Turnfahrt des TV Thalheim

Samstag, 18. September 2010, besammelten wir uns um 5.15 Uhr in der Früh am Bahnhof Thalheim. Leider waren wir beim Treffpunkt nicht ganz vollzählig. Eine Person musste etwas Schlaf nochhohlen, daher konnten wir sie auch nicht per Telefon wecken und aus dem Bett locken. Und so ging die zwölfköpfige Truppe los.

Mit dem Zug und Bus fuhren wir nach Wilderswil, wo wir die Schynige Platte Bahn nahmen. Diese führte uns auf einer sieben Kilometer langen Strecke zur Bergstation Schynige Platte, 1967 Meter über Meer Natürlich durfte der morgendliche Kaffee nicht weggelassen werden, darum machten wir in Bern einen Zwischenhalt und gingen auf die Suche. Schlussendlich hatten nicht nur alle ihren Kaffee, Tee oder das zugehörige Gipfeli, nein auch eine Toblerone à 4,5 Kilogramm mit zwölf Zacken begleitete uns nun auf der Reise.

Noch zu erwähnen: getragen wurde sie, die ganze Reise durch, von einer Person! Zur Stärkung und Vorbereitung auf die erste Etappe zu Fuss mussten wir uns in der Schynige Platte Bahn stärken. Somit eröffneten wir unser Toblerone-Essen, was uns das ganze Wochenende begleitete. Angekommen auf der Bergstation ging es los.

Der erste Stopp war die Männdlenen Hütte. Dort gab es Suppe, Würste, Getränke und zum Dessert natürlich wieder ein Zacken Toblerone. Auf dieser ersten Teilstrecke konnten wir verschiedene Stein- und Felsformatonen beobachten und auf das Seebecken des Brienzersee schauen. Leider war die Sicht manchmal durch Nebel und Wolken verdeckt und so konnten wir nicht immer alles in vollen Zügen geniessen.

Der Weg weiter führte auf das Faulhorn, 2686 Meter über Meer. Zwischendurch konnten wir Eiger, Mönch und Jungfrau bestaunen. Diese auch immer wieder mit Wolken umhüllt. Angekommen auf dem Faulhorn genossen wir einen Gipfelwein und schon ging es weiter Richtung Unterkunft.

Fast nur noch Abwärts gelangten wir, vorbei am Ufer des Bachalpsee, zum Bergrestaurant Waldspitz, 1919 Meter über Meer, wo wir uns einquartierten und den Abend verbrachten. Allgemeine Angaben zum ersten Tag: 719 Höhenmeter bis zum Faulhorn aufwärts, 767 Höhenmeter abwärts zum Bergrestaurante Waldspitz, etwa 6½ Stunden Wanderzeit!

Sonntagmorgen, 19. November 2010, 10 Uhr ging es weiter auf unserer Wanderung. Zum Glück war der Nebel weg und es hatte nur noch wenige Wolken am Himmel. So starteten wir in einen wunderschönen Wander-/Bergtag.

Die letzte Strecke zu Fuss führte uns auf die Bergstation First, 2168 Meter über Meer Die Sicht auf die verschiedenen Bergketten war herrlich. Nach einer kleinen Stärkung ging es zum Firstflyer. Dieser führte uns in 45 Sekunden 765 Meter abwärts mit einer maximalen Geschwindigkeit von etwa 84 Kilometer pro Stunde, 45  Meter über dem Boden. Nun waren sicherlich auch alle wieder wach und voller Adrenalin.

Die Gondel brachte uns zur Zwischenstation Bort. Dort genossen wir ein herrliches Sonnenbad mit feinem Essen. Weiter führte uns nicht die Gondel oder unsere Füsse nach Grindelwald, 1009 Meter über Meer, nein wir nahmen das Trottinett.

Am Anfang etwas vorsichtig, doch mit der Zeit immer risikofreudiger, fuhren wir den Berg hinunter. Das Trottinett abgegeben und unser Rucksack wieder gefasst, welcher wir beider Bergstation Fist abgeben konnten, ging es noch den letzten Weg zu Fuss durch das Dörfchen Richtung Bahnhof. Die letzte Etappe mit dem Zug meisterten wir zufrieden und etwas müde. Angekommen in Thalheim konnten wir auf eine gelungene Turnfahrt zurück schauen und uns beim Organisator Chrigel Metzger bedanken. Allgemeine Angaben zum zweiten Tag: 249 Höhenmeter aufwärts zu Fuss, 1159 Höhenmeter abwärts mit verschiedenen Hilfsmittel, etwa zwei Stunden Wanderzeit!

Manuela Bär

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.