Angehörige alkoholkranker Menschen

In der Schweiz schätzt man die Zahl der Menschen, die Alkoholkranken nahe stehen auf bis zu einer Million Menschen, zwei Drittel davon sind Frauen und Kinder.

Angehörige suchtkranker Menschen sind von einem Leidensdruck betroffen, der zu stressbedingten Erkrankungen führen kann. Insbesondere dann, wenn sich für Familien die Situation scheinbar aussichtslos zeigt, weil sie glauben trotz ihrer Bemühungen nichts ändern zu können.


Aus Angst und Schamgefühlen heraus trauen sich viele Angehörige nicht über ihre Situation zu sprechen. Wir möchten Ihnen Mut machen den ersten Schritt zu tun.


Wir bieten ein erprobtes Gruppenangebot für Angehörige alkoholkranker Menschen an.


Ziele:

  • Verbesserung Ihrer eigenen Lebensqualität
  • Positiver Einfluss auf die Trinkgewohnheiten Ihres Partner, Ihrer Partnerin
  • Den Umgang mit Partnerschaftskonflikten verbessern

Sie finden in unserem Gruppenangebot Austauschmöglichkeiten, Entlastung, Informationen und können Antworten auf wichtige Fragen erhalten.


Das Unterstützungsangebot kann ohne Wissen des Betroffenen, auch in Einzelberatung, in Anspruch genommen werden.

Erstkontakt

Interessierte nehmen persönlichen Kontakt mit der Beratungsstelle auf. Auf Wunsch kann ein unverbindliches Informationsgespräch stattfinden.


Zentrum für Beratung und Prävention
Fachbereich Sucht/Suchtberatung
Peter Grether, Suchtberater, Landstrasse 36, 8450 Andelfingen, 052 304 26 11, Mail: peter.grether@ajb.zh.ch, www.fachbereich-sucht.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.