Velokarawane gegen Gentechnologie

Vom 9. bis 24. Mai 2009 fand die Velokarawane «Für eine zukunftsträchtige souveräne Landwirtschaft – gegen Gentechnologie» statt. Sie führte von Reckenholz im Kanton Zürich nach Pully in der Waadt. Auf dem Weg dorthin standen verschiedene Veranstaltungen auf dem Programm zum Beispiel Empfangs-Apéros, Demonstrationen, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Filmvorführungen und Vorträge.

Am Abend des ersten Tages radelte die Velokarawane in Thalheim ein. Im Holzlabor an der Thurtalstrasse hielt Bettina Dyttrich ein Referat. Anschliessend fand ein Konzert von «Schlakra» statt.


Die Karawane wurde als Reaktion auf die Freisetzungsversuche im Rahmen des Nationalen Forschungsprogrammes NFP 59 mit gentechnisch manipuliertem Weizen ins Leben gerufen und verurteilt diese. Sie informiert, vernetzt, macht das wachsende Unbehagen von der Bevölkerung sichtbar und trägt den Protest durchs Land. Mehr Informationen finden Sie auf www.karawane09.tk.


cm

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.