Aus dem Gemeinderat

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende baurechtliche Entscheide bewilligt:

  • Micha und Corinne Stanzione-Helfer, Kennelwies 1, Freienstein: Neubau Einfamilienhaus mit Praxis und Atelier, Im Winkel, Kat-Nr. 553 (Kernzone)

Finanzen und Steuern

Die Abteilung Gemeindefinanzen der Direktion der Justiz und des Innern hat der Gemeinde Thalheim an der Thur ihre Finanzdaten 2010 bekannt gegeben. Die Steuerkraft pro Einwohner im Jahre 2009 betrug 1902 Franken, das Kantonsmittel 2009 hingegen belief sich auf 3457 Franken pro Einwohner (ohne Stadt Zürich). Damit liegt die Steuerkraft Thalheims 1555 Franken unter dem Kantonsmittel.


Die Gemeinde Thalheim an der Thur erhält für das Jahr 2010 einen Steuerkraftausgleich von 1’327’719 Franken (gegenüber 1’580’013 Franken im Vorjahr). Der Steuerkraftausgleich wird aufgrund der Zahlen im Vorjahr berechnet.


Folgende Kreditanträge wurden bewilligt:

  • 4353 Franken für die Beschaffung von Fahnenmasten und Fahnen beim Schulhaus Thalheim
  • 3100 Franken für die Erstellung einer Sickerleitung mit Kontrollschacht beim Friedhofgebäude Thalheim
  • 40’000 Franken für Sanierungen von Rissen in diversen Gemeindestrassen

weiter genehmigte der Gemeinderat:

  • Kreditabrechnung über 6051.40 Franken für die Sanierung der Stockistrasse
  • Voranschlag 2011 der Gruppenwasserversorgung Thurtal
  • Die jährlichen Beiträge an die Dorfvereine sowie an gemeinnützige Institutionen

Gemeindeliegenschaften

Der Gemeinderat hat dem Verkauf des alten Feuerwehrlokals in Gütighausen an Albert Nievergelt zum Preis von 165’800 Franken zugestimmt. Die grundbuchamtliche Übertragung der Liegenschaft erfolgte am 2. September 2010. Das Gebäude kann in diesem Jahr noch als Abstimmungslokal genutzt werden.

Austritt aus dem Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen

Im Jahre 1999 ist die Gemeinde Thalheim dem Verein Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich (sbfz) beigetreten. Der Beitritt erfolgte, da zu diesem Zeitpunkt viele Unsicherheiten rund um den Flughafen Zürich bestanden. Zudem wurden die Gemeinden über die Flughafenentwicklung nur spärlich informiert. Deshalb ist der Gemeinderat, auf Anregung aus der Bevölkerung, dem sbfz beigetreten. Unterdessen sind viele Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Flughafen bereinigt worden. Zudem befindet sich unsere Gemeinde zur Zeit auch nicht im Bereich mit erheblicher Fluglärmbelastung, so dass für unsere Gemeinde keine Baueinschränkungen mehr bestehen. Dies war 1999 noch unsicher und deshalb mit ein Grund für den Beitritt zum sbfz.

Der sbfz leistet sehr wertvolle Arbeit für die Gemeinden und die Bevölkerung um den Flughafen. Es ist wichtig, dass die Interessen der Bevölkerung mit einem ernstzunehmenden Gremium vertreten werden. Von den Mitgliedsgemeinden des sbfz ist die Gemeinde Thalheim am weitesten vom Flughafen entfernt, aber immer als vollwertiges Mitglied im Verein wahrgenommen. Trotz dem Austritt will der Gemeinderat Thalheim weiterhin die Anliegen des sbfz auch politisch so weit möglich unterstützen.


Gemäss Statuten des sbfz kann ein Austritt auf Schluss eines Kalenderjahres unter Beachtung einer halbjährigen Kündigungsfrist erfolgen. Deshalb erfolgt der Austritt per 31.12.2011.

Wahllokal Gütighausen

Gegen den Beschluss betreffend der Aufhebung des Wahllokals in Gütighausen wurde beim Bezirksrat ein Rekurs eingereicht. Der Rekurs wurde vom Bezirksrat noch nicht behandelt.

Arbeitssicherheit

Der Gemeinderat hat dem Zusammenschluss in Sachen Arbeitssicherheit mit der Gemeinde Altikon zugestimmt. Als Sicherheitsbeauftragter für beide Gemeinden amtet weiterhin Cyrill Bühler. Zusätzlich übernimmt er auch die Bereichssicherheit der Verwaltung Altikon. Für die Bereiche Abwasseranlagen, Sportanlagen und Werkhof wählt die Gemeinde Altikon eigene Bereichssicherheitsbeauftragte. Für die zusätzlichen Aufwendungen zahlt die Gemeinde Altikon eine Entschädigung.

