Aus der Schulpflege

Aus der Schulpflege

Elternmitwirkung

Das Volksschulgesetz des Kantons Zürich schreibt eine institutionalisierte Form der Elternmitwirkung vor. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern soll damit gestärkt werden. Gemeinsam mit einer Elterngruppe hat die Schule Thalheim in diesem Schuljahr als Grundlage dafür ein Reglement erarbeitet. Geplant ist ein Elterrat bestehend aus acht bis zwölf Mitgliedern. Im Reglement werden die Ziele und Grenzen des Rates, die genauen Aufgaben und allgemeine Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit beschrieben. An der Elterninfoveranstaltung wird das Reglement kurz vorgestellt und anschliessend allen Interessierten online zur Verfügung gestellt. Wir sind gespannt auf die ersten Wahlen des Elternrates, welche an den Klassenelternabenden im neuen Schuljahr stattfinden werden und auf die neue Zusammenarbeitsform. Die Schule bedankt sich herzlich für das Engagement der Eltern, die mitgeholfen haben den Grundstein für die Elternmitwirkung zu legen.

Schuljahresplanung 10/11

Im Hinblick auf das kommende Schuljahr ergeben sich sowohl in personeller als auch in organisatorischer Hinsicht ein paar Änderungen:


Durch die nochmals steigende Anzahl Kindergartenkinder werden wir im nächsten Jahr zwei Kindergartenklassen führen. Die Klassenführung in der Primarschule wird auf Grund sehr unterschiedlicher Klassengrössen ebenfalls neu aufgeteilt in eine erste bis dritte Klasse, eine vierte und fünfte Klasse und eine sechste Klasse.


Frau Pante wird nach den Heuferien in den Mutterschaftsurlaub treten und voraussichtlich auch nach dem Urlaub nicht mehr unterrichten. Frau Frieden tritt per Ende Schuljahr nach langer Schaffenszeit im Dorf vorzeitig in Pension. Auch Frau Hollenstein verlässt uns Ende Schuljahr auf eigenen Wunsch. Wir bedauern den Weggang der betreffenden Lehrpersonen sehr, bedanken uns herzlich für ihren Einsatz und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft. Zum Glück konnten wir für alle offenen Stellen neue Lehrpersonen finden:


Die Kindergartenkinder werden von Frau Klinger und neu von Frau Kessler unterrichtet.


Die erste bis dritte Klasse wird von Frau Matejka neu gemeinsam mit Frau Moser, die vierte und fünfte Klasse von Herrn Weidmann und die sechste Klasse von Frau Gonzalez geführt. Frau Cantieni erteilt neu den Unterricht im textilen und nicht textilen Werken.


Frau Hirtz wird als Schulische Heilpädagogin für die IF (Integrative Förderung) zuständig sein. Die Schule wird auch im nächsten Jahr von Frau Blatter in der Funktion als Schulleiterin geführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.