Ein nicht ganz ernst gemeintes ABC

A wie Anlegestelle Gütighausen

Der Weg von Gütighausen nach Andelfingen wäre um ein vielfaches ruhiger und romantischer, würden wir eine Anlegestelle bei der Fährbrugg einrichten. Gerade bei Hochwasser wäre der Zu- und Ausstieg leicht zu bewerkstelligen. Geeignete Pontoniere liessen sich sicher finden.


B wie Bahnstation Gütighausen

Womit wir bei der Bahnstation Gütighausen angekommen sind. Hier liessen sich die Bahnstation, welche direkt oberhalb des Dorfes beim Reservoir errichtet würde und die Anlegestelle Fährbrugg Gütighausen mit einem Busservice verbinden. Die Touristen würden via Bahn auf den Bus umsteigen und von dort an die Anlegestelle der Thurfähre chauffiert. Wir würden mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits eine sinnvolle Möglichkeit neue Geschäftszweige zu eröffnen und das Weinland National wie auch International bekannt zu machen und andererseits könnten so auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.


C wie Camping

Für Touristen und Reisende, welche unseren schönen Thurabschnitt länger geniessen wollen, bieten sich Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe auf dem Zeltplatz/Camping Gütighausen an.


D wie Dorlikon

Wie wäre es mit einem Dorliker Thurweg? Ein Witz sagen Sie? Stimmt, die könnten wir auf dem Weg gleich mit einbauen. Ein informativer Witzgweg von Thalheim nach Gütighausen, am Wegesrand die Chronik des einstigen Dorfes auf Schautafeln niedergeschrieben und wie es dazu kam, dass wir vom «weichen» D zum «harten» T gerutscht sind. Sicher sehr touristenwirksam v.a. für ehemalige Manager aus der Finanzbranche …


E wie Endlager

Alle unsere nicht mehr benötigten Schutzkeller werden zu Endlagern umfunktioniert. … Damit wäre nicht nur unserem Steuerfuss geholfen – Benken und die ganze Schweiz läge uns zu Füssen.


F wie Fusion

uiuiui – ein rotes Tuch für so manche … So lassen wir dieses Wort wirken und machen uns Gedanken, was wohl in ein paar Jahren sein wird, wenn der volle Steuerausgleich wegfällt und Gemeinden (sehen wir ja schon heute) in Schwierigkeiten geraten werden … dann wird uns wohl doch nur noch E wie Endlager bleiben?


G wie Gemeinderenzeütighausen

Wir haben kein Kürbisfest mehr im Dorf Gütighausen. Es ist nun im Schulhaus, mit grossem Erfolg – nicht zuletzt auch dank den Kindern und bastelfreudigen Eltern. Es bleibt aber ein schaler Geschmack auf der Zunge. Können wir Grenzen nicht abbauen und statt ein Fest vom einen Dorf ins andere verschieben uns einen Ruck geben und unsere Aufwartung im Nachbardorf machen? Wir gehören doch alle zur gleichen Gemeinde und sollten gemeinsam Grenzen abbauen! Doch haben wir noch Hoffung. Vielleicht lassen sich Leute für die Realisation des Openair Gütighausen inkl. Anlegestelle Gütighausen finden?


H wie Hotel

Wir warten darauf, dass ein Hundehotel in einem unserer zwei Dörfer eröffnet wird, Hundehaufen haben wir jedenfalls genügend – wir sind es gewohnt diesen auszuweichen und könnten genüsslich Haufenslalom gehen …


I wie Innovationdeen

Für Neues braucht es Ideen und Innovation. Wir alle zusammen haben genügend davon, wenn wir es nur zulassen. Da fragen wir uns dann doch, wer wohl das OPENAIR GÜTIGHAUSEN realisiert? Oder …


J wie Jetset

 … nein, Thalheim – Gütighausen ist nicht Herrliberg (zum Glück nicht!). Wenn auch der Steuerfuss von Herrliberg nicht zu verachten wäre und so Tür an Tür mit Roger und Chrigi wäre ja sicher auch noch interessant …


K wie Kornkreis

Es muss ja nicht wieder ein Kornkreis sein, um Touristen anzulocken, auch wenn das Bier recht schmackhaft war und man nach einer gewissen Menge sich als Ausserirdischer fühlte.Ideen für Tourismus-Angebote nimmt die Gemeinde sicher gerne entgegen …


L wie Lesesommer

Lesen bildet! So rufen wir auf zum gemeinsamen Chroniklesen in den Sommerferien, am Strand – auf dem Berg – im Zug – Bus – oder Flugzeug, damit wir alle die Geschichte unserer zwei Dörfer verinnerlichen. Fragen sie in der Bibliothek oder im Gemeindehaus nach der Chronik. Es lohnt sich.


M wie Misteriss Wahl Thalheim-Gütighausen

Am Openair Gütighausen könnten wir dann auch gleich eine Mister und Miss Thalheim – Gütighausen – Wahl durchführen. Da das Schweizer Fernsehen die Miss/Mister CH-Wahlen nicht mehr im Programm haben, könnte man sie vielleicht für «SF- bi dä Lüüt» gewinnen. …und schöne Leute ziehen ja auch bekannterweise den Jetset an. So stünde der Cüpli-Mondscheinfahrt auf der Thur auch nichts mehr im Weg!

Teil zwei finden Sie hier
Teil drei finden Sie hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.