Aus dem Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kredit über 3200 Franken für die Sicherheitsmassnahmen beim Holzschnitzellager Püntenrain
  • Kredit über 36’000 Franken für einen neuen Server und drei neu PCs für die Gemeindeverwaltung
  • Kredit über 12’000 Franken für die Überarbeitung der Bau- und Zonenordnung der Gemeinde
  • Kredit über 3400 Franken für die Versetzung von Strasskandelabern an der Huebbachstrasse
  • Kredit über 15’000 Franken für die Nachhalldämmung des Schulleiterbüros im Schulhaus
  • Kredit über 13’000 Franken für Sanierungsarbeiten an diversen Drainagen

Sprechstunde Gemeindepräsidentin

Haben sie ein Anliegen oder ein Problem, das sie gerne mit der Gemeindepräsidentin oder mit einem Gemeinderat besprechen möchten? Sämtliche Gemeinderäte und die Gemeindepräsidentin stehen ihnen jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. Wenn sie ein Anliegen besprechen möchten, melden sie sich für eine Terminvereinbarung bei der Gemeindekanzlei (Tel. 052 320 82 82) oder direkt bei der zuständigen Gemeinderätin oder Gemeinderat.

Jahresrechnung 2010

Die Finanzverwaltung hat dem Gemeinderat die Jahresrechnung 2010 vorgelegt. Die Jahresrechnung 2010 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 290’464 Franken ab. Im Voranschlag 2010 wurde noch mit einem Rückschlag von 422’000 Franken gerechnet. Die Jahresrechnung schliesst somit um rund 712’000 Franken besser ab als erwartet. Es wurden Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen von 984’000 Franken vorgenommen. Insgesamt wurden Investitionen über 308’000 Franken getätigt. Das gute Resultat ist hauptsächlich auf höhere Steuererträge und Einnahmen bei den Grundstückgewinnsteuern zurück zu führen. Die Steuererträge sind um rund 500’000 Franken höher ausgefallen als erwartet. Sowohl die Wasserversorgung und die Abfallbeseitigung arbeiten kostendeckend. Bedingt durch Einmalabschreibungen weist zwar der Bereich Abfall einen Verlust von 79’825 Franken aus, der aber mit dem Vermögen der Abfallrechnung gedeckt werden konnte. Im Bereich Wasser konnte wieder ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden. Im Bereich Abwasser mussten erneut ein Defizit ausgewiesen werden. Die Reserven im Abwasserbereich sind aufgebraucht. Die Schuld gegenüber der Politischen Gemeinde ist von 9125 auf 40’064 Franken angestiegen. Diese Schuld ist in den nächsten Jahren an die Gemeinde zurück zu bezahlen. Weitere Gebührenerhöhungen sind deshalb nicht ausgeschlossen.


Das Eigenkapital der Politischen Gemeinde erhöhte sich durch den Einnahmenüberschuss von 5’517’081.30 auf 5’807’545.55 Franken.

Veranstaltungskalender auf www.thalheim.ch

Auf der Internetseite der Gemeinde ist der Online-Veranstaltungskalender eingerichtet. Die Vereine und Behörden haben Zugriff auf diesen Kalender, so dass immer die aktuellsten Veranstaltungen der Gemeinde abrufbar sind. Den Veranstaltungskalender finden sie hier.

Strassenwesen

Der Gemeinderat hat einen Grundsatzentscheid betreffend der Bewilligungspraxis für Firmen-Wegweiser erlassen. Um alle Gewerbetreibenden in der Gemeinde Thalheim in Zukunft gleich zu behandeln, möchte der Gemeinderat nur einheitliche Gewerbewegweiser (analog Wegweiser zu Siedlungen) zulassen. Zudem darf das Gewerbe nicht an einer Hauptstrasse liegen und mindestens 15 Besucher pro Tag sollten den Gewerbebetrieb anfahren. Die bereits bestehenden Firmenwegweiser in der Gemeinde besitzen eine Bestandesgarantie und können vorläufig bestehen bleiben.

Kanalisation

Mit Beschluss vom 18. August 2009 genehmigte der Gemeinderat einen Kredit über 16’000 Franken für die Sanierung bzw. Umlegung einer Meteorwasserleitung im Oberdorf. Mit Beschluss Nr. 190 vom 1. Dezember 2009 wurde das Projekt definitiv genehmigt und die Arbeitsvergabe beschlossen. Gegen diesen Beschluss des Gemeinderates wurde ein Rekurs beim Bezirksrat Andelfingen eingereicht, der vom Bezirksrat Andelfingen teilweise gutgeheissen wurde. Im Anschluss fanden Gespräche mit dem beteiligten Ingenieurbüro sowie den Rekurrenten statt. Da sich die bestehende Meteorwasserleitung noch in einem guten Zustand befindet, muss diese nicht zwingend umgelegt werden. Da der Gemeinderat und die betroffenen Grundeigentümer damit einverstanden sind, die Leitung vorläufig in ihrem Zustand zu belassen, hat der Gemeinderat beschlossen, dass das Projekt vorläufig nicht ausgeführt werden soll.

Nachrichten aus dem Gemeindehaus

In unregelmässigen Abständen versendet die Gemeindeverwaltung E-Mail-Nachrichten über Neuigkeiten aus dem Gemeindehaus. Sind Sie interessiert auch diese Nachrichten zu erhalten? Senden Sie uns einfach ein Mail an: gemeinde@thalheim.ch mit dem Vermerk «Gemeindenachrichten».

Stimmrechtsausweis immer unterschreiben

Bitte beachten Sie, dass ab sofort der Stimmrechtsausweis bei Wahlen und Abstimmungen immer unterschrieben werden muss. Egal ob Sie vorzeitig, schriftlich oder an der Urne abstimmen, müssen Sie Ihren Stimmrechtsausweis unterschreiben, ansonst ihre Stimme ungültig ist.

Erinnerung für Pfingsten

Das Campieren an Pfingsten ist seit 2007 bewilligungspflichtig. Entsprechende Gesuche für das Campieren bieten wir auf unserer Homepage www.thalheim.ch an oder können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Es können keine Bewilligungen mehr vor Ort erteilt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.