52. T(h)alheimer-Treffen in Talheim bei Heilbronn

Nach dem letztjährigen Treffen in Siebenbürgen (Rumänien) führte uns diese Reise wieder in die nähergelegene Region Baden-Württemberg kurz vor Heilbronn, mit dem Auto eine dreistündige Fahrt. Talheim im Heilbronner Land ist fast doppelt so gross wie unser Thalheim an der Thur, hat rund 5000 Einwohner und 170 Hektaren Weinberge östlich des Nekars. Das Flüsschen Schozach durchfliesst das Dorf in einem sonnigen Talkessel.

Schon am Freitagabend genossen wir neun Teilnehmer aus Thalheim an der Thur den freundlichen Empfang beim gemütlichen Grill-Abend beim Schulhaus. Der süffige Schwarzriesling aus den Talheimer Rebbergen lud uns zum Verweilen! Das prächtige Sommerwetter begrüsste uns auch am Samstagmorgen nach erholsamem Schlaf im Hotel «Sonne». Der Empfang der rund 130 Gäste aus 16 T(h)alheim- Dörfern aus Deutschland, Oesterreich, der Schweiz und Rumänien durch den Bürgermeister in der Gemeindehalle war herzlich. Nach dem Mittagessen erlebten wir in drei Bussen eine abwechslungsreiche Gemeinde-Rundfahrt. Die grosse Gewerbezone ausserhalb des Wohngebietes beeindruckte uns durch ihre vielfältigen Fabrikations- und Gewerbehallen mit ca. 1700 Arbeitsplätzen. Einen gewaltigen Eindruck hinterliess auch der riesige Steinbruch-Betrieb (Muschelkalkstein). Ein weiterer Besuch galt dem Landwirtschaftsbetrieb «Talheimerhof», wo ein grosser Golfplatz im Entstehen ist, mit Tranksame vom Hof (Wein, Apfelsaft etc.). Ein reichhaltig ausgestattetes «Hoflädle» lud zum Degustieren und Einkaufen! Später erfeuten wir uns bei Wein, Kaffee und einem riesigen Kuchen-Buffett und Platzkonzert des Talheimer Musikvereins beim idyllisch gelegenen «Tauchstein-See», eine mit Grundwasser gefüllte ehemalige Steinbruch-Grube.


Am Festabend erfreuten uns neben leckeren kulinarischen Genüssen die Talheimer Dorfvereine und Schulkinder mit Liedern, Tänzen, gymnastischen Reigen, sportlichen und kabarettistischen Darbietungen und Witze-Erzählerinnen, abwechslungsreich geführt durch den Bürgermeister, der alle anwesenden Delegationen vorstellte. Ein kniffliges Quiz verlangte von allen Teilnehmern ein genaues Studium von verschiedenen Dorf-Eigenschaften und geografischen Details aller angemeldeten T(h)alheimer Ortschaften. Abgerundet wurde der Abend durch Tanzmusik vom DJ und einer Bar zum länger verweilen!


Was uns speziell beeindruckte: Das Engagement der Dorf-Vereine! Jedes Essen wurde durch einen andern Verein selbständig organisiert, vorbereitet, gekocht und serviert durch die Vereinsmitglieder!


Am Sonntag nach dem gemeinsamen Gottesdienst gabs Frühschoppen, Mittagessen, Uebergabe der Geschenke der Delegationen, Gruppenfoto aller Teilnehmer und Wahl des Ortes des nächsten Treffens: Talheim (Tengen), vom 14.- 16. Juni 2013. Dieses Talheim liegt noch näher an der Schweizergrenze nördlich von Schaffhausen und ist von uns aus fast mit dem Velo erreichbar! Dieser Umstand sollte auch für uns «Dorliker» der Anlass sein, eimal mit einer «kräftigen» Delegation zu reisen!


Viktor Sauter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.