Die neuen Häuser im Thalheimer Dorfkern

Mit grosser Freude kann der Vorstand der Genossenschaft Wohnen und Leben zurückblicken auf die erfolgreiche Fertigstellung der beiden Häuser im Thalheimer Dorfkern. Es waren arbeitsreiche und oft auch mit leichtem Bangen erfüllte Jahre, die dem Bezug der Wohnungen vorangingen. Anfänglich war ja keineswegs klar, ob die neue Überbauung realisiert werden könnte. Sie konnte. Dank der Unterstützung von vielen, auch der Gemeinde, die den Bau mitgetragen haben.

Die budgetierten Baukosten konnten praktisch eingehalten werden. Der Kostenvoranschlag wurde um weniger als 1% überschritten, was bei solchen Bauprojekten ausserordentlich gut ist. Allen am Bau Beteiligten, vor allem dem Architekten Werner Fritschi sei dafür herzlich gedankt.

Mit Ausnahme in einer Wohnung wurden nirgends grössere Probleme (Baumängel) festgestellt – diese wurden in Garantie behoben. Die Umgebungsarbeiten sind fast abgeschlossen, und man darf sich auf den spriessenden Garten freuen. Die Landabtretung (frühere Tankstelle) ist gut nachbarschaftlich gelöst worden.

Alle Wohnungen sind vermietet, bereits hat auch eine erste kleine Zusammenkunft der Mieterinnen und Mieter stattgefunden. Und dabei durfte man feststellen, dass ältere und junge Leute in den neuen Häusern wohnen, Menschen aus dem Dorf oder aus der Umgebung. Im Parterreraum im Haus zur Trotte wird Englisch-Unterricht erteilt.

Das ansprechende Äussere der beiden Häuser können alle Thalheimerinnen und Thalheimer sehen – deshalb fügen wir hier Fotos von den Innenräumen bei.

Noch ist ein Bastelraum mit Tageslicht im Haus zur Heimat frei – der kann gemietet werden. InteressentInnen melden sich beim Verwalter Daniel Langhart, Tel. 052 243 14 11.

Ursy Trösch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.