Eingesandt: Das Kafi «Stopp» in Dinhard

Seit anfangs Juni 2011 trifft man sich im «Stopp» zum Znüni, auf ein Bier, ein Glas Wein, zu einer Jassrunde, einer geschäftlichen Besprechung oder einfach so – drinnen, vor dem Haus oder in einer stillen Ecke des Gartens.

Die Idee – einfach, aber bestechend

Der Verein «Dorfkafi Dinhard» ist nicht gewinnorientiert und hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit der Bevölkerung einen Treffpunkt im Herzen von Dinhard zu schaffen, der auch Raum für kulturelle Anlässe im kleineren Rahmen bietet.

Die freie Mitarbeit – unabhängig, spontan oder regelmässig

Wer Lust und Zeit hat, hilft als freie Mitarbeiterin oder Mitarbeiter mit. Selbst gebackene Kuchen und Torten werden beim Eintreffen entschädigt. Die erbrachten Stunden in Service, Küche, Reinigung werden registriert und – wenn es die finanzielle Situation des Vereins erlaubt – ebenfalls im Rahmen des Möglichen vergütet.

Neue Gesichter sind jederzeit willkommen. Genau das Richtige für alle, die gerne einen Teil zu diesem Gemeinschaftsprojekt beitragen möchten, sich aber nicht regelmässig verpflichten oder dem Verein beitreten wollen.

Der Verein – klein, aber fein

Beim Verein «Dorfkafi Dinhard» laufen die Fäden zusammen. In der Anfangsphase war es sinnvoll, den Verein klein zu halten. In der Zwischenzeit ist das Projekt so weit gediehen, dass Verstärkung gefragt ist. Gesucht sind engagierte Männer und Frauen, die bereit sind, für einen Teilbereich die Verantwortung mitzutragen – sei dies im Aufgabenkreis Lagerbewirtschaftung, Reinigung, Service, Küche, Unterhalt oder Garten.


Haben Sie Lust, als Mitglied des Vereins die Verantwortung für einen Teilbereich zu übernehmen?

Gönner und Sponsoren – die Finanzspritze

Möchten Sie den Verein lieber finanziell unterstützen? Mit 20 Franken pro Jahr sind Sie als Gönner dabei.

Infos und Anmeldung:

Verein Dorfkafi Dinhard, www.kafi-stopp.ch
Theres Menzi, info@kafi-stopp.ch oder 052 336 23 70

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.