Wasserversorgung

Der Gemeinderat genehmigte die Kreditabrechnung über 64’279.25 Franken für die Umlegung der Wasserleitung beim Stallneubau Fehr in Gütighausen. Diese Wasserleitung befindet sich im Besitz der Wasserversorgung Thalheim und Adlikon und führt über das Land der Gebrüder Fehr. Da der Neubau des Stallgebäudes auf diese Wasserleitung zu liegen kam, musste die Leitung umgelegt werden. Das ZGB sieht in solchen Fällen vor, dass der Leitungseigentümer für die Kosten der Umlegung aufzukommen hat. Die Wasserversorgung ist auf Grundeigentümer angewiesen, die ihr Land für öffentliche Wasserleitungen zur Verfügung stellen. Die Nettokosten für diese Arbeiten sind noch ausstehend, da die Staatsbeiträge und der Anteil der Gemeinde Adlikon noch ausstehend sind.

Berufspraktika im Gemeindewerk

In der Schweiz haben wir ein Problem der Jugendarbeitslosigkeit und der Einstieg ins Berufsleben ist erschwert durch die fehlende Berufserfahrung der jungen Menschen. Der Gemeinderat hat sich Gedanken gemacht, ob es für die Gemeinde möglich ist, ein Berufspraktika auf der Gemeinde anzubieten, um so auch einen Beitrag zu leisten. Zudem ist unserer Gemeindearbeiter im Moment stark mit Arbeit ausgelastet und wäre froh um Unterstützung, aber auch bereit sich einem jungen Menschen anzunehmen und ihn in seinen täglichen Arbeiten als Gemeindearbeiter einzuführen.


Eine Praktikumsstelle (Pensum 90 %) für eine junge, arbeitslose Person mit handwerklichen Geschick und einem Fahrausweis könnte innert kürzester Zeit angeboten werden. Der Gemeinderat hat sich deshalb bei der Koordinationsstelle für Arbeitsprojekte in Winterthur über die Schaffung einer Praktikumsstelle informiert.


Das Ziel eines Berufspraktikums ist, dass junge, arbeitslose Personen Berufserfahrung sammeln können und wieder in einer Tagesstruktur eingebunden sind. Die Praktikumszeit ist auf 6 Monate begrenzt. Die Praktikanten sind in der Regel nicht älter als 25 Jahre. Der Praktikant oder die Praktikantin muss sich während dieser Zeit weiterhin um eine Festanstellung bemühen. Aus diesem Grund ist es möglich, dass eine solche Person nicht die volle Praktikumszeit absolviert, sofern eine Festanstellung gefunden wird.


Die Kosten der Gemeinde für eine Praktikumsstelle beträgt 25% des Bruttotaggeldes, mindestens 500 Franken pro Monat bei 100 % und werden von der RAV direkt verrechnet. Die Entschädigung des Praktikanten erfolgt weiterhin durch die Arbeitslosenversicherung. Sämtliche Versicherungen wie AHV, IV, Unfallversicherungen usw. werden durch die Arbeitslosenversicherung übernommen. Die Praktikumsstelle konnte bis Redaktionsschluss noch nicht vergeben werden.

Gemeindepersonal

Unsere Steuersekretärin, Nicole Weber, hat dem Gemeinderat ihre Kündigung per 31. Dezember 2010 eingereicht. Nicole Weber wird die Schweiz in Richtung Frankreich verlassen und einen Pferdehof übernehmen. Der Gemeinderat wünscht Nicole Weber für ihre Zukunft alles Gute und bedankt sich für die geleisteten Dienste auf der Gemeindeverwaltung. Der Gemeindeschreiber wurde beauftragt, eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Nicole Weber zu suchen.

Strassenwesen

Die Sanierung der Thurtalstras-se durch das Kantonale Tiefbauamt ist abgeschlossen. Wir danken der betroffenen Bevölkerung für den unkomplizierten Umgang, die diese Sperrung nach sich zog. Einen grossen Dank gilt auch den Bewohnern und Bewohnerinnen beim Gemeindehaus Thalheim, die ihre Durchfahrt zum Parkplatz zur Verfügung stellten. Und auch Hans Epprecht, der auf seinem Land an der Püntenrainstrasse einen Parkplatz zur Verfügung stellte. Auch hat unser Gemeindearbeiter tolle Arbeit geleistet und hat kurzfristig alle Probleme die sich ihm stellten, souverän gemeistert.

Betreibungskreis Andelfingen gestartet

Seit dem 19. August 2010 sind die Betreibungsämter im Bezirk Andelfingen zusammengefasst worden. Neu erreichen sie das Betreibungsamt für unsere Gemeinde unter folgender Adresse:

Betreibungskreis Andelfingen

Obermühlestrasse 11
8450 Andelfingen
Tel. 052 317 07 71
Fax 052 317 07 73
info@betreibungsamt-andelfingen.ch
www.betreibungsamt-andelfingen.ch


Öffnungszeiten:


Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 08 bis 11.30 Uhr, Nachmittag geschlossen
Dienstag: Vormittag geschlossen, Nachmittag: 16 bis 20 Uhr

Wasserversorgung

Das Kantonale Labor hat die periodischen Trinkwasserkontrollen vorgenommen. Die Werte haben ergeben, dass die Gemeinde Thalheim über qualitativ gutes Trinkwasser verfügt. Die Nitratwerte liegen bei rund 6,5 mg/l. Für die Dosierung der Waschmittel ist der Härtegrad des Wassers entscheidend. Hier liegt der durchschnittliche Wert bei 20°fH. Weitere Angaben zur Wasserqualität unserer Gemeinde finden sie unter www.wasserqualitaet.ch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.