Die Urnenwahl für den Rest der Amtsperiode 2012-2016 wird am 6. September 2015 stattfinden. Im Frühling 2016 wird eine Bestätigungswahl für die neue Amtsperiode 2016 -2020 folgen.

Christian Bachmann, Präsident Pfarrwahlkommission

Wunschpredigt: Wissen Sie eigentlich, worüber man in der Kirche eigentlich noch reden und damit auch predigen soll? Sagen Sie es uns!

Zwei bis drei Mal im Jahr besteht die Möglichkeit, das Thema des Gottesdienstes und der Predigt zu wünschen und mitzugestalten. Das Datum für eine Wunschpredigt würden wir gemeinsam bestimmen. Wer einmal diese Gelegenheit ergreifen möchte, möge sich bei christoph.waldmeier@zh.ref.ch, 079 810 64 93, Kirchrain 8, 8479 Altikon melden. Ich würde mich über das Interesse, das Gespräch dazu und ein Zusammenwirken sehr freuen.

Christoph Waldmeier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.